Eine Reise ist wie ein Trunk aus der Quelle des Lebens.
Friedrich Hebbel

previous next

Wandern & Pilgern auf der Via de la Plata

Von Andalusien nach Galicien! Auf dieser herrlichen Rundreise genießen Sie die kulturelle Vielfalt und die enormen Naturkontraste der Via de la Plata, der südlichen Jakobsweg-Route. Die Kulturen, welche im Laufe der Zeit entlang der Via de la Plata entstanden sind, haben diese Strecke mit einem ganz besonderen kunsthistorischen Erbe gesegnet. Neben eindrucksvollen Zeugnissen der Geschichte erleben Sie bei täglichen Wanderungen die Faszination des Weges, seinen Charme. Und immer wieder bezaubern die Begegnungen mit den Menschen in den alten Dörfern.

Das Besondere an dieser Oliva Wander- & Pilgerreise

  • Auf dem Jakobsweg der Silberroute von Sevilla nach Santiago de Compostela
  • Auswahl der schönsten Wanderetappen der „Ruta de la Plata“
  • Auftakt in der Wiege des Flamenco: Sevilla, romantische Hauptstadt Andalusiens
  • UNESCO Weltkulturerbe – vier pulsierende Städte mit Kultur pur: Mérida, Cáceres,
  • Salamanca und Santiago de Compostela
  • Wandern an der Grenze zu Portugal und durch die Weidelandschaften der Extremadura
  • vier spanische Regionen: Andalusien, Extremadura, Kastilien-Leon und Galicien
  • max. 25 Gäste

Termine und Preise

REISE- & Storno-VERSICHERUNG
für Busreisen (PDF) für Flugreisen (PDF)


REISE- & Storno-VERSICHERUNG

für Busreisen (PDF) für Flugreisen (PDF)
top

Unser Reiseprogramm

1. Tag: Flug nach Sevilla

Wir fliegen ab Wien (weitere Abflughäfen auf Anfrage möglich) nach Sevilla. Dort angekommen werden Sie zu Ihrem Hotel für die ersten zwei Nächte gebracht.

2. Tag: Sevilla

Bei einem geführten Stadtrundgang lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der andalusischen Hauptstadt kennen. Wir besuchen den Casa de Pilatos, einen der schönsten Mudejar-Paläste in Sevilla und die mächtige Kathedrale mit dem Turm Giralda, einem Meisterwerk hispano-maurischer Kunst.

3. Tag: Sonniges Andalusien

Heute reisen wir nach Santiponce und besuchen die römischen Ausgrabungen von ltalica. Nach einer Wanderung am Monasterio de Tentudia sehen wir Zafra bei einem Stadtrundgang, u. a. mit Besichtigung der Kirche Nuestra Senora de la Candelaria. Gegen Abend fahren wir in den nächsten Übernachtungsort Mérida.

4. Tag: Extremadura

Bei einem Stadtrundgang besuchen wir das Römische Theater, das Amphitheater und den Diana-Tempel sowie den Trajansbogen. Vom römischen Stausee Proserpina wandern wir nach Carrascalejo und reisen weiter zur westgotischen Kirche Santa Lucia de Trampal und zur Übernachtung nach Cáceres, dem Gründungsort des Santiago-Ritterordens.

5. Tag: Die Römerstraße

Bei einem Stadtrundgang in Cáceres besuchen wir die gotische Kathedrale Santa Maria, den Bischofspalast, die Santiago-Kirche und die Zisterne im Veleta-Palast. Weiterreise nach Galisteo mit Rundgang durch das sehenswerte Städtchen. Von Carcaboso aus Wanderung zum Arco de Cáparra, hier erwartet uns bereits der Bus und wir fahren über Banos de Montemayor nach Béjar.

6. Tag: Salamanca

Der Tag beginnt mit einer Wanderung vom Béjar-Pass auf der Römerstraße zum Rio Cuerpo de Hombre und über die Puente de la Magdalena. Danach fahren wir durch die Berge nach Salamanca. Der Einzug nach Salamanca zu Fuß über die Römerbrücke, vorbei an der mozarabischen Santiago-Kirche ist ein unvergessliches Erlebnis. Nach dem Hotelbezug unternehmen wir am Nachmittag einen Stadtrundgang mit Besuch der Alten und Neuen Kathedrale, Universität und Casa de las Conchas.

