previous next

Spirit of Persia/Iran – Damāvand Besteigung

Vielfalt, antike Geschichte, gastfreundliche Menschen und faszinierende Landschaft machen Persien zu einem reizvollen Reiseziel. Auf dieser Reise besteigen wir die höchste Erhebung des persischen Elburs-Gebirges, den Damāvand mit 5.671 m, somit der höchste Berg im gesamten Nahen Osten.Die Besteigung dieses „frostigen Berges“, was sein persischer Name übersetzt bedeutet, stellt keine besonderen Anforderungen an die Bergwanderer hinsichtlich Erfahrung, Technik und Ausrüstung. Um jedoch erfolgreich den Gipfel des Vulkans erklimmen zu können, ist eine gute Akklimatisierung und sehr gute Kondition notwendig. Die iranische Hauptstadt Teheran grenzt im Norden unmittelbar an seine Hänge und von hier aus haben Sie einen guten Ausblick auf die Metropole. Gut vorbereitet beginnen Sie dann die Besteigung des Damāvand über die landschaftlich schöne und technisch einfache Route. Im Glanze des alten Persien besuchen wir auch kulturelle Schönheiten wie Teheran, Qom und Abyaneh.

Das Besondere auf dieser Oliva Trekkingreise:

  • Besteigung des Damāvand, des höchsten Berges und des Alam-Kuh, des zweithöchsten Berges im Iran
  • faszinierende Berglandschaften und orientalische Kultur
  • Teheran – Eintauchen in die quirlige Hauptstadt Irans
  • Akklimatisierungstour auf den Alam-Kuh (4.850 m)
  • Besteigung des Damāvand (5.671 m) über die technisch einfache und landschaftlich reizvolle Route
  • grandioses Gipfelpanorama bis hin zum Kaspischen Meer
  • Oliva Reisebegleitung: Johannes Käfer
  • Gäste: 6 – 10

Termine und Preise

REISE- & Storno-VERSICHERUNG
für Busreisen (PDF) für Flugreisen (PDF)

14.07. - 24.07.2018

Preis pro Person im DZ €2.490,-
Preis pro Person im EZ €2.650,-
noch 7 Plätze frei
Reise ist gesichert


REISE- & Storno-VERSICHERUNG

für Busreisen (PDF) für Flugreisen (PDF)
top

Unser Reiseprogramm

1. Tag: Anreise nach Teheran

Treffen mit unserem Reiseexperten Johannes Käfer am Flughafen in Wien und gemeinsamer Flug in den Iran nach Teheran. Am späten Nachmittag Ankunft und Transfer zu unserem Hotel Grand II. Abendessen/Nächtigung.

2. Tag: Dasht-e Lar – Polour

Nach dem Frühstück Empfang durch unseren iranischen, örtlichen Guide und Fahrt nach Dasht-e Lar (Aufenthalt) und weiter nach Polour an die Südseite des Vulkans Damāvand (Fahrtzeit ca. 3 Stundenk, viele Fotostopps). Der restliche Tag steht zur Erholung und zur Vorbereitung für die Wandertour in den kommenden Tagen zur Verfügung. Übernachtung in einer privaten Unterkunft in Polour 2.350 m.

3. Tag: Dschaki – Gousfandsarai

Nach dem Frühstück geht die Fahrt direkt in die Damāvand-Region, durch schöne Gebirgslandschaften, den Damāvand immer vor Augen. Hier werden letzte Einkäufe erledigt, so dass Sie die Möglichkeit haben in Kontakt mit den Menschen zu treten und die berühmte persische Gastfreundschaft kennen zu lernen. Anschließend folgt eine kurze Wanderetappe zum Basislager Gousfandsarai mit der gleichnamigen Moschee (ca. 2.900 m). Komfort-Zeltübernachtung in Gousfandsarai. (F/M/A)

4. Tag: Gousfandsarai – Bargah-e-Sewom Schutzhütte (4.150 m)

Heute steigen Sie weiter hinauf zu Bargah-e-Sewom Hütte. Nur noch wenig Vegetation lässt sich hier finden. Die Luft wird immer dünner, die Temperaturen fallen stetig. Am Nachmittag erreichen Sie schließlich die Schutzhütte und können den Rest des Tages nutzen, um das rege Treiben der Maultiere und deren Treiber zu beobachten, die das Gepäck für die Wanderer anliefern. Sie können die nähere Umgebung auf eigene Faust erkunden, um sich noch weiter zu akklimatisieren. Übernachtung im Camp von Bargah-e-Sewom. (F/M/A)

5. Tag: Akklimatisierung Bargah-e-Sewom

Dieser Tag steht Ihnen zur Akklimatisierung zur Verfügung. Wir unternehmen leichte und kurze Wanderungen, um uns an die Höhe zu gewöhnen, bevor wir dann am nächsten Tag die Gipfelbesteigung unternehmen. (F/M/A)

