Den Schmutztod ist noch niemand gestorben.
Estnisches Sprichwort

previous next

Estland – Perle des Baltikums

Kleines Estland, große Vielfalt. Trotz ihrer überschaubaren Größe bietet die nördlichste der drei baltischen Republiken eine unvergleichliche Mischung aus Kultur, Geschichte und Natur zum aktiven Erleben und Genießen. Die Esten sind ein flexibles und modernes Volk, das, tief verwurzelt in seiner wunderschönen Natur, stolz und emsig sein Land präsentiert. Es ist eine ruhige Landschaft, die sich viel Ursprünglichkeit bewahrt hat. Auf unseren Wanderungen entdecken wir verwunschene Moorlandschaften, stille Kiefernwälder und verträumte Küstenlinien. Das Land bietet zahlreichen selten gewordenen Arten in mehreren Nationalparks einen geschützten Lebensraum. Hier befinden sich viele Brutgebiete für Zugvögel, am Wegesrand blühen Orchideen, Wacholder und Efeu. Die endlosen Regenmoore und taigaartigen Wälder sind außerdem Heimat von Elch, Wolf, Luchs, Braunbär und Flughörnchen. Die Inselwelten werden von Ringel- und Kegelrobben bewohnt.

Entdecken Sie mit uns das mittelalterliche Tallinn (UNESCO Weltkulturerbe), stilvoll restaurierte deutsch-baltische Gutshöfe, den größten Nationalpark Estlands Lahemaa, den riesigen Peipussee an der Grenze zu Russland mit einsamen Stränden, die hügelige Landschaft Südestlands, die malerische Kurstadt Pärnu, die eindrucksvolle Natur in den Nationalparks Soomaa und Matsalu und die Insel Saaremaa mit ihrem spröden, aber unvergleichlichen Charme.

Reiseexperten & Estlandkenner
Anton und Romana Piiroja

Das Besondere auf dieser Oliva Wander- und Erlebnisreise

  • geführte Rundreise mit Natur- und Kulturhöhepunkten & Geheimtipps
  • Nächtigung in sehr guten 3-4*Unterkünften, ausgezeichnete Kundenbewertungen
  • UNESCO-Weltkulturerbe Tallinn
  • Hochmoore, Kiefernwälder, Steilküsten
  • geführte Wanderungen in den Nationalparks
  • Naturerlebnis Peipussee
  • Estlands Inselwelt: Saaremaa und Muhu
  • Erlebnis Kegelrobben-Beobachtung Insel Vilsandi
  • mystische Abendstimmungen als Nachklang der Weißen Nächte: Sonnenuntergang gegen 22:30 Uhr, Sonnenaufgang gegen 4:30 Uhr
  • Reisebegleitung: gebürtiger Este Anton Piiroja & Oliva Reisen Mitarbeiterin Romana Piiroja, estnisch-österreichischer Charme inklusive
  • Kleingruppe: 8-15 Gäste

Termine und Preise

REISE- & Storno-VERSICHERUNG
für Busreisen (PDF) für Flugreisen (PDF)

12.07. - 21.07.2018

pro Person im DZ €1.980,-
pro Person im EZ €2.220,-
bei 8-11 Personen zzgl. €280,-
noch 15 Plätze frei


REISE- & Storno-VERSICHERUNG

für Busreisen (PDF) für Flugreisen (PDF)
top

Unser Reiseprogramm

1. Tag: Anreise nach Tallinn – Stadtrundgang – Restaurantbesuch

Wir treffen uns am Flughafen in Wien und fliegen gemeinsam nach Tallinn. „Tere tulemast!“ Herzlich willkommen! Nach unserer Ankunft Transfer zum Hotel, das sich im Herzen der Altstadt befindet. Bei einem geführten Stadtrundgang erfahren Sie Wissenswertes rund um Geschichte und Kultur der quirligen Metropole am Finnischen Meerbusen. Tallinn war Kulturhauptstadt 2003 und gehört mit ihrem gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie sehen unter anderem den über der Stadt thronenden Domberg, die Domkirche, die imposante russisch-orthodoxe Alexander-Newsky-Kathedrale, das Rathaus. Weltberühmt und sehenswert ist auch das Fragment des Gemäldes Totentanz von Bernt Notke in der Nikolaikirche. Wir schlendern durch die kleinen Gassen mit ihrem Kopfsteinpflaster, vorbei an den bunten Häusern mit ihren Zunftzeichen. Das Stadtbild erinnert uns daran, dass Tallinn einst Hansestadt war. Zum Abendessen gehen wir in ein Altstadtrestaurant, wo Sie traditionelle estnische Spezialitäten probieren können. Übernachtung im 4*Hotel in der Altstadt. (-/-/A)

