previous next

Israel, Blumen und Sträucher der Bibel

Paradiese zwischen Wüste und Meer – Gärten, Parks und heilige Stätten im biblischen Land.
Angenehmer lässt sich das Heilige Land mit seinen wundervollen Gärten, Naturschönheiten und historischen Sehenswürdigkeiten nicht erleben! Unsere Rundreise führt uns zu biblischen Orten, so dass wir neben dem modernen Israel auch seine 3000 Jahre alte Geschichte kennen lernen. In diesem Land bewegt die Geschichte bis heute die Herzen bewegt. Und je tiefer wir in die Vergangenheit eintauchen, desto mehr verstehen wir die Gegenwart.

Besonders wichtig ist uns, dass sich unsere Gruppe stets sicher fühlt und diese Reise für alle rundum zum Genuss wird – dafür sorgen wir und OLIVA Gartenexperte Roman Malli.

Das Besondere dieser OLIVA Garten- und Kulturreise:

  • örtliche deutschsprachige Reiseleitung
  • Rundreise im Komfortreisebus inkl. Übernachtungen in 4*Hotels
  • Besichtigung der Bahaigärten, Tropischer Garten von Tel Aviv
  • Kibbuz-Oase Ein Gedi, Wüste Zin
  • Schifffahrt auf dem See Genezareth, Besichtigung von Jerusalem
  • das wunderschöne Jordantal
  • Kleingruppe: 15 – 20 Personen

Termine und Preise

REISE- & Storno-VERSICHERUNG
Busreisen (PDF) Flugreisen (PDF)

27.03. - 04.04.2020

Preis pro Person im DZ €2.450,-
Preis pro Person im EZ €2.840,-
noch 18 Plätze frei
REISE- & Storno-VERSICHERUNG
Busreisen (PDF) Flugreisen (PDF)
top

Unser Reiseprogramm

1.Tag, 27.03.2020: Anreise nach Tel Aviv

Auf dem Flughafen in Wien treffen wir unseren Reisebegleiter, der uns beim Einchecken behilflich ist und uns begleitet, bis wir wieder in Wien gelandet sind. Der Linienflug mit Austrian Air bringt uns zum Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv, wo wir von unserem örtlichen Reiseleiter begrüßt werden. Nach der Erledigung der Einreiseformalitäten geht es zu unserem ersten Hotel, wo wir ein erstes Abendessen in Israel genießen. (-/-/A)

2. Tag, 28.03.: Botanischer Garten Tel Aviv – Zihron Ramat Hanadiv – Utopia Orchideenpark

Nach dem Frühstück besichtigen wir den Tropischen Garten von Tel Aviv und staunen über die Vielfalt der mediterranen Flora. Im Felsengarten treffen wir auf seltene Kakteen, die sich perfekt an die Umwelt angepasst haben. Ein Mediencenter erläutert die zukünftigen Pläne für den Garten. Nach einer kleinen Stadtrundfahrt brechen wir zum Kibbuz Bachan auf. Hier wartet der an exotischen Pflanzen schier überquellende Utopia Orchideenpark auf uns. Voller Farb- und Dufteindrücke geht es dann in das Hotel Colony Haifa. (F/-/A)

3. Tag, 29.03.: Bahai-Gärten – Akko mit Karawanserei – See Genezareth

Mit Haifa lernen wir eine der schönsten Städte Israels kennen. Die Mischung aus Alt und Neu, Berg und Meer, Moschee und Kirchen ist einfach überwältigend. Zudem besuchen wir einen der schönsten Strände des Landes. Hier befinden sich die Bahai-Gärten, die aus 19 übereinander­liegenden Terrassen bestehen. Es gibt hier streng-formal gestaltete Bereiche wie den Persischen Garten, den Hanggarten, die Carmel-Hänge, aber auch die romantischen Anlagen mit ihrem üppigen Grün. Oft schon wurde dieses Meisterwerk der Gartengestaltung und Landschafts­architektur als „achtes Weltwunder“ bezeichnet. Abendessen und Übernachtung wie am Vortag. (F/-/A)

4. Tag, 30.03.: See Genezareth – Berg der Seligpreisung – Tabgha – Kapernaum – Hula Tel Naturschutzgebiet

Der See Genezareth! Nun erleben wir die Bibel und die Geschichten des Neuen Testamentes hautnah: Hier vollbrachte Jesus einige seiner wichtigsten Wunder. Hier hören wir von den Wundern der Brot- und der Fischvermehrung, von Jesu Gang über den See und von den Seligpreisungen. Wir sehen die Taufstelle, die Kirche des Brotes und des Weines, Kapernaum, Kurazim und das hölzerne Fischerboot, das auf dem Seegrund gefunden wurde. Danach geht es in das Naturschutzgebiet Hula Tel, wo es im Frühling von Zugvögeln nur so wimmelt. Vor Ort und im modernen Ausstellungszentrum lernen wir die Flora und Fauna dieser gesegneten Landschaft kennen. Machen wir uns auf ein einzigartiges und vielfältiges Erlebnis für alle Sinne gefasst! Zum Abendessen und zur Übernachtung sind wir im Kibbuz Ginosar Village. (F/-/A)