7. Tag: Puebla de Sanabria

Durch das Bergland geht es nach Zamora. Von den insgesamt 19 Kirchen besuchen wir die romanische Kathedrale (12. Jh.) und die Kirche Santiago del Burgo (12. Jh.). Anschließend führt die Fahrt nach Santa Marta de Tera zum Besuch der romanischen Kirche mit der ältesten Darstellung des Santiago als Pilger. Wir wandern zur Ruine des ältesten Zisterzienser-Klosters Moreruela (12. Jh.), bevor wir nach Puebla de Sanabria mit der alten Festungsanlage (15. Jh.) weiterreisen.

8. Tag: Grünes Galicien

Über den Padornelo-Pass und La Gudina, am Stausee de las Portas vorbei, kommen wir nach Campobecerros. Hier wandern wir über den Porto Camba nach Laza. In Xunqueira de Ambia besuchen wir das Kloster Santa Maria la Real mit Kreuzgang und einer „Virgen Peregrina“. Sie übernachten heute in Ourense, wo es die Kathedrale (12./13. Jh.) zu bestaunen gibt.

9. Tag: Ultreia – auf zum Ziel!

Nach dem Besuch des Klosters Oseira geht es weiter nach Prado. Wir wandern über eine mittelalterliche Brücke nach Taboado. Nach einem kleinen Abstecher zur Kapelle Santiaguiño reisen wir weiter zur Colegiata de Santa Maria del Sar. Das Ziel ist erreicht: Der Einzug nach Santiago de Compostela zu Fuß und der Besuch der mächtigen Kathedrale ist für Pilger aus aller Welt ein absoluter Höhepunkt. Hotelbezug für drei Nächte.

10. Tag: Santiago de Compostela

Wir verbringen den heutigen Tag mit Führungen in Santiago. Das historische Herz dieser Stadt schlägt an der Plaza da Obradoiro. Sie wird eingerahmt von drei prächtigen Gebäuden, die ein wahrlich erhabenes Ensemble bilden: Universität, Kathedrale und der Parador „Reyes Catolicos“. Die ehemalige Pilgerherberge aus dem 15. Jhdt. gilt als eines der ältesten und berühmtesten Hotels der Welt. Hier können Sie nach der Besichtigung der Kathedrale und einem Rundgang durch das historische Altstadtviertel Kaffee und Kuchen in geschichtsträchtiger Atmosphäre genießen. Natürlich darf heute auch die Teilnahme am großen Pilgergottesdienst nicht fehlen. Am Nachmittag steht Zeit zur Verfügung für eigene Unternehmungen in Santiago.

11. Tag: Kap Finisterre

Ein Tagesausflug nach Padrón steht auf dem Programm. Hier soll das Boot des Santiago gelandet sein. An der Iglesia Parroquial sehen wir den Stein, an welchem das Boot festgemacht wurde. Über Noia mit der interessanten Kirche San Martin gelangen wir zum Kap Finisterre, ans „Ende der Welt“. Rund 80 Kilometer westlich von Santiago gelegen ist es ein Ort von schroffer Schönheit. Dort endet der Jakobsweg, dort steht der letzte Markierungsstein, der null Kilometer anzeigt. Das Kap ist wirklich ein Kap: Klippen und Felsen sind beeindruckend, der Wind ist kühl und scharf, und jeder verharrt dort irgendwann andächtig mit Blick aufs Meer.

12. Tag: Rückflug

Nachmittags werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen von Santiago de Compostela nach Hause. Heimreise  und
Rückkehr abends in die Ausgangsorte bei gebuchtem Bustransfer.

top

Leistungen

  • Flug Wien – Sevilla / zurück ab Santiago de Compostela (andere Abflughäfen auf Anfrage, ggf. Aufpreis)
  • Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
  • 11 x Übernachtung / Halbpension
  • Rundreise im modernen, klimatisierten Reisebus (steirisches Reiseunternehmen)
  • geführte Wanderungen unterwegs
  • Stadtbesichtigungen mit Reiseleitung
  • Oliva-Reisebegleitung
  • Eintritt Kathedrale Santiago de Compostela
  • alle Steuern und Gebühren