2. Tag: Tallinn – Palmse – Hochmoorwanderung im Lahemaa Nationalpark

Wir fahren in den ältesten und größten Nationalpark Estlands Lahemaa, übersetzt das Land der Buchten. Nur etwa eine Stunde Fahrtzeit von Tallinn entfernt ist er eine der letzten unberührten Regionen an der Ostsee. Reizvoll nicht nur aufgrund der abwechslungsreichen Natur, sondern auch wegen all der mythischen Geschichten, die hier unter den Einheimischen erzählt werden. Auf einer geführten Wanderung durch das Hochmoor von Viru Raba (ca. 2 Stunden) tauchen wir in diese Atmosphäre selbst ein und hören auch über Flora und Fauna. Anschließend besuchen wir das Herrenhaus Palmse, das bekannteste Landgut Estlands mit großer Parkanlage (Innenbesichtigung fakultativ). Nach unserer Ankunft im Gutshof Sagadi Manor Abendessen im Restaurant des Gutshofes. Der Gutshof befindet sich auf einem weitläufigen Areal mit einigen Nebengebäuden und dem eindrucksvollen frühklassizistischen Herrenhaus. Auch hier umgibt die Anlage ein weitläufiger Park. (F/-/A) Gesamte Fahrtstrecke: ca. 90 km

3. Tag: Nationalpark Lahemaa – Wanderung

Vormittags unternehmen wir eine geführte mittlere Wanderung (ca. 4,5 Stunden) auf der Halbinsel Käsmu, wo wir sogenannten „Findlingen“ am Fuße des Palganeeme-Kaps auf die Spur kommen. Wunderschöne Strände, der Käsmu-See, das Kapitänsdorf, die Kapelle und der Friedhof warten hier darauf, von uns entdeckt zu werden. Später fahren wir zum Fischerdorf Altja. In der Dorfschenke werden wir bei einem Mittagessen nationale Gerichte verkosten. Neben den typischen Küstenbauernhöfen können Sie am Kap Altja Netzscheunen sehen, die nach alten Fotos und Erinnerungen der Dorfbewohner wiederhergestellt wurden. Für den Nachmittag steht eine geführte Wanderung auf dem Urwaldpfad von Oandu und dann weiter durch die Urwälder zurück nach Sagadi (ca. 2 Stunden) auf dem Programm. Übernachtung im Gutshofhotel Sagadi Manor. (F/M/-)

4. Tag: Vihula – Wanderung Peipussee – Dorf Kolkja – Tartu

Heute geht unsere Reise weiter nach Südestland. Bevor wir den Nationalpark Lahemaa ganz verlassen, machen wir einen Stopp in Vihula. Am Mustoja-Fluss besichtigen wir den zum Hotel ausgebauten ehemaligen Gutshof, welcher aus dem 16. Jahrhundert stammt und mit seiner traumhaften Parkanlage als eines der malerischsten Herrenhäuser Estlands gilt. Bei Interesse können wir einen Stopp in Rakvere für die Besichtigung der Burgruine einlegen. Danach erreichen wir bald den größten See Estlands, den Peipussee. Er ist ca. 7 x größer als der Bodensee und markiert die Ostgrenze zu Russland. Wir wandern am Nordufer in Kauksi entlang langer Sandstrände und schöner Kiefernwälder zur Mündung des Flusses Rannapungerja (ca. 1,5-2 Stunden). Weiter führt der Weg uns über die Altgläubigen-Dörfer am Peipussee nach Kolkja. Nach dem Mittagessen im Schlossrestaurant im Gutshof Alatskivi fahren wir nach Tartu, zweitgrößte Stadt im Südosten Estlands. Sie ist vor allem durch ihre Universität von 1632 und schöne Architektur bekannt, die wir bei einem Stadtrundgang gleich näher erkunden. Am Abend fahren wir zu unserem Gästehaus in der Nähe von Otepää. (F/M/-) Gesamte Fahrtstrecke: ca. 240 km

