previous next

Südafrika – grünes Blumenparadies

Südafrika faszinierte bisher jeden, der es besucht hat – angefangen bei James Cook und Vasco da Gama. Unsere Reise führt Sie in den kunterbunten Garten des afrikanischen Kontinents. Hier spürt man den Pulsschlag des Lebens in seiner Ursprünglichkeit: Großartige Landschaften, Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum und eine Pflanzenwelt, die uns ins Paradies versetzt. Lebensfrohe und gastfreundliche Menschen erwarten uns. Erleben Sie den Frühling im November, bei angenehmem Klima. Lassen auch Sie sich von Südafrika verzaubern.

 

Das Besondere an dieser OLIVA Gartenreise:

  • Reisebegleitung ORF-Gartenexpertin Ing. Angelika Ertl
  • Südafrika zur schönsten Blütezeit erleben
  • Unterbringung in sehr guten 4*Hotels
  • örtliche Reisebegleitung durch unseren deutschsprachigen Guide Manfred
  • Besuch der Open Gardens in Franshhoek
  • Besuch des Karoo Desert Botanical Garden
  • Besuch von Abalimi Bezekhaya (urbane, landwirtschaftliche Organisation in Kapstadt)
  • Wein & Garten in Stellenbosch
  • und vieles, vieles mehr!

Termine und Preise

REISE- & Storno-VERSICHERUNG
für Busreisen (PDF) für Flugreisen (PDF)

18.10. - 28.10.2017

Preis pro Person im DZ €2.570,-
Preis pro Person im EZ €2.850,-
noch 4 Plätze frei
Reise ist gesichert

Verlängerung Safari/Pilanesberg

Preis pro Person im DZ €870,-
ausgebucht
Reise ist gesichert


REISE- & Storno-VERSICHERUNG

für Busreisen (PDF) für Flugreisen (PDF)
top

Unser Reiseprogramm

1. Tag: Mittwoch, 18. Oktober 2017: Südafrika, wir kommen!

Treffpunkt am Flughafen in Wien (andere Abflughäfen auf Anfrage).

Unsere Reisebegleitung checkt mit Ihnen gemeinsam ein, Flug nach Kapstadt.Lehnen Sie sich entspannt zurück, ein Nachtflug ermöglicht es Ihnen, am nächsten Morgen (19. Oktober) erholt in Kapstadt anzukommen.

2. Tag: Donnerstag, 19. Oktober 2017: Willkommen in Kapstadt!

Unsere Reise beginnt mit einer Fahrt durch Kapstadt, wo Sie bereits aus der Ferne das Wahrzeichen der Mutterstadt erspähen können: den Tafelberg! Am Morgen Ihrer Ankunft werden Sie am Flughafen von Ihrem deutschsprechenden, örtlichen Reiseleiter begrüßt. Ihre Reise beginnt mit der Fahrt in das naheliegende Kap Weinland. Zum Auftakt besuchen Sie das bekannte Weingut Delaire Graaff, welches auf dem Helshoogte Bergpass liegt. Von hier aus überblickt man die beiden führenden Weingebiete Südafrikas: Franschhoek und Stellenbosch. Doch nicht nur der Ausblick ist traumhaft, auch die vom bekannten und prämierten Gartenbaumeister Keith Kirsten angelegten Gärten sind eine Augenweide. Mehr als 350 verschiedene, einheimische und auch ausländische Pflanzenarten bilden hier eine Symbiose mit den im Garten aufgestellten Kunstwerken, Skulpturen und plätschernden Wasserspielen. Eine gelungene Kombination, um Ruhe und Entspannung zu finden. In den gutseigenen Gewächshäusern werden rund um das Jahr Bioprodukte für das hauseigene Restaurant angebaut. Doch auch die bunten, spektakulären Blütengärten heißen seine Besucher willkommen. Im benachbarten Weingut Tokara werden Sie im DeliCATessen inmitten der weitläufigen Weinberge einen leichten Lunch einnehmen. Am Nachmittag geht es ins Jonkershoek Tal zum „Old Nectar Garden“ der Grande Dame der südafrikanischen Gärtner. Una Van der Spuy wurde beinahe 100 Jahre alt und bis hin zu ihrem Tod arbeitete sie unermüdlich in ihrem Garten. Sie veröffentlichte zahlreiche Bücher über die Gärtnerei. Nach einer
Tour in diesem wunderschönen Garten geht es nach Stellenbosch, wo wir in unser Hotel einchecken. Das Abendessen werden wir gemeinsam im hoteleigenen Restaurant einnehmen.

