previous next

Tee- und Gewürzparadies Indien

Wir begeben uns auf Entdeckungsreise. Farben, Gerüche, Düfte, Geschmackserlebnisse der besonderen Art. Besonders das, aber noch weit mehr erwartet Sie auf unserer Tee- und Gewürzreise durch Südindien. Gemeinsam mit Gartenexpertin Angelika Ertl-Marko besichtigen wir traditionell geführte Tee- und Kaffee-Plantagen sowie üppige Gewürzgärten. Von Bangalore bis in die Hafenstadt Kochi, die Königin des Arabischen Meeres und Zentrum des weltweiten Gewürzhandels führt uns diese Reise in einer Kleingruppe. Neben dem geruchs- und geschmacksintensiven Programm bleibt ebenso Zeit für den Besuch herrschaftlicher indischer Paläste und Kulturstätten.

Nach dem Besuch der zahlreichen Gewürzmärkte mit unserer Gartenexpertin Angelika werden Sie nicht nur mit geschulter Nase und immensem Wissen über die verschiedensten Gewürze und ihre Herkunft nach Hause zurückkehren, sondern mit ebenso großer Koch-Motivation. Zur Freude Ihrer Liebsten!

Reisen auf neue Art!

Das Besondere auf dieser Oliva Inside-Erlebnisreise:

  • Oliva Reisebegleitung: ORF Gartenexpertin Angelika Ertl-Marko
  • geführte Rundreise von Bangalore nach Kochi
  • Besichtigung von Tee-, Kaffee- und Gewürzplantagen
  • Eintauchen in die Welt der Gewürz- und Teeherstellung
  • eine Reise für alle Sinne: aufregende Geruchs- und Geschmackserlebnisse
  • Kochi, Königin des Arabischen Meeres, Zentrum des weltweiten Gewürzhandels
  • UNESCO-Weltkulturerbe Nilgiri Mountain Railway
  • Brindavan Garten, einer der schönsten Gärten Indiens
  • exklusive Unterkünfte in Toplage wie Carmelia Haven in Periyar
  • Kleingruppenreise: 10-15 Gäste

Termine und Preise

REISE- & Storno-VERSICHERUNG
für Busreisen (PDF) für Flugreisen (PDF)

10.03. - 25.03.2018

Preis pro Person im DZ €2.950,-
Preis pro Person im EZ €3.550,-
noch 5 Plätze frei
Reise ist gesichert


REISE- & Storno-VERSICHERUNG

für Busreisen (PDF) für Flugreisen (PDF)
top

Unser Reiseprogramm

1. Tag, 10.03.2018: Abflug aus Europa

Sie treffen Ihre Reisebegleitung ORF Gartenexpertin Angelika Ertl-Marko am Flughafen in Wien. Check-in und gemeinsamer Flug.

2. Tag, 11.03.: Ankunft in Bangalore

Ankunft am Flughafen Bangalore. Hier werden wir herzlich willkommen geheißen. Anschließend folgt der Transfer zum Hotel. Check-in, Zeit zur freien Verfügung bzw. Übernachtung im Hotel. (-/-A)

3. Tag, 12.03.: Bangalore – Chikmagalur (ca. 245 km)

Morgens nach dem Frühstück fahren wir nach Chikmagalur, ein lokales Handelszentrum, u.a. für Kaffee aus der Region. Auf dem Weg dorthin besuchen wir Shravanabelagola. In Shravanabelagola befindet sich die 17 m hohe Statue von König Gomateshvara. Sie steht nackt auf einer Lotusblüte und spiegelt die Ruhe der Kunst im Buddhismus und Jainismus wider. Alle 12 Jahre – das nächste Mal im Februar 2018 – pilgern die Jainas hierher und feiern ein großes, religiöses Fest. Nach dem Besuch von Shravanabelagola fahren wir weiter nach Chikmagalur, es folgt der Check-in im Coffee Estate Bungalow. Am Nachmittag besuchen wir die schöne Umgebung der Anlage. Übernachtung im Hotel. (F/-/A)

4. Tag, 13.03.: Chikmagalur

Morgens nach dem Frühstück besuchen wir eine Kaffee- und Teeplantage. Diese Plantage ist etwas Besonderes, da hier sowohl Tee als auch Kaffee wachsen. Außerdem besuchen wir die Fabrik, den Teegarten und können uns mit dem Manager der Plantage unterhalten. Er wird uns einiges über den Anbau und die Kultivierung der Tee- und Kaffeepflanzen berichten und über die Anlage führen. Übernachtung im Hotel. Soweit das Auge reicht, Teepflänzchen. Wir sind umhüllt von ihrem Duft. (F/-/A)

