previous next

Bezaubernde Via Francigena

Auf den Spuren der Pilger in die Ewige Stadt Rom. Mit der „Mailänder Vereinbarung“ im Jahre 313 wurde unter den Kaisern Konstantin und Licinius den Menschen im Römischen Reich „… freie Vollmacht gewährt, ihre Religion zu wählen“. Dieser Zeitpunkt markiert den Beginn der christlichen Pilgerfahrten in die Ewige Stadt Rom. So konnten Gläubige aus ganz Europa das bestens ausgebaute römische Wegenetz und die Herbergen entlang dieser alten «Fernstraßen» nutzen. Durch die Scharen von Pilgern, die vor allem aus dem Frankenreich und dem Norden Europas kamen, entstanden entlang der Via Francigena (das bedeutet Frankenweg) im Laufe der Zeit weltberümte Klöster, Hospize und Kathedralen.

Wir wandern durch Bilderbuch-Landschaften, mittelalterliche Dörfer und faszinierende Städte. Dabei führt uns die Via Francigena über geschichtsträchtige Brücken und historische Wege, noch aus der Zeit der Römer. Die Augen erfreuen sich an den sanften und mit Olivenhainen, Weinreben und Getreidefeldern bestandenen Hügeln der Toskana. Herz und Seele laben sich in bedachtsam ausgesuchten Hotels. Für „entspannte Füße“ sorgen die sinnvoll geplanten Etappen und OLIVAs Gepäcktransport während der Wanderungen! Kommen Sie mit – wandern wir auf den alten Pfaden nach von Norditalien bis Rom!

Routen-Detailinformationen
Mittel

Das Besondere dieser OLIVA Pilgerreise:

  • Wanderungen durch unberührte Natur
  • San Gimignano mit seinen berühmten Türmen
  • magische Orte wie Siena & Rom
  • den Petersdom entdecken
  • Kleingruppe: max. 20 Personen

 

Termine und Preise

REISE- & Storno-VERSICHERUNG
Busreisen (PDF) Flugreisen (PDF)

23.04. - 02.05.2021

Preis pro Person im DZ €1.360,-
Preis pro Person im EZ €1.560,-
noch 18 Plätze frei
REISE- & Storno-VERSICHERUNG
Busreisen (PDF) Flugreisen (PDF)
top

Unser Reiseprogramm

1. Tag, Freitag, 23.04.2021: Anreise ins Aostatal, Lombardei

Morgens Busfahrt von Österreich nach Italien, vorbei an Venedig und Mailand ins malerische Aostatal. Zimmerbezug und Abendessen in unserem 3*Hotel. (-/-/A)

2. Tag, Samstag, 24.04.: Großer Sankt Bernhard Pass – Aostatal – Vercelli

Nach dem Frühstück fahren wir zum Großen Sankt Bernhard in die Schweiz. Mit der ersten Wanderung überschreiten wir den Pass auf 2473 m Höhe. Auf italienischer Seite endet die Wanderung im Weiler Fonteinte. Danach fahren wir mit dem Bus in Richtung Süden, wo wir erstmalig auf dem italienischen Abschnitt der Via Francigena wandern, welcher uns durch die Reisfelder des Piemonts von Santhià nach San Germano Vercellese führt und überqueren dabei den bedeutenden Canale Cavour, den künstlich angelegten Hauptkanal für die Wasserversorgung der Reisfelder. Zimmerbezug und Abendessen in Vercelli, eine der größten Reismetropolen Europas. Die Kirchtürme der Stadt grüßen schon von weither. (F/-/A) | Wanderstrecke, 1. Teil:  ca. 6 km, ca. 390 hm | Wanderstrecke, 2. Teil: ca. 8 km, ca. 30 hm

