Camino del Norte – Spanischer Jakobsweg

Pilgerwandern auf dem Camino del Norte (Nordspanien) mit Gepäcktransport, im Heiligen Jahr. Erleben Sie auf dieser Wander-Pilgerreise von Ort zu Ort in Nordspanien die Faszination des Jakobsweges. Mit dem „Camino del Norte“, auch Küstenweg genannt, bieten wir Ihnen eine ursprüngliche und landschaftlich wie kulturell sehr abwechslungsreiche Variante des spanischen Jakobsweges an. Endlose Sandstrände und bizarre Steilküsten, verträumte Dörfer und beeindruckende Städte liegen auf der Route. Der „Camino del Norte“ verläuft zunächst entlang der Biskaya-Küste und im weiteren Verlauf durch Kantabrien und Asturien. Stets den gelben Pfeilen oder der Muschel folgend, erreichen wir auf ausgesuchten Tagesetappen schließlich das saftig grüne Galicien und am Ende das Traumziel aller Pilger: Santiago de Compostela.

Der Weg entlang der spanischen Nordküste ist einer der ältesten und beliebtesten Jakobswege, der nach rund 800 Kilometern von Irún zum Grab des Heiligen Apostels führt. Er ist unberührter als der bekannte Hauptweg „Camino Francés“, den Sie an den letzten beiden Tagen dieser Reise kennenlernen werden. Entspanntes Wandern, gepaart mit dem Besuch historischer Städte und Monumente und dem allgegenwärtigen Mythos dieses weltberühmten Pilgerweges machen den besonderen Reiz dieser Reise aus. Ideal für alle Wander- und Kulturfreunde, die ausgesucht schöne Abschnitte Nordspaniens genießen möchten oder Alternativen zum „Camino Francés“ suchen.

Viele Sehenswürdigkeiten auf dieser Reise sind Teil des UNESCO-Weltkulturerbes: die Höhlenmalereien von Altamira, die Biskaya-Brücke sowie die Kathedralen von Oviedo und Santiago de Compostela.

Camiño dos Faros – der Leuchtturmweg

Ganz im Nordwesten Spaniens erwartet Sie eine besonders spektakuläre Landschaft: Die Region Galicien und die Costa da Morte locken mit kilometerlangen Stränden, grünen Wäldern sowie einladenden Fischerdörfern – und zahlreichen Leuchttürmen, die teilweise spektakulär über die Felsen der Küste ragen. Auf dem 200 Kilometer langen Camiño dos Faros, dem Weg entlang der Leuchttürme, können Sie die eindrucksvolle Küste hautnah erleben.

Pilgerwanderung am Salzburger Jakobsweg

Der Jakobsweg gilt als der Königsweg der Pilgerwege. Der Weg beginnt bereits mit der Idee, mit dem Gedanken daran, sich auf die Reise zu machen. Es verlaufen zahlreiche Jakobswege quer durch Europa, u.a. eben auch der Salzburger Jakobsweg. Sicherlich einer der landschaftlich schönsten Wege. Unser Salzburger Jakobsweg führt uns durch das Salzburger Alpenvorland und Seenland, in die Stadt Salzburg und weiter über Bad Reichenhall zur Tiroler Grenze, bis nach St. Johann in Tirol. Die vielen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten auf unserem Weg, belohnen unsere Mühen. Seien Sie mit dabei, und erleben Sie, wie Körper, Geist und Seele zur Ruhe kommen auf dem Salzburger Jakobsweg.

Das gemeinsame Ziel aller Jakobswege ist das Grab des Heiligen Jakobus in Santiago de Compostela in Spanien. Vielleicht sehen wir uns ja wieder auf einer unserer Reisen auf dem „Camino Frances“ in Spanien.

Camino del Norte – Spanischer Jakobsweg

Pilgerwandern auf dem Camino del Norte (Nordspanien) mit Gepäcktransport, im Heiligen Jahr. Erleben Sie auf dieser Wander-Pilgerreise von Ort zu Ort in Nordspanien die Faszination des Jakobsweges. Mit dem „Camino del Norte“, auch Küstenweg genannt, bieten wir Ihnen eine ursprüngliche und landschaftlich wie kulturell sehr abwechslungsreiche Variante des spanischen Jakobsweges an. Endlose Sandstrände und bizarre Steilküsten, verträumte Dörfer und beeindruckende Städte liegen auf der Route. Der „Camino del Norte“ verläuft zunächst entlang der Biskaya-Küste und im weiteren Verlauf durch Kantabrien und Asturien. Stets den gelben Pfeilen oder der Muschel folgend, erreichen wir auf ausgesuchten Tagesetappen schließlich das saftig grüne Galicien und am Ende das Traumziel aller Pilger: Santiago de Compostela.

Der Weg entlang der spanischen Nordküste ist einer der ältesten und beliebtesten Jakobswege, der nach rund 800 Kilometern von Irún zum Grab des Heiligen Apostels führt. Er ist unberührter als der bekannte Hauptweg „Camino Francés“, den Sie an den letzten beiden Tagen dieser Reise kennenlernen werden. Entspanntes Wandern, gepaart mit dem Besuch historischer Städte und Monumente und dem allgegenwärtigen Mythos dieses weltberühmten Pilgerweges machen den besonderen Reiz dieser Reise aus. Ideal für alle Wander- und Kulturfreunde, die ausgesucht schöne Abschnitte Nordspaniens genießen möchten oder Alternativen zum „Camino Francés“ suchen.

Viele Sehenswürdigkeiten auf dieser Reise sind Teil des UNESCO-Weltkulturerbes: die Höhlenmalereien von Altamira, die Biskaya-Brücke sowie die Kathedralen von Oviedo und Santiago de Compostela.

ARCHIVE