5. Tag, 31.03.: Jordantal – Totes Meer – Jericho

Wir verlassen Galilea und reisen entlang des Jordantals nach Beth Shean. Wenn die Säulen der antiken Stadt auch im Jahr 749 umgestürzt sind, ist die Straße doch Jahrtausende alt. Wir besuchen den berühmten archäologischen Ort, der den Beinamen „Tor zum Garten Eden“ trägt. Nun geht es rund 400 Meter unter den Meeresspiegel zum Toten Meer, dem „tiefsten Wellnessort der Welt“. Natürlich haben wir Gelegenheit, ins Wasser zu steigen oder wenigstens die wohltuenden Dämpfe und Mineralien zu erleben. Im Anschluss besichtigen wir Jericho, die wohl älteste Stadt der Welt, bevor es für Abendessen und Übernachtung in das Gästehaus im Kibbuz Almog geht. (F/-/A)

6. Tag, 01.04.: Botanischer Garten Ein Gedi – Wüste Zin

Heute erleben wir die Farben und Formen der Wüste, alle Spielarten des Rot mit Felsen und Bergen. Doch am Ufer des Toten Meeres überrascht die Oase Ein Gedi mit üppiger Vegetation. Wir erfahren, wie und womit sich die Wüstenbewohner ernähren. Vom Kibbuz Ein Gedi aus haben wir einen fantastischen Fernblick. Hier besuchen wir den botanischen Garten mit seinen blühenden Kakteen und den Affenbrotbäumen.
Ein kurzer Ausflug in die Wüste Zin zeigt, wie lebensfeindlich die Natur sein kann, doch an den Flussufern der Naturschutzgebiete Nakhal David und Nakhal Arugot schäumt das Leben über. Vielleicht sehen wir sogar Steinböcke und andere Tiere, die zum Trinken an den Fluss kommen. Zum Abendessen und zur Übernachtung fahren wir ins Hotel Prime Royale Jerusalem in Jerusalem. (F/-/A)

7. Tag, 02.04.: Skopusberg – Botanischer Garten Jerusalem – Altstadt

Zuerst geht es auf den Ölberg, von wo sich das fantastische Panorama von Jerusalem vor uns ausbreitet. Dann besuchen wir den Botanischen Garten der Universität Jerusalem. Über 6000 Pflanzenarten aus aller Welt können in den sechs Sektionen des Gartens besichtigt werden.
Gethsemane ist vielleicht der berühmteste Garten im Heiligen Land. Die knorrigen Olivenbäume sind wohl Nachfahren der Bäume, die Jesus und die Jünger beim Letzten Abendmahl beschirmt hatten. Natürlich sehen wir die hier erbaute Kirche aller Nationen mit ihren brillianten Mosaiken. Doch auch das muslimische Erbe erleben wir, wenn wir in die unter Sultan Süleyman dem Prächtigen vor 400 Jahren geschaffene Altstadt eintreten und in den Farben und Düften der Suks und Basare schwelgen. Und mittendrin ein Ort der Besinnung: die Via Dolorosa und die Grabeskirche. Nebenan liegt ein beschauliches, kaum bekanntes Wäldchen, wo abseits des bunten Lebens eine private Atmosphäre für Lobpreis und Nachdenken gefunden werden kann.

Ganz exklusiv beschließen wir den Nachmittag bei Tee und Kaffee im renommierten King David Hotel, dessen großartige Gärten zum Verweilen verlocken. Der Blick von der Terrasse auf die Altstadt ist einfach grandios! (F/-/A)

8. Tag, 03.04.: Jerusalem

Heute lernen wir noch mehr von Jerusalem kennen, der Stadt der Wunder und Kontraste:  Der Tempelberg, dir Klagemauer, der Fußabdruck Mohammeds und der Felsendom sind nur einige Stichworte dazu. An der Gedenkstätte Yad Vashem besuchen wir den Garten der Gerechten, die Kinder- und Gemeinden-Gedenkstätte sowie das neugestaltete Museum. Zudem entdecken wir aber auch jene Viertel der Stadt, die durch die verschiedenen Glaubensgruppen geprägt wurden und werden: mal ultra-modern, mal altertümlich, mal quirlig-bunt, mal nüchtern-farblos. Eine malerische Gasse führt aus Jerusalem hinaus in das Dorf Karem, zum Geburtsort von Johannes dem Täufer und zur Kirche. Im Schatten der Pfefferbäume werden wir an diese biblischen Geschichten erinnert. Schließlich geht es in das biblische Landschaftsreservat Neot Kedumim. Wir sehen die Pflanzen der Bibel, erfahren, wie das Leben der Ruth während der Gerstenernte verlief, und sehen, warum Israel das Land ist, „wo Milch und Honig fließen“.

