previous next

Königliches Piemont, Italien

Kultur und Gärten rund um Turin & die Trüffelstadt Alba. Das Piemont ist in jeder Hinsicht ein Traumland für Genießer: Zauberhafte Landschaften und Gärten erfreuen das Auge, in den fruchtbaren Tälern wachsen Maronen und Haselnüsse, Kräuter, Trüffel, Reis und Kirschen, und traditionsbewusste Erzeuger fühlen sich einer authentischen Küche verpflichtet.

Während unserer Garten- und Kulturreise rund um Turin sehen wir die Paläste der Savoyer sowie Gärten, die Mitglied der prestigeträchtigen Vereinigung der «Grandi Giardini Italiani» sind, und lassen uns von beeindruckender Architektur überraschen. Wir nächtigen in handverlesenen Hotels im historischen Zentrum von Turin und Alba. Wir freuen uns auf Begegnungen mit begeisternden Gartenbesitzern, malerische Landschaften, die Slow-Food-Philosophie und eine atemberaubende Kultur.

Das Besondere dieser OLIVA Garten- und Genussreise:

  • UNESCO-Welterbe Stadt Turin
  • Grandi Giardini Italiani
  • Venaria Reale – das Versailles Italiens
  • Palazzo Madama – Garten der Prinzessin
  • Kulturgut der Savoyer
  • Feinschmeckertag: auf den Spuren von Slow Food
  • Reisen in einer kleinen Gruppe: 15 – 20 Teilnehmer

Termine und Preise

REISE- & Storno-VERSICHERUNG
Busreisen (PDF) Flugreisen (PDF)

19.06. - 25.06.2022

Preis pro Person im DZ €1.885,-
Preis pro Person im EZ €2.150,-
noch 18 Plätze frei
REISE- & Storno-VERSICHERUNG
Busreisen (PDF) Flugreisen (PDF)
top

Unser Reiseprogramm

1. Tag, Sonntag, 19.06.2022: Anreise nach Turin und Altstadt-Rundgang

Fluganreise nach Mailand und Fahrt mit dem örtlichen Komfortreisebus ins Piemont nach Turin, die viertgrößte Stadt Italiens. Nach unserer Ankunft beziehen wir unsere Zimmer im 4* Hotel Genova Torino. Am Nachmittag flanieren wir bei einem ersten geführten Spaziergang durch die Altstadt u.a. durch prächtige Arkadengänge (Portici). Die imposanten Königspaläste, die großzügig angelegten und von Villen gesäumten Plätze und die vielen Kirchen begeistern jeden Besucher. Die Bogengänge sollen sich 13 Kilometer durch die Stadt ziehen und wurden vermutlich gebaut, damit die Savoyer Herzöge auch bei Regen trockenen Fußes von ihren Palazzi zum Ufer des Po gelangen konnten. Darunter reihen sich heute elegante Geschäfte mit einem vielseitigen Angebot sowie historische Cafés aneinander, wo abends ein Aperitif genossen werden kann und herrliche Buffets mit lokalen Spezialitäten angeboten werden. Wir essen gemeinsam zu Abend in einer schönen Trattoria. (-/-/A)

2. Tag, Montag, 20.06.: Königliche Hauptstadt des Piemonts – Parco del Valentino – Orto Botanico – Basilica di Superga

Nach dem Frühstück bringt uns der Bus zum nahen Parco del Valentino am Ufer des Po. In diesem ältesten Park Turins steht eine authentische Nachbildung eines mittelalterlichen piemontesischen Dorfs mit einer Burg. Im Botanischen Garten, der 1729 von Vittorio Amadeo II angelegt wurde und von der Universität Turin verwaltet wird, gibt es eine Vielzahl neuer Pflanzensorten zu bewundern. Die Anlage gliedert sich in einen als Wäldchen bezeichneten Bereich sowie einen Alpengarten und drei Treibhäuser mit vornehmlich Sukkulenten und südafrikanischer Flora. Nach einem gemeinsamen Mittagessen fahren wir nach Superga zur gleichnamigen Wallfahrtskirche hinauf. Die Basilica di Superga thront hoch über Turin auf einem Hügel und bietet einen traumhaften Blick auf die Stadt und bei gutem Wetter bis hin zu den Alpen. Dieses Meisterwerk mit seiner imposanten Eingangsfront wurde Anfang des 18. Jahrhunderts vom bekannten Architekten Filippo Juvarra errichtet und wacht über die monumentalen Grabstätten des Hauses Savoyen. Danach fahren wir zum Hotel zurück; der Abend steht zur freien Verfügung. (F/M/-)