6. Tag: Gipfeltag Damāvand (5.671 m)

Bereits früh am Morgen, noch vor Sonnenaufgang brechen wir auf, denn es wollen noch 1.500 Hm bewältigt werden, bevor wir den Gipfel des höchsten Berges im Nahen Osten erreichen. Auch die letzte Etappe erweist sich als technisch einfach, erfordert jedoch Trittsicherheit, da der Weg über schmale Schuttpfade führt. Im letzten Teil passieren wir zahllose kleine Löcher, aus denen Schwefeldämpfe aufsteigen, die das Atmen noch weiter erschweren. Eine Gedenktafel kennzeichnet die höchste Stelle der Kraterebene. Sie können den einzigartigen Panoramablick bis zum Kaspischen Meer genießen und die Gipfelbesteigung feiern. Sollten wir den Krater noch bei Dunkelheit erreichen, können wir in der Ferne das Glitzern und Leuchten der Lichter Teherans ausmachen. Nach einer Gipfelrast beginnen Sie dann den Abstieg zurück zum Bargah-e-Sewom Camp. (8-10 Std. Gehzeit) (F/M/A)

7. Tag: Bargah-e-Sewom – Teheran

Am Vormittag brechen wir nach einem ausgiebigen Frühstück auf und fahren zurück nach Gousfandsarai, bereits aus der Ferne gut am goldenen Dach erkennbar. Nachdem wir alles in unsere Fahrzeuge verladen haben, kehren wir zurück in das ca. 90 km entfernte Teheran. Auf der Fahrt machen wir noch Halt im schönen Rineh (heiße Wasserquellen von Larijan). Übernachtung im Hotel Grand II. (F/M/A)

8. Tag: Stadtbesichtigung Teheran

Der heutige Tag steht Ihnen für eine ausgiebige Stadtbesichtigung zur Verfügung. Sie unternehmen zusammen mit unserem einheimischen Führer eine Besichtigung der Stadt Teheran, die viel zu bieten hat. Die Metropole beeindruckt mit einem Gemisch aus modernen Bauten, alten Palästen und bunten Basaren. Sehenswert sind u.a. der Golestanpalast (UNESCO Weltkulturerbe), der lange Zeit Regierungssitz des Schahs war und heute ein Museum beherbergt, das Chomeini-Mausoleum oder das Wahrzeichen der Stadt: der Azadi-Turm (Freiheitsturm). Übernachtung im Hotel Grand II, (F/-/-)

9. Tag: Abyaneh – Kashan

Morgens fahren wir in Richtung Abyaneh. Auf der Hinfahrt machen wir Halt im wunderschönen Ort Kashan, und besuchen die malerischen Fin Gartenanlagen und die traditionellen Häuser von Tabatabai und Borujerdi. Anschließend Weiterfahrt nach Abyaneh. Im schönen Ort Abyaneh legen wir unsere nächste Nächtigung ein. Am späten Nachmittag spazieren wir durch dieses alte zarathustrische Dorf. Das Ortsbild ist durch zahlreiche Lehmhäuser, die am Fuße des Karkas-Gebirges liegen, geprägt. (F/-/-)

10. Tag: Qom über Niasar

Nach dem Frühstück Fahrt in Richtung Teheran mit Zwischenstopp in Qom, das mit seinen über 50 Hochschulen als wichtigste Ausbildungsstätte für schiitische Geistliche gilt. Sie haben Gelegenheit eines der wichtigsten schiitischen Heiligtümer des Iran von außen zu besichtigen – die Grabmoschee von Fatemeh Masumeh. In Niasar besuchen wir den weltbekannten Feuertempel und den malerischen Wasserfall. Nächtigung in Qom im 4*International. (F/-/-)

11. Tag: Qom – Teheran – Heimreise

Heute Fahrt nach Teheran zum Flughafen. Um die Mittagszeit Transfer zum Flughafen Teheran und Heimflug.

top

Leistungen

  • Flug ab/bis Wien (andere Abflughäfen auf Anfrage) nach Teheran mit Austrian Airlines inkl. 23 kg Freigepäck
  • 10 Nächte in 3* und 4* Hotels (Zimmer mit Dusche/WC) mit Frühstück gemäß Reiseverlauf, davon 1 Nacht im Komfort-Zelt (2 Personen Zelt) und 4 Nächte im Camp (Gemeinschaftsduschen/WC)
  • Mahlzeiten an den Bergsteigertagen: 6x Mittagessen und 5x Abendessen
  • Fahrt mit einem Allrad-Fahrzeug in Damāvand
  • Maultiere zum Tragen der Ausrüstung von Gousfandsarai bis/von Bargah-e-Sewom
  • örtlicher, englischsprachiger Guide und Bergführer
  • alle Transfers und Fahrten im ortsüblichen Kleinbus
  • alle Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Zutrittsgebühr Damāvand (50 US-Dollar)
  • ausführliche Reiseunterlagen
  • 1 Reiseführer pro Buchung
  • Einladungsschreiben für das Visum
  • Ausrüstungsliste
  • alle Steuern und Gebühren