5. Tag: Südestland – Wanderung Pühajärv-See

Vormittags schnüren wir wieder unsere Wanderschuhe. Auf einer mittleren Wanderung (ca. 5 Std.) um den See Pühajärv, den Heiligensee, erkunden wir die Umgebung des Naturparks Otepää. Der Wanderweg fängt im Zentrum des Naturparks an und führt uns auf einem Pfad 12 km lang um den vielleicht schönsten See Estlands. Am Wanderweg stehen Raststätten und Lagerfeuerplätze zur Verfügung. Zur nachträglichen Stärkung machen wir Rast im Tornikohvik (Turmcafé), wo wir auf 25 m Höhe die Natur und den wunderbaren Ausblick genießen können. Weiter geht es mit unserem Bus zum Aussichtsturm des Suur Munamägi. Der Suur Munamägi stellt mit 318 m oberhalb des Meeresspiegels die höchste Erhebung im Baltikum dar. Von seiner Aussichtsplattform eröffnet sich in einem Radius von 50 km ein großartiger Blick auf die Natur Estlands. Das heutige Abendessen genießen wir im Café Spring direkt am Tamula-See in Võru. Danach Rückfahrt zu unserem Gästehaus. (F/-/A) Gesamte Fahrtstrecke: ca. 155 km

6. Tag: Otepää – Viljandi – Wanderung & Kajaktour Nationalpark Soomaa – Pärnu

Der Weg führt uns heute nach Pärnu, in die Sommerhauptstadt Estlands, gelegen an einer der seichtesten Buchten Europas. Doch zuvor haben wir noch einiges geplant. Die erste Fahrtunterbrechung machen wir in der Kleinstadt Viljandi. Besichtigung der Burgruinen (13. Jh.), die einen wunderschönen Ausblick auf den See Viljandi bieten. Unser nächstes Ziel ist der Nationalpark Soomaa, das Land der Moore. Weitläufige Hochmoore, Auenwiesen, Wälder und gewundene Flüsse präsentieren sich hier in ihrer Ursprünglichkeit. Nach kurzer Zeit tauschen wir auch schon die Wanderschuhe gegen ein Kanu und erpaddeln uns gemeinsam mit professionellem Guide gemütlich die malerische Landschaft. Nach diesem Abenteuer kommen wir nach kurzer Fahrt schließlich in Pärnu an. Weiße Sandstrände, stille Lindenalleen, alte Holzhäuser und die Jungendstil-Villa Ammende sind nur einige der Wahrzeichen dieses historischen Seebades. Wir übernachten in einem 3*Hotel in Pärnu. (F/Picknick/-) Gesamte Fahrtstrecke: ca. 180 km

7. Tag: Pärnu – Insel Muhu – Insel Saaremaa

Bei Virtsu nehmen wir die Fähre auf die Insel Muhu, die flächenmäßig mit 130 km2 etwas größer als Graz ist. Bei einer geführten Besichtigung im Freilichtmuseum im Dorf Koguva an der Westküste der Insel sehen wir gut erhaltene Bauerngebäude – ein hervorragendes Beispiel für die estnische Bauernarchitektur. Zu Mittag essen werden wir in einem Restaurant in einer ehemaligen Molkerei. Hier können Sie für diese Region traditionelle Speisen probieren, die aus frischen lokalen Zutaten zubereitet wurden. Über den Seedamm fahren wir weiter zur größten estnischen Insel Saaremaa. Bei einem Stadtrundgang durch Kuressaare, der Hauptstadt, sehen wir neben der wohl besterhaltenen mittelalterlichen Burg im Baltikum, das im Barockstil erbaute Rathaus, die evangelisch-lutherische Laurentiuskirche, das alte Kurhaus. Unsere Unterkunft beziehen wir ganz in der Nähe, im Ferienhof Jurna im Dorf Upa. Ein großer Garten, Lagerfeuerplatz, Außenkamin und Grill bieten hier Möglichkeiten zur Erholung im Freien. Übernachtung mit Frühstück im Ferienhof Jurna. (F/M/-) Gesamte Fahrtstrecke: ca. 170 km