Wer will, kann nun ein Loblieb anstimmen – dafür bietet sich der Pfad des Liedes der Lieder an. Zum fulminanten Abschluss-Abendessen bitten wir in das Restaurant des American Colony Hotels, wo  Lebenslust und Genuss Ausdruck in den Speisen und in der Gartengestaltung finden. Mit Blick auf den malerischen Innenhof können wir bei einem guten Glas Wein auf die wunderschöne Reise anstoßen. (F/-/A)

9. Tag, 04.04.2020: Rückflug

Nach dem Frühstück fahren wir zum Flughafen Tel Aviv und treten, erfüllt von wunderschönen und unvergesslichen Eindrücken, die Heimreise an. (F/-/-)

top

Enthaltene Leistungen

  • Flug ab/bis Wien nach Tel Aviv mit Austrian Air (weitere Abflugshäfen auf Anfrage, z.B. München, Frankfurt, Berlin, Zürich, etc),
    inkl. Kerosinzuschlag, Flughafen-Sicherheitsgebühr, Steuern
  • 23 kg Freigepäck
  • 8 x Übernachtung/Frühstück in Hotels der gehobenen 4*Kategorie bzw. 1 Übernachtung im Gästehaus im Kibbuz Almog
  • 8 x 3-Gang-Abendessen gemäß Reiseprogramm
  • Gepäckträger am Flughafen Tel Aviv und in den Hotels
  • Kaffee-/Teezeit im King David Hotel
  • Fahrt in einem landestypischen Reisebus
  • Eintritt und Führung in allen Gärten, Parks und kulturellen Einrichtungen gemäß Reiseprogramm
  • Bootsfahrt auf dem See Genezareth (vorbehaltlich entsprechender Wetterbedingungen)
  • 1 Reiseführer pro Buchung
  • alle Steuern & Gebühren

 

Nicht inkludierte Leistungen:

  • Persönliche Ausgaben, Mahlzeiten, welche nicht im Reiseverlauf angeführt sind, Getränke, Trinkgelder
  • Reise- und Stornoversicherung
top

Weitere Gartenreisen

Kirschblüte in Kent, Südengland
06.04. - 11.04.2020
noch 18 Plätze frei
Kirschblüte in Kent, Südengland
mit Roman Malli
der Garten Englands
„The only place for happiness“ – so beschrieb die Schriftstellerin Jane Austen, die selbst aus ...
mehr ...
Grandiose Chelsea Flower Show & Somerset
18.05. - 24.05.2020
noch 15 Plätze frei
Grandiose Chelsea Flower Show & Somerset
mit Margit Thiel
Verlängerung "Somerset" möglich
Jedes Jahr findet Ende Mai in London die Chelsea Flower Show statt – die älteste und wohl ...
mehr ...
Die Normandie, "Garten am Meer"
16.05. - 23.05.2020
noch 20 Plätze frei
Die Normandie, "Garten am Meer"
mit Roman Malli
Ö1 Reise mit Mont-Saint-Michel
600 km Küste und der milde Golfstrom machen die Normandie zur Blumenküste Frankreichs. Noch sind ...
mehr ...
Kamelien in Galicien, strahlender Frühling in Spanien
24.03. - 29.03.2020
noch 15 Plätze frei
Kamelien in Galicien, strahlender Frühling in Spanien
mit Margit Thiel
Route der Kamelien
Magisch strahlender Frühling – Garten- & Genussreise entlang der Ruta de la Camelia in ...
mehr ...
top

Reise buchen

Schliessen

Israel, Blumen und Sträucher der Bibel

02.07.2088 – 05.07.2015


Ihre Daten

* Diese Felder bitte ausfüllen


Weitere Reisende


Reiseversicherung

Wir empfehlen den Abschluss einer Reise- und Stornoversicherung. Unser langjähriger Partner ist die Europäische Reiseversicherung.

Tarif für Flugreisen
Informationsblatt Reise- und Stornoversicherung für Flugreisen anzeigen ...

Tarif für Busreisen
Informationsblatt Reise- und Stornoversicherung für Busreisen anzeigen ...

Gut zu wissen: Alle Tarife umfassen eine Unfall-, Kranken-, Storno- und Gepäckversicherung. Wir beraten Sie gerne.


Zahlungsoptionen

Anzahlung 20% innerhalb von 14 Tagen. Restzahlung: 14 Tage vor Abreise. Reiseversicherungsprämien sind zu 100% bei Buchung fällig.

Gutscheinwert wird von Ihrer Rechnung abgezogen.


Bei Flugreisen: CO₂-Abdruck meines Fluges berechnen (freiwillig)

Zum CO2-Rechner von atmosfair

Baum pflanzen für unser Klima (freiwillig)

Oliva Reisen unterstützt die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet. Ihr Ziel: 1.000 Milliarden Bäume bis 2020 pflanzen. Jeder Baum (1 Euro = 1 Baum) zählt!
Informieren & mitmachen:

Plant-for-the-Planet

Anmerkungen & Wünsche

Zustiegsstelle bei Busreisen bitte auswählen (siehe inkludierte Leistungen der jeweiligen Reise) und hier angeben | ggf. gewünschten Tarif der Reise- und Stornoversicherung hier angeben

Reise anfragen

Schliessen

Israel, Blumen und Sträucher der Bibel

02.07.2088 – 05.07.2015

*Diese Felder bitte ausfüllen

Ihre Anfrage