3. Tag, Sonntag, 25.04.: Vercelli – Parma: Auf in die Emilia Romagna!

Wir befinden uns ja bereits in der malerischen Lombardei. Neben den Flüssen Po, Olona und Lambro ist es vor allem der aus der Schweiz kommende Ticino, der die Landschaft prägt. Deshalb führt die Wanderung am Morgen dem Fluss entlang und wir erreichen über die gedeckte Brücke Ponte Coperto die Stadt Pavia mit der sehenswerten Basilica di San Michele Maggiore. Nur kurz war das Wandervergnügen in der Lombardei, geht es am Nachmittag doch bereits in der Region Emilia Romagna weiter. Wir wandern von Fiorenzuola d’Arda zum Zisterzienser-Kloster Chiaravalle della Colomba. Hier besichtigen wir die prächtige Abtei mit dem sehenswerten Kreuzgang. Weiterfahrt via Le Roncole, Geburtsort von Giuseppe Verdi, nach Parma. (F/-/A) | Wanderstrecke, 1. Teil: ca. 5,9 km, ca. 50 hm | Wanderstrecke, 2. Teil: ca. 5,3 km, ca. 50 hm

4. Tag, Montag, 26.04.: Parma – Raum Lucca/Pisa

Die Via Francigena führt von der Emilia Romagna über den Apennin in die Toskana. Das bedeutet, es steht eine richtige Bergwanderung auf dem Programm: Zunächst geht es von Berceto hinauf auf den Monte Valoria auf 1230 m ü.M. und danach bereits wieder abwärts zum Passo della Cisa. Bei klarem Wetter bieten sich großartige Ausblicke über die Weite des Bergmassivs. Talwärts führt die Wanderung weiter bis zum Passo del Righetto. Am Nachmittag geht es mit dem Bus in die „Bilderbuch-Toskana“, in den Raum Lucca/Pisa zur Übernachtung.
(F/-/A) | Wanderstrecke: ca. 11,5 km, ca. 650 hm

5. Tag, Dienstag, 27.04.: San Gimignano – Raum Poggibonsi

Unser Reisebus bringt uns noch etwas in den Süden und wir starten die Wanderung in Gambassi Terme. Auf bequem zu gehenden Wegen führt die hügelige Route fernab von Straßenverkehr durch Olivenhaine und ist gesäumt von Zypressen und Pinien. Erst kurz vor San Gimignano setzt der typische Toskana-Trubel ein und begleitet uns auf den letzten Kilometern mitten hinein in die Stadt der Geschlechtertürme, das „Manhattan des Mittelalters“. Übernachtung im Raum Poggibonsi/Colle di Vall d’Elsa.
(F/-/A) | Wanderstrecke: ca. 14 km, ca. 350 hm

6. Tag, Mittwoch, 28.04.: Bilderbuchlandschaften Siena – Chianciano

Traumhafte Ausblicke verspricht die heutige Wanderung, die im ersten Teil vom ehemaligen Kloster Abbadia Isola ins pure Mittelalter führt. Zumindest fühlt man sich als Wanderer so, wenn man durch die wehrhafte Stadtmauer das Dorf Monteriggioni betritt. Nach einer kurzen Zwischenfahrt mit unserem Reisebus wandern wir hinein in die Stadt Siena mit dem eindrucksvollen Dom sowie dem Campo mit dem Palazzo Pubblico und dem mächtigen Torre del Mangia. Aufenthalt in Siena vor der Weiterfahrt nach Chianciano.
(F/-/A) | Wanderstrecke, 1. Teil: ca. 4,2 km, ca. 80 hm | Wanderstrecke, 2. Teil: ca. 6 km, ca. 100 hm