8. Tag: Insel Vilsandi – Robbenbeobachtung* – Rundfahrt auf Saaremaa

Vormittags steht ein besonderer Ausflug auf dem Programm: unser Ausflug in den Nationalpark Vilsandi mit Robbenbeobachtung (ca. 2,5-3 Stunden, davon etwa 30-40 Minuten Robbenbeobachtung). Der Nationalpark ist die Heimat zahlreicher Zugvögel und der unter Schutz stehenden Kegelrobben, die hier unberührte Natur vorfinden. Freuen wir uns auf ein unvergessliches Erlebnis mit den pelzigen Gesellen.* Zurück in Kuressaare haben Sie Zeit zur freien Verfügung und die Möglichkeit für ein Mittagessen (fakultativ), bevor wir nachmittags die Höhepunkte Saaremaas auf einer begleiteten Inselrundfahrt kennenlernen. Dazu gehören neben Kuressaare mit der Bischofsburg, Angla mit den Windmühlen, Karja mit der Katharinen-Kirche und Kaali mit dem Meteoritenkrater, die Steilküste Panga, das Bauernhofmuseum Mihkli (fakultativ) u.v.m. Abendessen in einem Restaurant in Kuressaare und Übernachtung im Ferienhof Jurna. (F/-/A) *Falls der Robben-Ausflug wetterbedingt abgesagt werden muss, gibt es ein Alternativprogramm

9. Tag: Insel Saaremaa – Wanderung Nationalpark Matsalu – Haapsalu

Mit der Fähre geht es zurück ans Festland in den Nationalpark Matsalu. Mit 275 Vogelarten inmitten herrlicher Natur ist Matsalu ein echtes Paradies. In den Auenwiesen können Gänse und Wasseramseln beobachtet werden, die Küstenwiesen sind voll von Gänsearten und in den Buchten wimmelt es von Schwänen, Wasserhühnern und Tauchenten. Auf einer geführten Wanderung auf dem Wanderweg Kiideva-Puise sehen wir uns das aus nächster Nähe an. Der Weg (5 km lang) verläuft am nördlichen Ufer der Bucht Matsalu. Wir starten unsere Wanderung in der Nähe des Dorfes Kalaküla, spazieren durch einen Hainwald und eine Gehölzwiese bis zur Eiche Lõpre, dem ältesten Baum in dieser Region. Im Anschluss Fahrt zum Aussichtsturm in Haeska und weiter nach Haapsalu. Haapsalu ist ein wichtiger Küstenkurort, bekannt für seine vielen Spa-Hotels und den schönen Strand. Abendessen und Übernachtung mit Frühstück im 3*Hotel in Haapsalu. (F/-/A) Gesamte Fahrtstrecke: ca. 110 km

10. Tag: "Nägemist!" Abschied nehmen fällt schwer – Rückreise

Wir fahren zurück nach Tallinn. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Gerne geben wir Ihnen individuelle Tipps, was es noch Schönes in der Stadt zu sehen gibt. Am späten Nachmittag Rückflug. Bei Interesse an einer Verlängerung sind wir Ihnen gerne behilflich. „NägeMIST!“ – das heißt „Tschüss / Baba / Ciao / …“ auf Estnisch – von dieser schönen Gegend Abschied zu nehmen, ist ja wirklich irgendwie „Mist“… :) (F/-/-) Gesamte Fahrtstrecke ca. 100 km