Wegcharakter

  • leichte bis mittelschwere Wanderungen mit der Möglichkeit, einzelne Etappen per Bus abzukürzen (haben ständige Busbegleitung dabei)
  • überwiegend gut begehbare und markierte Bergpfade, Wald- und Feldwege oder abgelegene Nebenstraßen
  • 100 – 250 Hm bei Gehzeiten von 3 bis 5,5 Std. täglich
  • leichter Tagesrucksack, das Hauptgepäck steht uns täglich zur Verfügung
top

Weitere Pilgerreisen

Slowenischer Jakobsweg - Teil II
23.08. - 26.08.2018
noch 20 Plätze frei
Slowenischer Jakobsweg - Teil II
mit Lidija Vindis-Roesler
Zu Fuß unterwegs von Ljubljana bis Svete Višarje – Monte Lussari – Lussariberg. Die ...
mehr ...
Jakobsweg, Spanien – Genießen & Erfahren
20.06. - 01.07.2018
noch 15 Plätze frei
Jakobsweg, Spanien – Genießen & Erfahren
mit Maria Kornelia Vögl
In einer kleinen Gruppe erwandern wir genüsslich und mit leichtem Gepäck die schönsten und ...
mehr ...
Der Fatimaweg, von Lourdes nach Fatima
01.05. - 10.05.2018
noch 18 Plätze frei
Der Fatimaweg, von Lourdes nach Fatima
mit Lidija Vindis-Roesler
"Wo der Himmel die Erde berührt". Zwei große Pilger- und Wallfahrtsorte auf einem gemeinsamen Weg ...
mehr ...
Jerusalemweg - Teil 5: Jordanien & Israel
28.10. - 09.11.2018
noch 20 Plätze frei
Jerusalemweg - Teil 5: Jordanien & Israel
mit David Zwilling und Johannes Aschauer und Otto Klär Friedensprojekt Jerusalem Way
Seit mehr als 2.500 Jahre ist die Heilige Stadt Jerusalem das Ziel für Pilger. ...
mehr ...

Weitere Reisen nach Andalusien

Charmantes Andalusien & Marokko
01.05. - 12.05.2018
noch 13 Plätze frei
Charmantes Andalusien & Marokko
mit Roman Malli
Reisezauber pur!
Reisen durch Andalusien & Marokko-Rif – Reisen durch zwei faszinierende Länder, die ...
mehr ...
Garten- & Kulturreise Andalusien
21.04. - 28.04.2018
noch 12 Plätze frei
Garten- & Kulturreise Andalusien
mit Martin Mikulitsch
Siesta vom Alltag... Andalusien besitzt die ältesten Gärten Europas: den Hof der Orangenbäume ...
mehr ...
top

Reise buchen

Schliessen

Wandern & Pilgern auf der Via de la Plata

02.07.2088 – 05.07.2015


Ihre Daten

* Diese Felder bitte ausfüllen


Weitere Reisende



Zahlungsoptionen

Zahlungskonditionen: Anzahlung 20% innerhalb von 14 Tagen. Restzahlung: 14 Tage vor Abreise. Reiseversicherungsprämien sind zu 100% bei Buchung fällig. Zahlung per Kreditkarte (Mastercard, Visa, American Express) ist gerne möglich.

Gutscheinwert wird von Ihrer Rechnung abgezogen.


Bei Flugreisen: CO₂-Abdruck meines Fluges berechnen (freiwillig)

Zum CO2-Rechner von atmosfair

Baum pflanzen für unser Klima (freiwillig)

Oliva Reisen unterstützt die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet. Ihr Ziel: 1.000 Milliarden Bäume bis 2020 pflanzen. Jeder Baum (1 Euro = 1 Baum) zählt!
Informieren & mitmachen:

Plant-for-the-Planet

Anmerkungen & Wünsche | Zustiegsstelle bei Busreisen bitte auswählen (siehe Leistungsübersicht) und hier angeben

Reise anfragen

Schliessen

Wandern & Pilgern auf der Via de la Plata

02.07.2088 – 05.07.2015

*Diese Felder bitte ausfüllen

Ihre Anfrage