7. Tag, Donnerstag, 29.04.: San Lorenzo Nuovo – Rom: Latium

Heute erreichen wir bereits das Latium. Mittelalterlich wirkende Städte mit vielen Kunstdenkmälern sowie die sanften Hügel und grünen Täler dieser wasserreichen Region prägen das Bild. Ein erster Stopp am frühen Vormittag führt auf den Wochenmarkt in San Lorenzo Nuovo. Rasch ist ein herrliches Picknick eingekauft. Die Wanderung führt von Bolsena durch das Hügelland am wunderschön gelegenen Bolsenasee vorbei und dabei sogar einige Meter über die „Cassia Antica“. Berühmt wurde die Stadt Montefiascone für ihren Wein. EST! EST!! EST!!! – Was es damit auf sich hat, erfahren wir nach der Wanderung. Gegen Abend erreichen wir Rom, das Ziel der Via Francigena. (F/-/A) | Wanderstrecke: ca. 12,1 km, ca. 350 hm

8. Tag, Freitag, 30.04.: Die letzten Kilometer auf der Via Francigena – Rom

Wir wandern von den Höhen des Monte Mario mit seinem urigen Park und Ausblick über die Stadt Rom auf den letzten Kilometern der Via Francigena. Noch ein paar Schritte, und schon naht der sehnsuchtsvoll erwartete Moment: Unser Blick fällt auf die gewaltige Kuppel des Petersdoms. Rechtzeitig zum Angelus-Gebet des Papstes am heutigen Freitag erreichen wir den Petersplatz (sofern der Papst nicht auf Dienstreise ist). Was für ein einmaliges Erlebnis, am Ziel unserer OLIVA-Wanderreise von Mailand nach Rom! Nach der geführten Besichtigung des Petersdoms genießen wir die freie Zeit bis zur Abfahrt zum Hotel. (F/-/A) | Wanderstrecke: ca. 5,7 km, ca. 43 hm

9. Tag, Samstag, 01.05.: Rom – Versiliaküste

Noch einmal dürfen wir wandern – und dies mitten in Rom, bei einer Stadtwanderung von der Basilica Santa Maria Maggiore zur Lateranbasilika und weiter, vorbei am Kolosseum zum Trevi-Brunnen und zur Spanischen Treppe (ca. 4,2 km). Alternativ lässt sich der Vormittag auch individuell gestalten. Am Nachmittag Fahrt an die Versiliaküste zur Zwischenübernachtung. (F/-/A)

10. Tag, Sonntag, 02.05.: Versiliaküste – Rückkehr

Nach dem Frühstück fahren wir gemütlich zurück nach Österreich zu den jeweiligen Einstiegsorten. Ankunft um ca. 20.00 Uhr.


Anforderungen/Schwierigkeitsgrad:
Bei dieser einzigartigen Reise stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen: Sie entscheiden jeden Tag von neuem, wie weit Sie die geführten Wanderstrecken zu Fuß absolvieren oder wie weit Sie im OLIVA Bus fahren, der an bestimmten Treffpunkten immer wieder zur Gruppe stößt. Deshalb ist diese Reise auch für weniger geübte Wanderer geeignet.

top
  1. Enthaltene Leistungen

  2. Nicht enthaltene Leistungen

  3. Reiseinformationen

top

Weitere Pilgerreisen

Auszeit für Geist & Seele: Insel Krk, Teil 2
06.10. - 10.10.2021
noch 20 Plätze frei
Auszeit für Geist & Seele: Insel Krk, Teil 2
mit Maria Kryza-Gersch
auf dem Franziskusweg
Wandern auf dem Franziskusweg Teil 1 + 2. Eine Hommage an den Orden: Der Orden der ...
mehr ...
Auszeit für Geist & Seele: Insel Krk, Teil 1
12.05. - 16.05.2021
noch 19 Plätze frei
Auszeit für Geist & Seele: Insel Krk, Teil 1
mit Maria Kryza-Gersch
auf dem Franziskusweg
Wandern auf dem Franziskusweg Teil 1 + 2. Eine Hommage an den Orden: Der Orden der ...
mehr ...
Slowenischer Jakobsweg - Teil IV
15.09. - 19.09.2021
noch 20 Plätze frei
Slowenischer Jakobsweg - Teil IV
mit Lidija Vindis-Roesler
NEU: Teil 4
Von der pannonischen Ebene nach Ljubljana. Der slowenische Jakobsweg verläuft durch die Vielfalt ...
mehr ...
Slowenischer Jakobsweg - Teil I
02.06. - 06.06.2021
noch 17 Plätze frei
Slowenischer Jakobsweg - Teil I
mit Lidija Vindis-Roesler
Teil 1
Von Ljubljana bis Triest – die schönsten Abschnitte zu Fuß. Auf dieser Pilgerwanderung sind wir ...
mehr ...