3. Tag: Freitag, 20. Oktober 2017: Stellenbosch – Weinland & Gärten

Nach unserem Frühstück werden wir im Garten von Rozanne Barlow erwartet. In dem über 300 Jahre alten Garten ist die Geschichte des Anwesens mit seinem kapholländischen Stil förmlich erspürbar. Freuen Sie sich auf einen kunstvoll angelegten Garten mit Labyrinth und Schattengarten sowie den englischen Rosengarten. Am frühen Nachmittag fahren wir zum Weingut La Motte. Hier erwartet uns eine exklusive Gartenführung, die selbstverständlich auch den wunderschönen Rosengarten mit den nach der Eigentümerin benannten Haneli Rupert Rosen beinhaltet. Als drittes Highlight des Tages geht die Fahrt in ein weiteres Gartenparadies: Babylonstoren. Auf einer Fläche von über 30qkm findet man über 300 verschiedene essbare Gemüse und Obstarten, die alle weitestgehend unter ökologischen Prinzipien angebaut werden. Die Bewässerung dieses außergewöhnlichen Gartens erfolgt zum Teil durch kleine Kanäle, die an längst vergangene Zeiten erinnern. Die einzelnen, teils außergewöhnlichen Gartenabschnitte werden sowohl durch blühende oder immergrüne Pflanzen als auch durch in Form geschnittene Fruchtbäume
begrenzt. Erleben Sie einen kreativen Garten der anderen Art!

4. Tag: Samstag, 21. Oktober 2017: Franschhoeks schönste Gärten

Heute werden wir im Rahmen des Franschhoeker Garten-Festivals die schönsten Gärten dieses pittoresken Örtchens im Weinland besichtigen. Einmal im Jahr öffnen sowohl einige Privatleute als auch Weinfarmen ihre Gärten für Garten-Enthusiasten von nah und fern. Die Auswahl der zu besichtigenden Gärten wird in jedem Jahr neu bestimmt. Aber mit Sicherheit kommen Sie hier bei der Vielfalt der Gärten auf Ihre Kosten. Vom kleinen und dennoch professionell angelegten und gepflegten Privatgarten bis hin zu reinsten blühenden Paradiesen auf großem Grund kann alles dabei sein. Lassen wir uns überraschen! Um die Mittagszeit haben wir die Gelegenheit den Ort Franschhoek bei einem kleinen Bummel auf eigene Faust kennenzulernen. Flanieren Sie entlang der gepflegten Ortsmitte und lassen Sie den besonderen Charme und die festliche Stimmung dieses Ortes auf sich wirken.

5. Tag: Sonntag, 22. Oktober 2017: Walhauptstadt Hermanus & Harold Porter Garten

Heute steht ein ganztägiger Ausflug auf dem Programm. Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg nach Hermanus, welches auch Südafrikas Wal-Beobachtungshauptstadt genannt wird. Mit etwas Glück kann man die Giganten der Meere in der Walsaison ganz nah an der Küste beobachten. Auf dem Weg nach Hermanus stoppen wir jedoch zunächst bei einem weiteren, wunderschönen botanischen Garten, den wir uns nicht entgehen lassen können. Freuen Sie sich auf einen Rundgang im Harold Porter Botanischen Garten. In Hermanus werden Sie eine kleine Stadttour unternehmen und haben dann die Gelegenheit, auf eigene Faust den Küstenpfad zu wandern oder im Ortskern die kleinen Shops, den traditionellen Markt und Cafés zu besuchen. Rückreise am Nachmittag nach Stellenbosch.

