Marokko – Natur, Kräuter und Kultur

Marokko oder Maghreb el Aksa, wie es auf Arabisch heißt, ist aufgrund seiner immensen kulturellen und landschaftlichen Vielfalt zweifellos eines der faszinierendsten Länder im Mittelmeerraum. Das Mittelmeer und der Atlantik begrenzen das Königreich im Norden und Westen, die Gebirgsschranke von Hohen und Mittleren Atlas und die Sandmeere der Sahara im Süden und Osten. Die ursprünglichen Bewohner des Landes, die Berber, haben sich ihre Traditionen und Lebensweisen weitgehend erhalten und tragen damit wesentlich zu dem farbenfrohen Gesamtbild Marokkos bei. Alte Königsstädte, farbenfrohe Souks (Märkte) und lebhafte Medinas (Altstädte). Herrschaftliche Paläste, beeindruckende Moscheen und stolze Kasbahs (Burgen): Marokko ist ein Land mit einer langen Tradition und einer blühenden Gegenwart.

Wir entdecken auf unserer Reise im Vorgebirge Wildblumen und wildwachsende Heilpflanzen, sowie sorgfältig angelegte Kulturen am Fuße des hohen Atlas im “Paradis du Safran“, und in Wüstenausläufern der Sahara. Frische Gewürze bei den Gewürzhändlern im Souk der Medina einzukaufen ist aufregend und ein wahres Fest der Sinne! Sinnliche Düfte steigen einem in die Nase auf und die leuchtenden Farben der Gewürze und Kräuter begeistern: Kurkuma, Ingwer, Kardamom, Camon, Paprikapulver, Zimt, Lavendel, Minze, Safran und spezielle orientalische Gewürzmischungen wie Ras el-Hanout. Ein weiterer Höhepunkt ist sicherlich der Besuch im ANIMA Garten von André Heller.

In traditionellen & romantischen Unterkünften genießen wir landestypisches Essen und finden Ruhe und Erholung.

Marokko – Orientalische Gärten aus 1001 Nacht

Garten- & Kulturreise: „Genuss für alle Sinne“. Marokko ist das wahrscheinlich spannendste, farbenprächtigste Land des Orients und gilt als Wiege der islamischen Gartenkunst, die wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung der Gartengestaltung in Europa und auf anderen Kontinenten genommen hat. Gärten sollten den Vorgeschmack auf das Paradies bilden, in dem kein Mangel an opulenter Vegetation und wohltuender Kühle herrscht. Was könnte es also für Gartenliebhaber Schöneres geben, als den eigenen Garten in ein solches orientalisches Paradies aus 1001 Nacht zu verwandeln!? Die Vegetation in marokkanischen Gärten und Parks bietet ein Festival für die Sinne. Oft ragen aus Palmenhainen rötlich schimmernde Felsen, prachtvolle Kasbahs, historische Erd-Zitadellen und befestigte Dörfer in Sandfarben hervor.

Marokko versetzt Besucher in das Märchen von 1001 Nacht: Auf dem berühmten Platz Djemaa el Fna tummeln sich Gaukler, Schlangenbeschwörer, Magier und Artisten; das bunte Leben in all seiner Vielfalt hallt durch die engen Gassen des Souks, und im Frühjahr und Herbst klettert das Thermometer auf 25 Grad … kein Wunder, dass die Gärten hier wunderbar willkommene Oasen für Rückzug und Auszeiten des Lebens bieten, spenden sie doch Schatten und Frische.

Marokkos südliche Garten- und Naturschätze

Zauber des Orients & Natur rund um den Hohen Atlas! Marokko ist das vielleicht spannendste, farbenprächtigste Land des Orients, die Wiege der islamischen Gartenkunst, die wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung der Gartengestaltung in Europa und auf anderen Kontinenten genommen hat. Gärten sollten den Vorgeschmack auf das Paradies bilden, in dem kein Mangel an opulenter Vegetation und wohltuender Kühle herrscht.

Was könnte es also Schöneres für jeden Gartenliebhaber geben, als den eigenen Garten in ein solches orientalisches Paradies aus Tausendundeiner Nacht zu verwandeln!? Die Vegetation in Gärten und Parks ist ein Festival für die Sinne. Oft ragen aus Palmenhainen rötlich schimmernde Felsen, smaragdgrüne Seen, prachtvolle Kasbahs, zauberhafte Erdzitadellen und sandfarben befestigte Dörfer hervor.