3. Tag, Dienstag, 21.06.: Aus der Zeit gefallen: Castello di San Sebastiano – Romantische Rosen von Vivaio Anna Peyron – Palazzo Madama, der Garten der Prinzessin

Nach knapp einer Stunde Fahrzeit erreichen wir das historische Castello di San Sebastiano – ein Ort voller Geschichte, schön und unkonventionell; hier scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Alles hier ist antik, der erste Befestigungsturm, der hier stand, geht aufs Jahr 1000 zurück. Im großen Garten bleibt der Blick an einem romantischen Folly haften, einem Bauwerk mit dem einzigen Zweck, schön zu sein. Weit über 3.000 Pflanzen­arten, eine Orangerie für die kostbaren Zitruspflanzen und ein lieblicher Kräutergarten sind bis heute das Herzstück des Gartens. Im Anschluss besuchen wir die wild-romantische Rosenschule Anna Peyron im Hügelland nordöstlich von Turin, ein Paradies für Blütenverliebte und ein Fest für alle Sinne. Zurück in der Turiner Innenstadt; gilt unser nächster Besuch dem Palazzo Madama – der Garten der Prinzessin – an der Piazza Castello.

Nach einem Rundgang durch fantastische Prunksäle mit mittelalterlichen Skulpturen und Gemälden führt uns der Weg sozusagen unter die Erde. Der Giardino della Principessa, wie diese verträumte Gartenoase heißt, war schon zu Zeiten der Regentin Maria Giovanna Battista von Savoyen ein Gartenparadies: Clematis und Rosen, Springbrunnen, duftende Kräuter- und Gemüsegärten. Über allem das sonore Gebrumm von Bienen und Hummeln und das Gezwitscher Hunderter Singvögeln. Danach spazieren wir zurück zum Hotel oder unternehmen individuelle Erkundungen; der Abend steht zur freien Verfügung. (F/-/-)

4. Tag, Mittwoch, 22.06.: Venaria Reale, das Versailles Italiens – Casa Lajolo, einer der schönsten Gärten im Piemont

Nach mehreren Jahren mit den europaweit umfangreichsten Restau­rie­rungsarbeiten ist das königliche Jagdschloss Venaria Reale (UNESCO Weltkulturerbe) aus sei­nem Dornröschenschlaf erwacht. Das Schloss, das auch als Versailles von Turin bezeichnet wird, war lange Zeit der bevorzugte Aufenthaltsort der Savoyer. Wir wandeln durch die Reggia di Venaria Reale, einen grandiosen Schloss- und Gartenkomplex vor den Toren Turins. Teils zu Fuß, teils mit der Bimmelbahn „La Freccia di Diana“ erkunden wir diese weitläufige Parkanlage. Nach einem individuellen Mittagessen im Gartenrestaurant fahren wir weiter, dem Süden entgegen. Wir besuchen einen der schönsten historischen Gärten im Piemont – Casa Lajolo. Eine verwunschene, kleine Gartenwelt öffnet sich uns hier. Die Casa Lajolo ist samt ihren Gärten eine der bedeutendsten Villen des Piemont und atmet noch immer den Geist des mittleren 18. Jhdt. Im Juni blühen hier Iris und Beetrosen in kräftigen Pastelltönen. Ein romantischer Schattengarten, eine Jahrhunderte alte Eibenwand und ein einzigartiger Kräutergarten befinden sich auf diesem wunderbaren Anwesen. Am frühen Abend erreichen wir unser Tagesziel: Alba, die Stadt des weißen Trüffels. Abendessen und Zimmerbezug im 4* Hotel Calissano. (F/-/A)

5. Tag, Donnerstag, 23.06.: Das Gartenreich von Paolo Pejrone und Rosanna Castrini

Heute steht der Giardino Paolo Pejrone, der Privatgarten des „Maestro“ des italienischen Gartenbaus, auf dem Programm. Pejrones Naturparadies in der Nähe von Cuneo liegt an einem Hang in einem kleinen Tal. Darin wachsen riesige Magnolien, Glyzinien, Kamelien, Hortensien, Obstbäume und auch einheimische Pflanzen. Zum romantischen, wilden Garten zählt auch ein weiträumiger Olivenhain.