5. Tag, 14.03.: Chikmagalur – Tempelbesichtigungen – Mysore (170 km)

Nach dem Frühstück fahren wir in die Stadt Mysore. Auf dem Weg halten wir zunächst in Belur und Halebid. Belur war die erste Haupstadt der Hoysala Dynastie. Der Chennakesava Tempel befindet sich in der Nähe des Stadtzentrums. Er wurde dem König Krishna (1116 AD) erbaut und ist der älteste Tempel seiner Art. Der Bau dauerte fast ein ganzes Jahrhundert. Außerhalb des Tempels befinden sich feine Skulpturen, im Inneren zieren hübsche Gravuren die Decke und die Säulen. Halebid, ebenfalls einst antike Hauptstadt des Hoysala Imperiums, wurde im 11. Jahrhundert gegründet und im frühen 14. Jahrhundert zerstört. Unter den Überbleibseln befindet sich der Hoysaleswara Tempel, der größte seiner Art. 1121 wurde mit dem Bau begonnen, jedoch blieb er 86 Jahre lang unvollendet. Die zwei Schreine im Tempel sind Shiva und Nandi gewidment. Um den Tempel herum befinden sich einige hinduistische Statuen – fein und mit Liebe zum Detail in ihrer Machart.

Nach dem Besuch von Belur und Halebid fahren wir weiter in Richtung Mysore. Wir halten auf dem Weg in Shrirangapattana, das 16 km von Mysore entfernt ist. Shrirangapattana war einst die Festung von Tipu Sultan, dessen Königreich 1799 unter die Herrschaft der Briten fiel. Neben vielen Festungen befinden sich hier außerdem Tipus Sommerpalast mit schöner Gartenanlage und seine Grabstätte im Daria Daulat Bagh Garten, den wir ebenso besuchen. Außerdem können wir den Sri Ranganathaswamy Tempel bewundern. Nach der Ankunft im Hotel Check-in. Übernachtung im Hotel. (F/-/A)

6. Tag, 15.03.: Stadtrundfahrt und Besichtigung Mysore – Brindavan Garten

Morgens starten wir mit einer halbtägigen Stadtrundfahrt durch Mysore. Wir besuchen den Maharaja Palast, der zu den berühmtesten Palastbauten ganz Indiens zählt, die Kunstgallerie und fahren auf den Chamundi Berg, um dort den Chamundeshwari Tempel zu besuchen und einen atemberaubenden Blick auf die Stadt Mysore zu erhaschen. Außerdem sehen wir die Skulptur von Nandi, Shivas “Fahrzeug” auf den Chamundi-Hügeln. Nachmittags nehmen wir uns Zeit für den Brindavan Garten, der – malerisch an einem See gelegen – zu den schönsten Gärten Indiens zählt. Übernachtung im Hotel. (F/-/A)

7. Tag, 16.03.: Mysore – Ooty (160 km)

Morgens nach dem Frühstück fahren wir nach Ooty. Nach der Ankunft im Hotel zunächst Check-in. Ooty ist eine der schönsten Bergsiedlungen im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu und ist in den herrlichen Nilgiri-Bergen gelegen. Dieser Ort wird uns verzaubern. Er lockt jährlich eine große Zahl Touristen an. Übernachtung im Hotel. (F/-/A)

8. Tag, 17.03.: Teegärten in Ooty & Umgebung

Nach dem Frühstück besuchen wir die nahe gelegenen Teegärten und ihre Umgebung. Bei Interesse können wir auch den nahe gelegen Botanischen Garten beehren. Übernachtung im Hotel. (F/-/A)

9. Tag, 18.03.: Zugfahrt mit dem UNESCO Weltkulturerbe Nilgiri Mountain Railway Ooty – Munnar (250 km)

Morgens nehmen wir den Zug (UNESCO Weltkulturerbe Nilgiri Mountain Railway) von Ooty/Udagamandalam ca. 500 Hm hinunter nach Coonoor. Der Zug ist die einzige indische Zahnradbahn, wobei die oberen Teilstrecken mit Dieselfahrzeugen betrieben werden. Die Fahrt ist ein Erlebnis: Der Zug legt auf seiner Gesamtstrecke eine Entfernung von 46 km zurück, dabei fährt er durch 208 Kurven, 16 Tunnel und über 250 Brücken. Die gesamte Bergfahrt dauert etwa 290 Minuten, die Talfahrt 215. Anschließend fahren wir ein Stück mit dem Bus weiter nach Munnar. Der Ort ist besonders bekannt für die den Ort kilometerweit umgebenden Teeplantagen und daher ein beliebtes Reiseziel. Es folgt der Check-in in unserer Unterkunft. Übernachtung im Hotel. (F/-/A)