6. Tag: Montag, 23. Oktober 2017: Prominentes Weingut

Heute wartet ein weiteres, besonderes Highlight: das beeindruckende Weingut Vergelegen. Die 300 Jahre alte Anlage lädt mit ihren wunderschönen Gärten zum Flanieren ein und ist beinahe ein Muss für garteninteressierte Besucher. Bereits am Eingang wird Ihnen der alte Kampferbaumwald auffallen. Vergelegen ist nicht nur wegen seiner preisgekrönten Weine und der Schönheit des Anwesens bekannt, sondern auch aufgrund seiner historischen Bedeutung war das Gut Vergelegen bereits Ziel vieler prominenter Gäste. Bereits Queen Elisabeth II. und Bill Clinton sowie Nelson Mandela waren hier zu Besuch. Nach dem Besuch des Gartens erwartet uns eine Weinprobe sowie ein Mittagessen im „Stables Bistro Restaurant“. Gut gestärkt geht es dann in Richtung Worcester.
Unser nächstes Ziel ist der Karoo Desert Botanical Garden. Im Vergleich zum bekannten Kirstenbosch Garten ist dieser viel kleiner, dennoch zählt er mit seinen über 3.000 Pflanzen zu den bedeutendsten botanischen Gärten. Nur angemeldeten Besuchern ist es möglich, insbesondere den Sukkulentengarten mit seinen seltenen Arten zu besuchen. Erleben Sie diese einmalige und faszinierende Wüstenpflanzen-Vielfalt vor der dramatischen Kulisse der Karoo-Berge. Am Abend werden wir in Kapstadt im Vineyard Hotel erwartet. Dort werden wir ein gemeinsames Abendessen genießen.

7. Tag: Dienstag, 24. Oktober 2017: Begegnung – Gärten der Kontraste

Der heutige Morgen steht unter dem Motto „Begegnung“ bei einem Besuch von Abalimi Bezekhaya, einer urbanen mikrolandwirtschaftlichen Organisation in den Armenvierteln von Kapstadt. Abalimi lehrt die einheimischen Menschen, wie sie ihre eigenen Gärten errichten und bewirtschaften, um dann mit dem Gemüse ihre eigene Familie zu ernähren. Des Weiteren hilft Abalimi durch den Verkauf der organisch angebauten Gemüse dabei, die Armut zu lindern und somit die Kommunen in den Townships zu fördern und zu stärken. Mit neuen Eindrücken geht es dann zum bekannten Botanischen Garten Kirstenbosch am Fuße des Tafelbergs. Im bereits 1913 angelegten Garten finden sich zahlreiche einheimische, südafrikanische Pflanzen, wie zum Beispiel verschiedene Silberbaumgewächse (Proteen), Heide (Fynbos) und Palmfarne. Wir werden außerdem das Gewächshaus, das Arboretum sowie das Sukkulentenbeet und zahlreiche weitere interessante Abteilungen dieses wunderbaren Gartens erkunden. Zum Abschluss des Tages werden wir im Restaurant eines der ältesten Weingüter am Kap zu Abend essen.

Tag 8: Mittwoch, 25. Oktober 2017: Majestätischer Tafelberg

Den heutigen Tag beginnen wir mit einem besonderen Highlight – dem majestätischen Tafelberg! Wenn es das Wetter erlaubt, werden wir mit der Tafelbergbahn auf das Wahrzeichen Kapstadts fahren. Vom Berg aus haben wir einen wunderbaren Rundumblick über die Region. Wir unternehmen einen kleinen Spaziergang auf dem Tafelbergplateau, wo es im Frühling zahlreiche einheimische Blumen wie Protea und Orchideen zu entdecken gilt! Falls das Wetter nicht mitspielen sollte, werden wir auf dem Signal-Hügel einen beeindruckenden Blick auf Kapstadt genießen oder alternativ den Kapstädter Stadtteil Oranjezicht und die Oranjezicht Cityfarm besuchen. Deren Wurzeln reichen bis ins frühe 18.Jahrhundert zurück und gibt einen Einblick in die Geschichte Kapstadts. Wir unternehmen eine kleine Fahrt durch die Innenstadt, wo wir unter anderem auch das farbenfrohe Boo-Kap mit seinen bunten Häusern anschauen. Auf der orientierenden Stadtrundfahrt sehen wir das historische Rathaus, das Parlament sowie das Castle of Good Hope. Anschließend spazieren wir durch den wunderschönen Company‘s Garden. Hier gibt es verschiedenste angelegte Beete, uralte Bäume, Nutzgarten und einen Rosengarten zu bestaunen. Am Nachmittag werden wir uns am privaten Garten Stellenberg, einem Gartenparadies im Stadtteil Kenilworth, erfreuen. Seit über 60 Jahren befindet sich das Anwesen im Familienbesitz der Ovenstone-Familie. Sandy Ovenstone und ihr Gartenteam haben den Garten beinahe in eine Art „Räume“ aufgeteilt. Weitläufige Rasen, Hecken und schattenspendende Bäume sowie kleine Pfade und Plätze laden zum Verweilen ein. Das stattliche Anwesen mit seiner Herrenhausfassade ist geprägt von zahlreichen historischen Elementen wie zum Beispiel den alten Werftmauern, den faszinierenden Eingangstoren sowie den historischen Wasserrinnen und einem Badeteich. Genießen Sie den Anblick der wunderschön blühenden Rosenpracht sowie den herrlichen Gemüse- und Blumengarten. Lassen Sie sich von weiteren Elementen dieses besonderen Gartens überraschen!
Ein Besuch von Kapstadt ohne Besuch der V&A Waterfront wäre unverzeihlich. Hier werden wir den Abend verbringen und in einem Restaurant zu Abend essen.