Danach geht’s weiter zu einem ebenfalls ausgezeichnetem Privatgarten: Rosanna Castrini. Ihr Privatgarten ist klein und ein Beispiel dafür, wie man mit wenig Raum einen vielfältigen, blühenden Garten gestalten kann. Danach Rückfahrt nach Alba; der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. (F/-/-)

6. Tag, Freitag, 24.06.: Piemontesisches Slow Food

Dieser Tag steht ganz im Zeichen von Slow Food. Der Begriff wurde von der gleichnamigen Organisation geprägt für genussvolles, bewusstes und regionales Essen und bezeichnet eine Gegenbewegung zum uni­formen und globalisierten Fast Food. Die Organisation wurde 1986 im Piemont gegründet und bemüht sich um die Erhaltung der regionalen Küche mit heimischen pflanzlichen und tierischen Produkten und deren lokaler Produktion. Am Vormittag besichtigen wir Pollenzo, einen geschichtsträchtigen Ort, an dem sich heute die weltweit erste „Universitá delle scienze gastronomiche“ (Universität gastronomischer Wissenschaften) befindet. In Pollenzo gibt es weiterhin die „Banca del vino“ – eine Sammlung wichtiger italienischer Weine aus allen Regionen Italiens. Nach einer Führung durch das Museum verkosten wir die typischen Produkte der Region mit „Slow Food“-Siegel und genießen guten Wein. Währenddessen wird uns die Slow-Food-Philosophie nähergebracht. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, Alba lädt zum Bummeln ein oder man lässt den Tag entspannt im Hotel ausklingen. Am Abend treffen wir uns zu einem gemeinsamen Abendessen im gediegenen Restaurant L`Inedito, und lassen die letzten Tage Revue passieren. (F/-/A)

7. Tag, Samstag, 25.06.: Privatgarten Paolo Genta – Heimreise

Ciao, bella Italia! Aber nicht sofort: Bevor wir die Heimreise antreten, besuchen wir den prächtigen Privatgarten von Paolo Genta in Ternavasio. Der romantische Garten bietet verschiedene Gartenzimmer, viele Rosen, Stauden und Formgehölze – ein wunderbarer Abschluss dieser Reise ins Piemont. Danach treten wir die Heimreise an. (F/-/-)

Gut zu wissen …

2014 wurden die Weinanbau-Landschaften Langhe, Roero und Monferrato zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Ein „Meer aus tausend Hügeln“ wird die Gegend von Monferrato und den Langhe schwärmerisch genannt. Und so ist diese liebliche Landschaft im südöstlichen Piemont ein Refugium, das mit sanften Reizen lockt und ein besseres Leben verheißt – und wenn es auch nur für ein paar Tage mit OLIVA Reisen ist. Qualität und Liebe sind die Zutaten zu diesem Paradies – und das ist überall spürbar. Der Blick der Herrscherdynastie der Savoyen richtet sich nicht nach Rom, sondern nach Paris, genauer: nach Versailles. Die Nähe zur französischen Kultur ist im Piemont bis heute präsent – ganz besonders in den Gärten, die von einer großen Naturliebe zeugen. Paolo Pejrone, der international gefragte Gartenarchitekt aus der Nähe von Cueno, setzt sich seit Jahrzehnten für eine standortgerechte Pflanzenvielfalt ein.