10. Tag, 19.03.: Kolukkumalai Teeplantage und -fabrik – höchstgelegene Teeplantage der Welt

Die Kolukkumalai Teeplantage und -fabrik, wo Tee – nach wie vor mithilfe ihrer ursprünglichen Ausstattung – auf ganz traditionelle Weise hergestellt wird, steh heute auf unserem Reiseplan. Die Plantage wurde in den 1940er Jahren von den Briten angelegt und ist nur per Geländewagen erreichbar. Doch die Fahrt lohnt sich schon aufgrund des phänomenalen Ausblickes. Eine holprige Straße führt vom Dorf Suryanelli zur Teefabrik durch wunderschöne Landschaft mit Blick auf die umliegenden Berge und saftig grünen Hänge. Die Fahrt zur höchstgelegenen Teeplantage der Welt wird also bereits ein Erlebnis. Übernachtung im Hotel. (F/-/A)

11. Tag, 20.03.: Tata Tee-Museum – Periyar Tierschutzgebiet – Gewürzhimmel – Trekking im Nationalpark (90 km)

Wir starten den Tag mit dem Besuch des Tata Tee-Museums in Munnar. Das Museum wurde am 1. April 2005 eröffnet und informiert über die mehr als 100-jährigen Teeplantagen in Keralas Bergregion der Westghats. Das Museum zeigt Bilder, Maschinen, Kuriositäten und andere interessante Dinge rund um den Tee und dessen Geschichte. Es ist all jenen Pionieren gewidmet, die aus Munnar eines der wichtigsten Teezentren Keralas gemacht haben. Besucher können hier verschiedene Stufen des Tee-Herstellungsprozesses sehen und einige interessante Dinge über den Schwarztee Keralas lernen. Ein Teil des Museums beherbergt Bungalow-Möbel und Büroeinrichtungen aus der Kolonialzeit Keralas. Genießen Sie außerdem eine Teeprobe mit verschiedenen Teesorten.

Anschließend fahren wir nach Periyar. Die Fahrt dorthin führt uns durch bezaubernde Landschaften, Plantagen und Dschungelgebiete. In Thekkady befindet sich der Periyar Nationalpark, der jährlich viele Touristen nach Kerala lockt. Das Periyar Tierschutzgebiet ist 777 km² groß. Rund 75 Prozent des gesamten Schutzgebietes sind von unberührtem immergrünem oder halbimmergrünem Regenwald bedeckt. Es wurde 1978 zum Tigerreservat erklärt. Einige der tropischen Baumarten erreichen eine Höhe von 40-50 m Höhe. Die Bäume werden von Aufsitzerpflanzen wie Orchideen, Aronstabgewächsen, Moosen und Farnen bewuchert. Ein wunderschönes Farbenspiel, das hier geboten wird. Der im Park angelegte große Stausee verleiht dem Ganzen zusätzlichen Charme. Ein besonderes Erlebnis in Periyar ist bestimmt die Beobachtung der hier lebenden Herden wilder Elefanten, die zum Spielen im Wasser an den See kommen. In Thekkady wachsen zudem Gewürze wie beispielsweise schwarzer Pfeffer, Kardamon, Zimt und Gewürznelken. Check-in im Hotel in Periyar. Es erwartet uns ein besonderer Programmpunkt: wir unternehmen eine 2-stündige Walking-Tour im Nationalpark mit Guide und tauchen ein in die üppige Natur. Übernachtung im Hotel. (F/-/A)

12. Tag, 21.03.: Periyar – Aussichtspunkt Ramakkalmedu

Heute heißt es früh aufstehen. Noch vor dem Frühstück unternehmen wir einen Spaziergang durch die Gewürzgärten. Nach dem Frühstück haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Am Nachmittag machen wir einen Ausflug zum unweit gelegenen Ramakkalmedu Aussichtspunkt. Ramakkalmedu ist eine Bergsiedlung, die ca. 15 km von Carmelia entfernt liegt. Die grünen Berge und frische Bergluft machen Ramakkalmedu zu einem Ort der Entspannung. Die Bergspitzen bieten wunderbare Panoramablicke auf die Dörfer Bodi und Cumbum an den östlichen Gewässern und sind beliebtes Ausflugsziel. (F/-/A)