„Ein Garten ist ein Ort der Ruhe, der Erholung, der Entspannung, aber auch ein Ort des Sich-Findens, des Kraftschöpfens, des Sich-Erneuerns.“ André Heller

Marokkanische Träume in Tanger

…die faszinierende Stadt zwischen den Meeren. Tanger, eine der ältesten und strategisch am besten gelegenen Hafenstädte des Mittelmeers, blickt auf eine lange und dramatische Geschichte voller Intrigen und multikultureller Besetzungen zurück, die eine wechselnde Bevölkerung von Abenteurern, Diplomaten, Spionen und Prominenten anzog und als legendärer Aufenthaltsort der Löwen der Literatur aus der Beat-Generation galt. Heute hat Tanger – zum Bedauern mancher – seinen etwas zwielichtigen Ruf abgeschüttelt, ist erheblich schlauer geworden und hat ein kosmopolitisches Selbstbewusstsein entwickelt, das vielleicht für Geschäftsleute attraktiver als für Bohemiens ist. Aber die Stadt hat immer noch ihre Geheimnisse, und die besten davon sind ihre privaten Gärten, die im Herzen der Altstadt oder hinter den hohen Mauern der mondänen Vieille Montagne versteckt sind. Hier haben eine ganze Reihe von Männern und Frauen ihre Liebe zu Tanger mit der Liebe zu Pflanzen verbunden und Gärten geschaffen, die ihrer eigenen Persönlichkeit entsprechen.

Auf dieser ganz besonderen Tour haben wir das seltene Privileg, magische, private Gärten zu betreten, ihre Schöpfer kennenzulernen und den Komfort und die Gastfreundschaft des zentral gelegenen und viel gerühmten El Minzah Hotel zu genießen.

Wüstenzauber & Glanzlichter Südmarokkos

„Tauchen Sie auf unserer Marokko-Rundreise ein in das „Land der Kasbahs und Oasen“. Nur durch die Straße von Gibraltar von Europa getrennt, liegt eines der interessantesten und landschaftlich schönsten Reiseziele der Erde: Marokko. Seine märchenhaften Paläste, seine verspielten Gärten und geheimnisvollen Souks entführen Sie in eine andere Welt – in ein Märchen wie aus Tausendundeiner Nacht.
Hauptanziehungspunkte sind ohne Zweifel die Königsstadt Marrakesch, das Fischerdorf Essaouira, die vielen faszinierenden Täler und Oasen, die ein Erlebnis für alle Sinne sind. Auf Ihrer Reise wohnen Sie in luxuriösen Riads und stilvollen Hotels, geführt in bester orientalischer Tradition, und können ganz exklusiv dieses tolle Land erleben.

Freuen wir uns auf einzigartige Naturerlebnisse!

Marokko – Wüste & Kasbahs zu Ostern

Faszination Marrakech, Kulissenzauber in Südmarokko! Wer in die Welt des Orients mit duftenden Märkten, prunkvollen Gebäuden und faszinierenden Innenhöfen eintauchen will, ist in Marokko am richtigen Platz. Marokko oder ‚Maghreb el Aksa‘, wie es bei den Arabern heißt, ist ein faszinierendes Land voller Gegensätze. Die Exotik dieses Landes und die beeindruckenden Kulturstätten erinnern an die Geschichten aus 1001 Nacht. Lassen Sie sich bei dieser Reise von diesen Eindrücken verzaubern und erleben Sie dabei auch die Gegensätze zwischen der Königsstadt Marrakech und der Wüsten- und Oasenlandschaft südlich des Hohen Atlas.

Marokko – Orientalische Gärten aus 1001 Nacht

Garten- & Kulturreise: „Genuss für alle Sinne“. Marokko ist das wahrscheinlich spannendste, farbenprächtigste Land des Orients und gilt als Wiege der islamischen Gartenkunst, die wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung der Gartengestaltung in Europa und auf anderen Kontinenten genommen hat. Gärten sollten den Vorgeschmack auf das Paradies bilden, in dem kein Mangel an opulenter Vegetation und wohltuender Kühle herrscht. Was könnte es also für Gartenliebhaber Schöneres geben, als den eigenen Garten in ein solches orientalisches Paradies aus 1001 Nacht zu verwandeln!? Die Vegetation in marokkanischen Gärten und Parks bietet ein Festival für die Sinne. Oft ragen aus Palmenhainen rötlich schimmernde Felsen, prachtvolle Kasbahs, historische Erd-Zitadellen und befestigte Dörfer in Sandfarben hervor.

Marokko versetzt Besucher in das Märchen von 1001 Nacht: Auf dem berühmten Platz Djemaa el Fna tummeln sich Gaukler, Schlangenbeschwörer, Magier und Artisten; das bunte Leben in all seiner Vielfalt hallt durch die engen Gassen des Souks, und im Frühjahr und Herbst klettert das Thermometer auf 25 Grad … kein Wunder, dass die Gärten hier wunderbar willkommene Oasen für Rückzug und Auszeiten des Lebens bieten, spenden sie doch Schatten und Frische.

ARCHIVE