top

Leistungen

  • Flug ab/bis Wien nach Tallinn via Frankfurt inkl. 23 kg Freigepäck (andere Abflughäfen auf Anfrage)
  • Rundreise im ortsüblichen, klimatisierten Kleinbus
  • 9 Nächte in Unterkünften lt. Reiseverlauf (1 Nacht im 4*Hotel in Tallinns Altstadt, 2 Nächte im 3*Gutshofhotel Sagadi Manor im Nationalpark Lahemaa, 2 Nächte im Gästehaus Leigo Turismitalu bei Otepää, 1 Nacht im 3*Hotel in Pärnu, 2 Nächte im Ferienhof Jurna auf Saaremaa, 1 Nacht im 3*Hotel in Haapsalu)
  • Verpflegung: 9 x Frühstück, 4 x Abendessen, 3 x Mittagessen, 1 x Picknick
  • 3 h geführter Stadtrundgang Tallinn in deutscher Sprache
  • 6 geführte Wanderungen u.a. in den Nationalparks & geführte Kajaktour im Sooma-Nationalpark
  • Ausflug auf die Insel Vilsandi mit Robbenbeobachtung bzw. Alternativprogramm bei wetterbedingter Absage
  • alle Fährüberfahrten lt. Programm
  • Reisebegleitung: gebürtiger Este Anton Piiroja & Oliva Reiseexpertin Romana Piiroja, estnisch-österreichischer Charme inklusive
  • alle Gebühren und Steuern

Ihre Reisebegleiter Anton Piiroja und Romana Piiroja können Ihnen Estland aus besonderer Perspektive zeigen. „Ich habe 6 Monate in Tallinn gelebt und gearbeitet. Das kleine Land schließt man schnell groß ins Herz,“ strahlt Romana. Anton ist gebürtiger Este und wohl das schönste Souvenir von Romanas Estlandreise. „Wir freuen uns schon darauf, Ihnen das kleine Schmuckstück im Norden und seine ursprüngliche Natur zu zeigen.“

top

Weitere Inside-Erlebnisreisen

Wüstenzauber & Glanzlichter Südmarokkos
26.12.2018 - 05.01.2019
noch 8 Plätze frei
Wüstenzauber & Glanzlichter Südmarokkos
mit Hubert Neubauer
Silvesterreise
„Tauchen Sie auf unserer Marokko-Rundreise ein in das „Land der Kasbahs und Oasen“. Nur durch ...
mehr ...
Spirit of Persia/Iran – Damāvand Besteigung
14.07. - 24.07.2018
noch 7 Plätze frei
Spirit of Persia/Iran – Damāvand Besteigung
mit Johannes Käfer
Vielfalt, antike Geschichte, gastfreundliche Menschen und faszinierende Landschaft machen Persien zu ...
mehr ...
Slow Peru - entdecken worauf es ankommt
08.08. - 28.08.2018
noch 10 Plätze frei
Slow Peru - entdecken worauf es ankommt
mit Gregor Sieböck
Reise in das Reich der Inkas, der Wolkenmenschen und in den Amazonas. Wir bereisen die großartigen ...
mehr ...
Patagonien – die Zauberroute der Nationalparks
05.04. - 26.04.2019
noch 10 Plätze frei
Patagonien – die Zauberroute der Nationalparks
mit Gregor Sieböck
Route der Nationalparks
Atemberaubende Gletscher in der wilden Bergwelt der Anden und magische Fjorde in der Chilenischen ...
mehr ...
top

Reise buchen

Schliessen

Estland – Perle des Baltikums

02.07.2088 – 05.07.2015


Ihre Daten

* Diese Felder bitte ausfüllen


Weitere Reisende



Zahlungsoptionen

Zahlungskonditionen: Anzahlung 20% innerhalb von 14 Tagen. Restzahlung: 14 Tage vor Abreise. Reiseversicherungsprämien sind zu 100% bei Buchung fällig. Zahlung per Kreditkarte (Mastercard, Visa, American Express) ist gerne möglich.

Gutscheinwert wird von Ihrer Rechnung abgezogen.


Bei Flugreisen: CO₂-Abdruck meines Fluges berechnen (freiwillig)

Zum CO2-Rechner von atmosfair

Baum pflanzen für unser Klima (freiwillig)

Oliva Reisen unterstützt die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet. Ihr Ziel: 1.000 Milliarden Bäume bis 2020 pflanzen. Jeder Baum (1 Euro = 1 Baum) zählt!
Informieren & mitmachen:

Plant-for-the-Planet

Anmerkungen & Wünsche | Zustiegsstelle bei Busreisen bitte auswählen (siehe Leistungsübersicht) und hier angeben

Reise anfragen

Schliessen

Estland – Perle des Baltikums

02.07.2088 – 05.07.2015

*Diese Felder bitte ausfüllen

Ihre Anfrage