13. Tag, 22.03.: Periyar – Ausflug nach Kailasam – Tee- und Kardamomplantagen

Unser Ganztagesausflug führt uns heute nach Kailasam. Kailasam ist ein außergewöhnlich schönes Gebiet von Carmelia Haven, voller Tee- und Kardamomplantagen. Vielleicht hätte es statt “Haven” ja “Heaven” wie “himmlisch” lauten sollen – lassen Sie Ihre Eindrücke entscheiden. Der Ort bietet sich für lange Spaziergänge durch die Plantagen und einen Besuch in der Teefabrik, sowie Bergsafaris, Vogelbeobachtungen und Wanderungen an. Wir werden sehen, wie Kardamom geräuchert wird. Die riesigen Plantagen und reichen Wälder werden Sie verzaubern. Nach unserem Ausflug kehren wir ins Hotel zurück. Abendliches BBQ im Resort mit dem Resortbesitzer und seiner Familie bzw. dem Resortmanager mit gemütlichem Beisammensein. Übernachtung im Hotel. (F/-/A)

14. Tag, 23.03.: Periyar – Fahrt zur Königin des Arabischen Meeres, Kochi (160 km)

Wir verabschieden uns aus diesem kleinen Paradies und fahren in die Küstenstadt Kochi. Check-in im Hotel. Die Hafenstadt – in der Reiseliteratur auch als Königin des Arabischen Meeres bekannt – gehört zu einer der weltoffensten Städte Indiens und ist ein Ort von großer historischer Bedeutung. Darüber warden wir in den kommenden Tagen einiges erfahren. Zudem ist Kochi Zentrum des weltweiten Gewürzhandels. Am Abend besuchen wir eine eindrucksvolle, traditionelle Kathakali Tanzaufführung. Kathakali, mit gut 2.000-jähriger Geschichte eine der ältesten Tanzformen, ist eine spektakuläre Mischung aus Drama, Tanz, Musik und Ritual. Charaktere mit lebendig bemalten Gesichtern und aufwendigen Kostümen erzählen Geschichten aus verschiedenen Hindu-Epen. Lassen Sie sich verzaubern! (F/-/A)

15. Tag, 24.03.: Stadtrundfahrt Kochi – Auf den Spuren Vasco da Gamas – Zentrum des weltweiten Gewürzhandels

Eine ausführliche Stadtrundfahrt in Kochi macht uns vertraut mit der Königin des Arabischen Meeres. Wir besichtigen dabei den Mattancherry Palast, der einst von den Portugiesen für den König von Kochi, Verra Kerala Varma, erbaut wurde. Die Holländer renovierten ihn später, weshalb der Palast auch “Holländischer Palast” genannt wird. Weitere interessante Wegpunkte: Die Franziskanerkirche ist die älteste europäische Kirche Indiens. Vasco de Gama, der erste Europäer, der Indien erreichte, indem er Afrika umsegelte, starb in Kochi und lag hier für 14 Jahre begraben, bevor sein Körper nach Lissabon verlegt wurde. Sein Grabstein steht immer noch in Kochi. Die jüdische Synagoge ist die älteste in der Region. Sehen Sie außerdem die Chinesischen Fischernetze, mit denen heute noch traditionell gefischt wird.

Nun heißt es – wie so oft auf dieser Reise – tief einatmen und genießen! Am Nachmittag besuchen wir den berühmten Gewürzmarkt in “Jew Town”, der zwar seinen mittelalterlichen Glanz aus alten Tagen etwas verloren, aber dennoch seinen Status als wichtiges Gewürz- und Handelszentrum beibehalten hat. Der exotische Geruch von feinem Ingwer, Nelken, Kardamom, Kurkuma und Pfeffer – auch “schwarzes Gold” genannt – zieht aus den Gewürzhäusern durch die Straßen der Stadt und erfreut unsere Sinne. Hier herrscht geschäftiges Treiben – viele Fahrzeuge, die Gewürzsäcke einladen, Händler, die ihre Waren sortieren und verpacken… und in unseren Nasen der Duft frischer Gewürze. Abends genießen wir unser letztes gemeinsames Abendessen, gefolgt von einer Live-Cooking Show. Übernachtung im Hotel. (F/-/A)