9. Tag: Donnerstag. 26. Oktober 2017: Kap der Guten Hoffnung – wo der Atlantik den Indischen Ozean küsst

Der heutige Tag führt uns auf die Kap-Halbinsel und zu einem weiteren Highlight: „Cape Point“, dem Kap der Guten Hoffnung. Vom Hotel aus starten wir in Richtung Camps Bay mit seinen prächtigen Villen. Von hier aus geht es entlang der wunderschönen Küstenstraße bis zum Fischerörtchen Hout Bay. Am Hafen besteht die Möglichkeit (fakultativ), eine Bootsfahrt zur Robbeninsel zu unternehmen. Weiter geht es über die eindrucksvolle Chapmans Peak Küstenstraße. Genießen Sie die Fahrt entlang der rau abfallenden Küste, bevor sich vor uns der lange, weiße Sandstrand von Noordhoek zeigt. Durch schöne Landschaft fahren wir zum Nationalpark am Kap der Guten Hoffnung. Dieser geschützte Landstrich an der Kap-Spitze ist nicht nur Heimat verschiedener Wildtiere wie z.Bsp. verschiedener Antilopenarten, Bergzebras und Strauße, sondern auch von Blumen und dem endemischen Fynbos-Gewächs. Bereits beim Spaziergang hinauf zum Leuchtturm genießen wir die herrliche Aussicht und die verschiedenen Blumen am Wegesrand. Angekommen, breitet sich vor uns die sogenannte „False Bay“ aus. Man sagt, dass hier die beiden Meere des indischen und des atlantischen Ozeans aufeinander-treffen. Nach dem Mittagessen geht es zu den Pinguinen am Boulders Beach in Simonstown. Diese possierlichen Tiere wurden hier vor vielen Jahren angesiedelt und haben am Strand eine neue Heimat gefunden. Über Kalk Bay und Muizenberg kehren wir nach einem erlebnisreichen Tag wieder nach Kapstadt zurück.

10. Tag: Freitag, 27. Oktober 2017: Kapstadt und Rückreise oder Verlängerung

Nach einem letzten gemütlichen Frühstück checken wir gemeinsam vom Hotel aus. Das Programm des Vormittags halten wir bewusst flexibel. Im Fall, dass z. Bsp. der Tafelberg aufgrund von Wind oder Wolken nicht besucht werden konnte, könnten wir dies am heutigen Vormittag nachholen. Alternativ haben Sie die Gelegenheit letzte Besorgungen in der V&A Waterfront zu erledigen, bevor Sie vom internationalen Flughafen Kapstadt aus Ihre Heimreise antreten. Gemeinsamer Check-in der Teilnehmer für den Nachtflug oder *Verlängerung der Reise mit Safari (ausgebucht).

11. Tag: Samstag, 28. Oktober 2017: Ankunft in der Heimat

Ankunft.

*Verlängerung – 4 Tage Pilanesberg Nationalpark, 27.10. - 31.10.2017

Unsere örtliche Reisebegleiterin fliegt mit Ihnen nach Johannesburg zum Pilanesberg Nationalpark. Der 55.000 Hektar große Park in der Nähe von Sun City ist nahezu kreisrund. Entstanden ist er als Vulkankrater vor 1.200 Millionen Jahren. Ein kleiner Vulkansee liegt in der Mitte. Da wir hier an der Übergangszone von Kalahari und Lowveld sind, treffen wir auf beide Vegetationsformen. Der herrliche Park liegt auf einer Höhe von 1.000-1.500 Metern, so dass er malariafrei ist. Nach dem Mittagessen erleben wir eine erste Pirschfahrt im offenen Geländewagen. Ein Ranger begleitet uns. Dann geht es zum Abendessen in die Ivory Tree Lodge. Die restlichen Tage unternehmen wir Pirschfahrten, genießen die LUXUSSafari-Lodge und tauchen in die Wildnis von Südafrika ein. Am 4. Tag / Montag, 30. Oktober 2017 abends: Transfer zum Flughafen nach Johannesburg und Heimreise (Ankunft am 31. Oktober 2017).