Weitere Reisen nach Italien

Kräuterschätze & Bauerngärten Südtirols
21.07. - 25.07.2021
noch 25 Plätze frei
Kräuterschätze & Bauerngärten Südtirols
mit Angelika Ertl-Marko
Die blühende Lust auf Gärten inmitten der wunderschönen Landschaft Südtirols. Wir möchten Ihnen ...
mehr ...
Traumwanderung Amalfiküste
03.10. - 09.10.2020
noch 10 Plätze frei
Traumwanderung Amalfiküste
mit Petra Mazzola
Zusatztermin
Wandererlebnis für Körper und Gemüt! „Der Tag, an dem sie ins Paradies kommen, wird für die ...
mehr ...
Etschtalradweg – Radreise für Genießer
05.05. - 09.05.2021
noch 22 Plätze frei
Etschtalradweg – Radreise für Genießer
mit Hermann & Gerti
zur schönsten Apfelblüte
Das Etschtal erstreckt sich vom Vinschgau über das Meraner Land bis hin in den Süden Südtirols ...
mehr ...
Traumwanderung Amalfiküste
26.09. - 02.10.2021
noch 20 Plätze frei
Traumwanderung Amalfiküste
mit Petra Mazzola
Wandern auf dem Weg der Götter
Wandererlebnis für Körper und Gemüt! „Der Tag, an dem sie ins Paradies kommen, wird für die ...
mehr ...
top

Reise buchen

Schliessen

Bezaubernde Via Francigena

02.07.2088 – 05.07.2015


Ihre Daten

* Diese Felder bitte ausfüllen


Weitere Reisende


Reiseversicherung

Wir empfehlen den Abschluss einer Reise- und Stornoversicherung. Unser langjähriger Partner ist die Europäische Reiseversicherung.

Tarif für Flugreisen
Informationsblatt Reise- und Stornoversicherung für Flugreisen anzeigen ...

Tarif für Busreisen
Informationsblatt Reise- und Stornoversicherung für Busreisen anzeigen ...

Gut zu wissen: Alle Tarife umfassen eine Unfall-, Kranken-, Storno- und Gepäckversicherung. Wir beraten Sie gerne.


Zahlungsoptionen

Anzahlung 20% innerhalb von 14 Tagen. Restzahlung: 14 Tage vor Abreise. Reiseversicherungsprämien sind zu 100% bei Buchung fällig.

Gutscheinwert wird von Ihrer Rechnung abgezogen.


Bei Flugreisen: CO₂-Abdruck meines Fluges berechnen (freiwillig)

Zum CO2-Rechner von atmosfair

Baum pflanzen für unser Klima (freiwillig)

Oliva Reisen unterstützt die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet. Ihr Ziel: 1.000 Milliarden Bäume bis 2020 pflanzen. Jeder Baum (1 Euro = 1 Baum) zählt!
Informieren & mitmachen:

Plant-for-the-Planet

Anmerkungen & Wünsche

Zustiegsstelle bei Busreisen bitte auswählen (siehe inkludierte Leistungen der jeweiligen Reise) und hier angeben | ggf. gewünschten Tarif der Reise- und Stornoversicherung hier angeben

Reise anfragen

Schliessen

Bezaubernde Via Francigena

02.07.2088 – 05.07.2015

*Diese Felder bitte ausfüllen

Ihre Anfrage*