Projekte & Engagement

Bei der Ausarbeitung unserer Reiseprogramme ist uns ein fairer Umgang mit sozialen und ökonomischen Ressourcen sehr wichtig. Es geht uns um Reisen mit sanftem ökologischen Fußabdruck, die Wertschöpfung im Urlaubsland bringen und unseren Gästen obendrein Freude machen. Im Bereich Nachhaltigkeit möchten wir uns aktiv einbringen und unseren Beitrag leisten.

Unser Engagement

ForumAndersReisen

forum anders reisen

Das forum anders reisen e.V. ist ein Zusammenschluss von Reiseunternehmen, die sich dem nachhaltigen Tourismus verpflichtet haben. Der Name steht für Reiseerlebnisse, die sich am Menschen und an der Umwelt orientieren. Als Mitglied müssen wir bestimmte Kriterien der Nachhaltigkeit in den Bereichen Ökologie, Ökonomie und Soziales befolgen, was wir gerne tun. Derzeit unterstützen wir eine langfristig angelegte Initiative zum Wiederaufbau in Nepal. Es geht um den Einsatz CO2– und verbrauchsarmer Technologien.


atmosfair

Ausgleich für CO2-Emissionen 

Für alle unsere Katalogreisen per Bus sowie für unsere Flugreisen nach Frankreich übernehmen wir für unsere Kunden den CO2-Kompensationsbeitrag. So können wir die durch das Reisen entstandenen Emissionen zumindest etwas ausgleichen. Mit dem Geld werden u.a. Wiederaufforstungsprojekte in Nicaragua und Uganda unterstützt.

Mehr Informationen unter www.atmosfair.org und auf www.myclimate.org.

TIPP: Bei Buchung einer Flugreise über unser Online-Buchungsformular können Sie per atmosfair-Rechner  die CO2-Emissionen für Ihren Flug berechnen und mit Ihrem freiwilligen Kompensationsbeitrag aktiv zum Klimaschutz beitragen.

Unsere myClimate Urkunde 2016-1


Roundtable für Menschenrechte

Unser Beitritt zum Roundtable Menschenrechte im Tourismus ist ein weiterer wichtiger Entwicklungsschritt für uns in Bezug auf nachhaltigen Tourismus. Es geht um die Wahrung der Menschenrechte. Konkret heißt das, dass wir die Auswirkungen unserer Geschäftstätigkeit auf die Menschenrechte prüfen, und Reisen sorgfältig und achtsam planen. Tourismus soll den einheimischen Menschen im Zielland nicht schaden.


Wertschöpfung im Urlaubsland

Wir unterstützen örtliche Guides, Busunternehmen und Partner. Sie sind gut ausgebildet, kennen ihr Land schließlich auch am besten und geben dieses Wissen mit Freude direkt an Sie, unsere Gäste, weiter. Es ist uns wichtig, dass die Fußspuren, die wir auf unseren Reisen hinterlassen, für die Menschen vor Ort etwas Gutes und faire Bezahlung bedeuten.


Umweltschonende Papierverwendung

Für den Katalog 2017 kompensiert Oliva Reisen die entstandenen CO2-Emissionen (Material und Produktion) durch das Pflanzen von 300 Bäumen in Österreich im Rahmen des Aufforstungsprojekts Plant-for-the-Planet (das Projekt stellen wir weiter unten genauer vor). Die Transportemissionen, die aufgrund unserer Post entstehen, die wir tagtäglich versenden, versuchen wir auch über Klimaschutzprojekte wie z.B. Wiederaufforstungen, Solarenergieanlagen, emissionsfreie Fahrzeuge wieder auszugleichen.
NEU: seit 2016 können Sie in unserem Online-Buchungsformular „Versand der Unterlagen per E-Mail“ anhaken und uns so auch beim Papiersparen unterstützen.

top

Herzensprojekte

Plant-for-the-Planet

1 Euro = 1 Baum | Baumgutschein bestellen & Beitrag zum Klimaschutz leisten!
Plant-for-the-Planet ist eine 2007 gegründete Kinder- und Jugendinitiative. Ihr Ziel ist, bis zum Jahr 2020 weltweit 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen, um der Klimakrise entgegenzuwirken. Die Kinder engagieren sich mit zahlreichen Maßnahmen und bilden weltweit weitere Kinder zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit aus. Der Weltbaumzähler zeigt, wie viele Bäume schon gepflanzt wurden und wie viele wir für dieses Ziel noch pflanzen müssen.

Wir finden diese Initiative großartig – haben gleich 500 Bäume gepflanzt – und möchten möglichst viele Menschen motivieren, es uns gleichzutun.

Ein Baum-Gutschein ist zum Beispiel auch ein schönes, sinnvolles Geschenk. :)
Informieren & mitmachen.

Wenn wir alle aktiv werden, können wir viel bewegen! 


Solidarität mit Ecuador

Nach dem schweren Erdbeben im April 2016 in Ecuador hat der Sohn unseres Partners vor Ort eine Spendenaktion für die stark betroffene Provinz Manabí ins Leben gerufen, auf die wir Sie gerne aufmerksam machen möchten. Mit den Spenden wollen wir eine der vielen zerstörten Schulen wieder aufbauen.school-ecuador-pixabay_web

3% des Reisepreises unserer magischen Inside-Erlebnisreise Magisches Südamerika – Peru, Ecuador & Galapagos kommen diesem Hilfsprojekt zu Gute.

Spendenkonto

Kontoinhaber: Deutsche Schule Quito
Name der Bank: Berenberg Bank Hamburg
Betreff: Solidarität mit Ecuador
IBAN: DE70 2012 0000 0021 3570 09
BIC/SWIFT: BEGODEHH
Kontakt/Infos: solidaridad.terremoto@caq.edu.ec | www.caq.edu.ec


Trinkwasser-Projekt „Gemeinsam für Nepal“

Auch wenn die beiden schweren Erdbeben im Frühjahr 2015 nun schon eine Weile her sind, ist das Leben vieler Menschen in Nepal noch immer nicht wie es einst war.

Die Dorfbewohner von Banskharka leiden seitdem unter einem Trinkwasserproblem. Für uns ist Trinkwasser leider eine zu wenig geschätzte „Selbstverständlichkeit“ und es ist unvorstellbar, dass diese Menschen einen halbstündigen Marsch durch unwegsames Gelände in Kauf nehmen müssen, um an Trinkwasser zu gelangen.

„Gemeinsam für Nepal“ möchte nun eines dieser wichtigsten Güter unserer Erde den Menschen in Banskharka näher bringen. Zwei Wassertanks sollen 20 Haushalte mit 76 Personen mit Wasser versorgen. Darüber hinaus werden die Dorfbewohner während ihrer Feldarbeit und beim Bau neuer Häuser vom Trinkwasser profitieren.

Bitte helfen Sie uns diese Vorhaben zu verwirklichen. Unser Nepal- und Islandguide Hubert Neubauer wird im November wieder vor Ort sein. Damit ihre Hilfe auch da ankommt, wo sie wirklich benötigt wird.

P1100279-1_kl_web3% des Reisepreises unserer Himalaya Inside-Erlebnisreisen 2017 kommen dem Hilfsprojekt „Gemeinsam für Nepal“ zu Gute: Zur Rhododendrenblüte im Himalaya und Genussvolles Spazieren im Himalaya

Spendenkonto
IBAN AT37 6000 0000 7361 5501
BIC: OPSKATWW
Wichtig! Kennwort: Gemeinsam für Nepal / Ihr Name, Adresse + E-Mail

top