16. Tag, 25.03.2018: Kochi – Abreise

Frühzeitiger Transfer zum Flughafen von Kochi für Ihren Weiterflug. (F/-/-)

top

Leistungen

  • Flug ab/an Wien (andere Abflughäfen auf Anfrage) via Dubai nach Bangalore, retour von Kochi
  • 14 Nächte in den Hotels lt. Reiseverlauf auf Basis Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Verpflegung: 14x Frühstück, 14x Abendessen, inkl. abendliches BBQ im Resort Carmelia Haven am 13. Tag und Abendessen mit anschließender Live Cooking Show in Kochi am 15. Tag
  • örtliche, deutschsprachige Reiseleitung
  • Oliva Reisebegleitung: ORF Gartenexpertin Angelika Ertl-Marko
  • alle Transfers und Rundfahrten in privaten, klimatisierten Fahrzeugen
  • Zugfahrt mit der Nilgiri Mountain Railway von Ooty nach Coonoor
  • Fahrt im Geländefahrzeug zur Kolukkumalai Teeplantage
  • 2-stündiges, geführtes Dschungel-Trekking im Periyar Nationalpark
  • Kathakali Tanzvorführung in Kochi
  • alle Besichtigungen der Tee-, Kaffee- und Gewürzplantagen
  • alle Eintritte lt. Reiseverlauf
  • alle Steuern und Gebühren

Unterkünfte auf dieser Reise

  • 1 Nacht                The Pride, Bangalore
  • 2 Nächte             The Gateway Hotel Chikmagalur
  • 2 Nächte             Country Inn & Suites, Mysore
  • 2 Nächte             Gem Park Ooty
  • 2 Nächte             Mountain Club Resort Munnar
  • 3 Nächte             Carmelia Haven Resort Periyar
  • 2 Nächte             Radisson Blu Kochi

Nicht inkludiert:

  • nicht angegebene Mahlzeiten
  • Getränke
  • Kamera-Gebühren
  • Trinkgelder
  • Reise- und Stornoversicherung
  • persönliche Ausgaben
top

Weitere Gartenreisen

Madeira zu Silvester zur Kamelienblüte
27.12.2018 - 03.01.2019
noch 15 Plätze frei
Madeira zu Silvester zur Kamelienblüte
mit Roman Malli
mit Feuerwerk
Madeira – nahe der westafrikanischen Küste und nördlich der Kanaren liegt das nur 58 km lange ...
mehr ...
Die geheimen Gärten von Venedig
06.06. - 10.06.2019
noch 15 Plätze frei
Die geheimen Gärten von Venedig
mit Margit Thiel und Veronika Walz
Palastgärten, Privatgärten, Klostergärten und die malerische Insel San Erasmo. Venedig, wer kennt ...
mehr ...
Die geheimen Gärten von Venedig
29.05. - 02.06.2019
noch 15 Plätze frei
Die geheimen Gärten von Venedig
mit Margit Thiel und Veronika Walz
Palastgärten, Privatgärten, Klostergärten und die malerische Insel San Erasmo. Venedig, wer kennt ...
mehr ...
Angelikas Lieblingsgärten in Cornwall & Somerset
09.07. - 15.07.2018
ausgebucht
Angelikas Lieblingsgärten in Cornwall & Somerset
mit Angelika Ertl-Marko
Welch ein Traum: Cornwall und Somerset Gardens! Gartenreisen haben in England große Tradition ...
mehr ...
top

Reise buchen

Schliessen

Tee- und Gewürzparadies Indien

02.07.2088 – 05.07.2015


Ihre Daten

* Diese Felder bitte ausfüllen


Weitere Reisende



Zahlungsoptionen

Zahlungskonditionen: Anzahlung 20% innerhalb von 14 Tagen. Restzahlung: 14 Tage vor Abreise. Reiseversicherungsprämien sind zu 100% bei Buchung fällig. Zahlung per Kreditkarte (Mastercard, Visa, American Express) ist gerne möglich.

Gutscheinwert wird von Ihrer Rechnung abgezogen.


Bei Flugreisen: CO₂-Abdruck meines Fluges berechnen (freiwillig)

Zum CO2-Rechner von atmosfair

Baum pflanzen für unser Klima (freiwillig)

Oliva Reisen unterstützt die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet. Ihr Ziel: 1.000 Milliarden Bäume bis 2020 pflanzen. Jeder Baum (1 Euro = 1 Baum) zählt!
Informieren & mitmachen:

Plant-for-the-Planet

Anmerkungen & Wünsche | Zustiegsstelle bei Busreisen bitte auswählen (siehe Leistungsübersicht) und hier angeben

Reise anfragen

Schliessen

Tee- und Gewürzparadies Indien

02.07.2088 – 05.07.2015

*Diese Felder bitte ausfüllen

Ihre Anfrage