top
  1. Enthaltene Leistungen

  2. Nicht enthaltene Leistungen

  3. Reiseinformationen

top

Weitere Gartenreisen

Spätsommerreise Madeira
15.10. - 22.10.2022
noch 18 Plätze frei
Spätsommerreise Madeira
mit Roman Malli
Garten & Wandern
Was gibt es Schöneres, als sich an langen Herbstabenden in blühende Traumgärten mit exotischen ...
mehr ...
Königliche Rosenreise nach England, Cotswolds
08.06. - 13.06.2022
noch 9 Plätze frei
Königliche Rosenreise nach England, Cotswolds
mit Veronika Schubert
Englische Rosenreise, zur schönsten Rosenblütezeit - mit Teatime beim Rosen-Imperium von David ...
mehr ...
Best of Gärten, im Norden von Cornwall
20.06. - 26.06.2022
noch 20 Plätze frei
Best of Gärten, im Norden von Cornwall
mit Margit Thiel
Der Norden Cornwalls gilt als Geheimtipp für eine Gartenreise. Besonders schön ist es im Juni, ...
mehr ...
Romantisches Cornwall zur Sommerblüte
06.08. - 12.08.2022
noch 20 Plätze frei
Romantisches Cornwall zur Sommerblüte
mit Petra Österreicher
Die schönsten Gärten & besten Geheimtipps! Gartenreisen haben in England große Tradition ...
mehr ...

Weitere Reisen nach Italien

Sardinien, Wandern im Nordwesten
25.09. - 02.10.2022
noch 15 Plätze frei
Sardinien, Wandern im Nordwesten
mit Veronica Rickert
mit Ausflug nach Korsika
Die Nordküste von Sardinien ist eine abwechslungsreiche und spannende Entdeckerregion, die nicht ...
mehr ...
Blütenmeer am Lago Maggiore, Comer See und Gardasee
03.05. - 08.05.2022
noch 17 Plätze frei
Blütenmeer am Lago Maggiore, Comer See und Gardasee
mit Margit Thiel
Strahlend blau leuchtet der Himmel, Umrisse zeichnen sich von den gerade noch schneebe­deckten ...
mehr ...
Romanische Schätze in den Marken erwandern
08.10. - 15.10.2022
noch 18 Plätze frei
Romanische Schätze in den Marken erwandern
mit Oliva Wanderguide
Psst! Geheimtipp!
Idylle zwischen Adria und Apennin. “Ganz Italien in einer Region”, sagt man über die Marken ...
mehr ...
Romanische Schätze in den Marken erwandern
14.05. - 21.05.2022
noch 18 Plätze frei
Romanische Schätze in den Marken erwandern
mit Oliva Wanderguide
Psst! Geheimtipp!
Idylle zwischen Adria und Apennin. “Ganz Italien in einer Region”, sagt man über die Marken ...
mehr ...
top

Reise buchen

Schliessen

Königliches Piemont, Italien

02.07.2088 – 05.07.2015


    Ihre Daten

    * Diese Felder bitte ausfüllen


    Weitere Reisende


    Reiseversicherung

    Wir empfehlen den Abschluss einer Reise- und Stornoversicherung. Unser langjähriger Partner ist die Europäische Reiseversicherung.

    Tarif für Flugreisen
    Informationsblatt Reise- und Stornoversicherung für Flugreisen anzeigen ...

    Tarif für Busreisen
    Informationsblatt Reise- und Stornoversicherung für Busreisen anzeigen ...

    Gut zu wissen: Alle Tarife umfassen eine Unfall-, Kranken-, Storno- und Gepäckversicherung. Wir beraten Sie gerne.


    Zahlungsoptionen

    Anzahlung 20% innerhalb von 14 Tagen. Restzahlung: 14 Tage vor Abreise. Reiseversicherungsprämien sind zu 100% bei Buchung fällig.

    Gutscheinwert wird von Ihrer Rechnung abgezogen.


    Bei Flugreisen: CO₂-Abdruck meines Fluges berechnen (freiwillig)

    Zum CO2-Rechner von atmosfair

    Baum pflanzen für unser Klima (freiwillig)

    Oliva Reisen unterstützt die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet. Ihr Ziel: 1.000 Milliarden Bäume bis 2020 pflanzen. Jeder Baum (1 Euro = 1 Baum) zählt!
    Informieren & mitmachen:

    Plant-for-the-Planet

    Anmerkungen & Wünsche

    Zustiegsstelle bei Busreisen bitte auswählen (siehe inkludierte Leistungen der jeweiligen Reise) und hier angeben | ggf. gewünschten Tarif der Reise- und Stornoversicherung hier angeben

    Reise anfragen

    Schliessen

    Königliches Piemont, Italien

    02.07.2088 – 05.07.2015

      *Diese Felder bitte ausfüllen

      Ihre Anfrage*