top

Leistungen

  • Flug ab/bis Wien nach Kapstadt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) inkl. Freigepäck 26 kg
  • Transfers und Ausflüge im ortsüblichen, klimatisierten Reisebus
  • Reisebegleitung ORF Gartenexpertin Ing. Angelika Ertl
  • örtliche, deutschsprachige Reiseleitung
  • 8 Übernachtungen in sehr guten, ausgewählten 4*Hotels/Landhäusern
  • 8 Abendessen (teilweise Buffet/Menüwahl)
  • 4 Mittagessen / Brunch gemäß Reiseverlauf
  • 1 Picknick und 2 Weinverkostungen
  • Eintrittsgebühren und Führungen gemäß Reiseverlauf
  • ausführliche Reiseinformation + 1 Reiseführer pro Buchung
  • alle Steuern und Gebühren

Inkludierte Leistungen 4 Tage Verlängerung Safari Pilanesberg Nationalpark

  • Flug ab Kapstadt nach Johannesburg / Johannesburg – Europa z.B. Wien
  • alle Flughafengebühren und Steuern, Freigepäck
  • 3x Nächtigung in der Ivory Tree Lodge inkl. VOLLPENSION
  • örtliche, deutschsprachige Reisebegleitung
  • alle Transfers und Ausflüge gemäß Reiseverlauf im ortsüblichen Reisebus
  • Eintrittsgebühr Pilanesberg Nationalpark
  • 2x täglich Pirschfahrten
  • alle Aktivitäten im Camp (z.B. Bogenschießen)
top

Weitere Gartenreisen

Chelsea Flower Show, London
24.05. - 27.05.2018
noch 15 Plätze frei
Chelsea Flower Show, London
mit Martin Mikulitsch
Royale Gartenreise
Ein Muss für jeden Gartenfreund, ist ein Besuch der weltberühmten RHS Chelsea Flower Show - ...
mehr ...
Erntedankfest Special im Garten von Angelika Ertl-Marko
mit Angelika Ertl-Marko
Kleine Zeitung Vorteilsclub
Ein Tag voller Wissen & Inspiration! Unser Format Zu Gast bei Angelika Ertl-Marko ist ein ...
mehr ...
Marrakech - Perle des Orients
26.09. - 29.09.2018
noch 20 Plätze frei
Marrakech - Perle des Orients
mit Roman Malli
mit André Hellers ANIMA-Garten
Wie eine Fata Morgana erscheint das Stadtbild vor der Kulisse des schneebedeckten Atlasgebirges: ein ...
mehr ...
Zauber der Gärten im Süden von Schottland
02.07. - 08.07.2018
noch 25 Plätze frei
Zauber der Gärten im Süden von Schottland
mit Veronika Walz mit Garten der Queen
Schottland ist ein ganz besonderes Land, wildromantisch, zauberhaft, mit herrlichen Landschaften und ...
mehr ...
top

Reise buchen

Schliessen

Südafrika – grünes Blumenparadies

02.07.2088 – 05.07.2015


Ihre Daten

* Diese Felder bitte ausfüllen


Weitere Reisende



Zahlungsoptionen

Zahlungskonditionen: Anzahlung 20% innerhalb von 14 Tagen. Restzahlung: 14 Tage vor Abreise. Reiseversicherungsprämien sind zu 100% bei Buchung fällig. Zahlung per Kreditkarte (Mastercard, Visa, American Express) ist gerne möglich.

Gutscheinwert wird von Ihrer Rechnung abgezogen.


Bei Flugreisen: CO₂-Abdruck meines Fluges berechnen (freiwillig)

Zum CO2-Rechner von atmosfair

Baum pflanzen für unser Klima (freiwillig)

Oliva Reisen unterstützt die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet. Ihr Ziel: 1.000 Milliarden Bäume bis 2020 pflanzen. Jeder Baum (1 Euro = 1 Baum) zählt!
Informieren & mitmachen:

Plant-for-the-Planet

Anmerkungen & Wünsche | Zustiegsstelle bei Busreisen bitte auswählen (siehe Leistungsübersicht) und hier angeben

Reise anfragen

Schliessen

Südafrika – grünes Blumenparadies

02.07.2088 – 05.07.2015

*Diese Felder bitte ausfüllen

Ihre Anfrage