Ihre Unterkünfte auf dieser Trekkingreise:
in Teheran: Hotel Grand II | www.tehrangrandhotel.com
in Abyaneh: Hotel Viuna | www.viunahotelabyaneh.com
in Qom: Hotel International | www.hotelqom.com
in Polour: Camp bzw. Komfort-Zelt


Nicht inkludierte Leistungen:
-Visumsbesorgung (ca. EUR 85,00/Person), Trinkgelder, Mahlzeiten, die nicht im Reiseverlauf angeführt sind, Reise- und Stornoversicherung

Charakter der Tour und Anforderungen
Technisch einfach, aber konditionell fordernde Bergreise, bei der auch die einzigartige persische Kultur nicht zu kurz kommt. Die Wanderetappen im Alam-Kuh-Gebiet sind für alle geübten und trittsicheren Wanderer geeignet, die gewohnt sind, mehrere Stunden am Tag auf Wegen oder Pfaden zu gehen. Die Gehzeiten belaufen sich auf 4 bis 10 Stunden (reine Gehzeit).

top

Weitere Inside-Erlebnisreisen

Wüstenzauber & Glanzlichter Südmarokkos
26.12.2018 - 05.01.2019
noch 8 Plätze frei
Wüstenzauber & Glanzlichter Südmarokkos
mit Hubert Neubauer
Silvesterreise
„Tauchen Sie auf unserer Marokko-Rundreise ein in das „Land der Kasbahs und Oasen“. Nur durch ...
mehr ...
Slow Peru - entdecken worauf es ankommt
08.08. - 28.08.2018
noch 10 Plätze frei
Slow Peru - entdecken worauf es ankommt
mit Gregor Sieböck
Reise in das Reich der Inkas, der Wolkenmenschen und in den Amazonas. Wir bereisen die großartigen ...
mehr ...
Patagonien – die Zauberroute der Nationalparks
05.04. - 26.04.2019
noch 10 Plätze frei
Patagonien – die Zauberroute der Nationalparks
mit Gregor Sieböck
Route der Nationalparks
Atemberaubende Gletscher in der wilden Bergwelt der Anden und magische Fjorde in der Chilenischen ...
mehr ...
Patagonien – die Zauberroute der Nationalparks
17.11. - 08.12.2018
noch 7 Plätze frei
Patagonien – die Zauberroute der Nationalparks
mit Gregor Sieböck
Route der Nationalparks
Atemberaubende Gletscher in der wilden Bergwelt der Anden und magische Fjorde in der Chilenischen ...
mehr ...

Weitere Reisen nach Iran

Persiens Garten- und Kulturschätze
28.04. - 09.05.2018
noch 5 Plätze frei
Persiens Garten- und Kulturschätze
mit Angelika Ertl-Marko
Die ersten Gärten der Welt, vielleicht sogar das Paradies, gab es in Persien, das als erstes ...
mehr ...
top

Reise buchen

Schliessen

Spirit of Persia/Iran – Damāvand Besteigung

02.07.2088 – 05.07.2015


Ihre Daten

* Diese Felder bitte ausfüllen


Weitere Reisende



Zahlungsoptionen

Zahlungskonditionen: Anzahlung 20% innerhalb von 14 Tagen. Restzahlung: 14 Tage vor Abreise. Reiseversicherungsprämien sind zu 100% bei Buchung fällig. Zahlung per Kreditkarte (Mastercard, Visa, American Express) ist gerne möglich.

Gutscheinwert wird von Ihrer Rechnung abgezogen.


Bei Flugreisen: CO₂-Abdruck meines Fluges berechnen (freiwillig)

Zum CO2-Rechner von atmosfair

Baum pflanzen für unser Klima (freiwillig)

Oliva Reisen unterstützt die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet. Ihr Ziel: 1.000 Milliarden Bäume bis 2020 pflanzen. Jeder Baum (1 Euro = 1 Baum) zählt!
Informieren & mitmachen:

Plant-for-the-Planet

Anmerkungen & Wünsche | Zustiegsstelle bei Busreisen bitte auswählen (siehe Leistungsübersicht) und hier angeben

Reise anfragen

Schliessen

Spirit of Persia/Iran – Damāvand Besteigung

02.07.2088 – 05.07.2015

*Diese Felder bitte ausfüllen

Ihre Anfrage