Italien

Sardinien, Wandern im Nordwesten

Die Nordwestküste von Sardinien ist eine abwechslungsreiche und spannende Entdeckerregion. Leuchtender Kalkstein, abgerundeter Granit, roter Fels oder bizarre Lava – die Nordwestküste ist geologisch sehr vielfältig und bringt so manchen edlen Tropfen zur Reife. Die malerischen Orte ist eindeutig katalanisch geprägt und laden zum Erkunden ein. In dieser Woche erleben Sie die schönsten Küstenwanderungen der Region, immer mit Aussicht auf das tiefblaue Meer – natürlich dürfen auch ein paar Badepausen nicht fehlen! Die Einfahrt in den schmalen Hafen von Bonifacio bleibt unvergesslich, genauso wie die Aussicht von unserer Wanderung aus, auf die Stadt über den weißen Klippen.
Mehr lesen

Routen-Detailinformationen

Mittel

Wanderungen max. 3-7 stündige Gehzeit und/oder max. 500 Hm im Aufstieg

Charakter Diese Touren eignen sich für Einsteiger und Fortgeschrittene und erfordern ein mittleres Maß an Fitness und Ausdauer. Sie begehen befestigte breite Pfade, einfache Wege und gelegentlich steinige Passagen.

Vorbereitung Es ist keine gezielte Vorbereitung notwendig. Sie sollte jedoch wenigstens 1-2x pro Woche Aktivitäten wie Wandern, lange Spaziergänge und/oder Nordic Walking unternehmen.

Besondere Highlights dieser Oliva Wanderreise:

Das Besondere auf dieser Oliva Wanderreise

  • Oliva Wanderreiseleitung & Sardinien Insiderin Veronica
  • immergrüne Macchia und duftende Herbstvegetation
  • Handverlesene Unterkünfte in sehr guter Lage
  • die schönsten Wandertouren im Norden Sardiniens & Tageswanderausflug nach Korsika
  • Wandern auf Sardinien zwischen türkisblauem Meer und weißen Kalksteinfelsen
  • Gäste: 12 – 18
Alle erfahren
image description

Termine und Preise

Reise- & Storno­versicherung
Preis pro Person im DZ €1.790,-
noch 14 Plätze frei
Preis pro Person im EZ €1.990,-
Reise- & Storno­versicherung
Unser Reiseprogramm
  • 1. Tag, Samstag, 14.09.2024: Flug nach Olbia, Willkommen auf Sardinien

    Flug von Wien (andere Flughäfen, z.B. München, Frankfurt, Zürich, etc. auf Anfrage) nach Olbia. Am Flughafen erwartet Sie bereits unsere OLIVA Wanderreiseleitung für die kommenden Tage und fährt mit Ihnen gemeinsam zu unserem ersten Hotel nach Alghero. (-/-/A)

  • 2. Tag, Sonntag, 15.09.: Wanderung am Capo Giglio

    Als Auftakt der Wanderwoche geht´s zum Lilienkap an der Korallenriviera. Steile Kalkküste mit Meereslilien, tiefblaues Meer, Kugeln gelbgrüner Baumwolfsmilch, Zwergpalmen und Zypressen machen diese botanische Rundwanderung zu einem unvergesslichen Erlebnis. Nach einem Foccaccia-Imbiss mit Ausblick und Rotwein geht es nach Alghero, der heute noch katalanisch geprägten Stadt. Ein Rundgang durch die hübschen Gassen der Altstadt führt zu wehrhaften Türmen, herrschaftlichen Fassaden und gotischen Kirchen. Unzählige Boutiquen, Schmuck- und Spezialitätenläden, aber auch der Blick von der Stadtmauer auf den Hafen geben dieser Stadt ein besonderes Flair. Den Sonnenuntergang genießt man am besten von der Skybar über den Dächern der Stadt. (Gehzeit 3 Std., Höhendiff. 80 m, leicht) (F/-/A)

  • 3. Tag, Montag, 16.09.: Schroffe Vulkanküste und malerisches Bosa

    Wir fahren auf einer der eindrucksvollsten Straßen der Insel die einsame Vulkanküste entlang. Hier nisten noch Gänsegeier, die man mit etwas Glück kreisen sieht. Auf einem schmalen Pfad entlang des Meeres erkunden wir diese wilden Gesteinsformationen, die auf der Landzunge beim Torre Argentina wie erstarrte Wellen wirken. Die Mittagszeit verbringen wir in Bosa, malerisch am Ufer des Temo gelegen und gekrönt vom mächtigen Castello Malaspina. Die mittelalterlichen Gassen hinauf gelangen wir zu einer urigen Trattoria, wo wir uns landestypisch verwöhnen lassen. (Gehzeit 3 Std., mittelschwer, Trittsicherheit erforderlich, Bademöglichkeit). (F/-/A)

  • 4. Tag, Dienstag, 17.09.: Rauhes Capo Caccia und edles Weingut

    Von wilder Schönheit sind die Kalkklippen am Capo Caccia, steil brechen die Felswände zum Meer hin ab. Hier wandern Sie durch duftende Macchia auf schmalen Pfaden, teils weglos, mit fantastischer Aussicht auf das Kap und die Bucht von Porto Conte. Ziel ist der Torre della Pegna, ein Sarazenen-Turm in exponierter Lage. Erholung verspricht die anschließende Wein- und Olivenöldegustation auf dem Gut Leda d´Ittiri. (Gehzeit 3-4 Std., mittelschwer,Trittsicherheit erforderlich, Höhendifferenz 300 m) (F/-/A)

  • 5. Tag, Mittwoch, 18.09.: Castelsardo und Costa Rossa – Rote Felsen im blauen Meer

    Wir verlassen den Raum Alghero und fahren nordwärts. Im mittelalterlichen Ort Castelsardo machen wir einen kurzen Rundgang und eine Kaffeepause. Auf der Weiterfahrt kommen wir an die Costa Rossa mit ihrem faszinierenden Kontrast zwischen hellem Sand, leuchtend roten Porphyrfelsen und tiefblauem Meer. Über sandige Pfade mit felsigen Abschnitten erreichen wir das Canneddi-Kap, an dem die Wildheit der Natur besonders spürbar wird. Idealer Platz für ein Picknick. In einer Runde kehren wir zum Marinedda-Strand zurück. Nach einer Badepause geht es nach Santa Teresa an die Nordspitze der Insel. (Gehzeit 2,5-3 h Std., leicht, Höhendifferenz 135 m, Bademöglichkeit) (F/-/A)

  • 6. Tag, Donnerstag, 19.09.: Wander-Ausflug nach Korsika

    Nach dem Frühstück fahren wir mit der Fähre (ca. 1 Stunde) auf die Wanderinsel Korsika und unternehmen dort eine Klippenwanderung rund um Bonifacio. Eindrucksvoll ist die Hafeneinfahrt zwischen den weißen Kreideklippen. Bonifacio wurde hoch über dem Meer auf einem steilen Felsen errichtet. Zu Fuß erreichen wir das Castello mit der mittelalterlichen Oberstadt. Bei einem Spaziergang durch die Stadt erfahren wir Interessantes aus der wechselvollen Geschichte des Ortes. Anschließend wandern wir entlang der Klippen mit atemberaubenden Ausblicken und unzähligen Fotomotiven. Nach individuellem Mittagessen und Bummel durch die Gassen geht es mit dem Schiff zurück nach Santa Teresa. (Gehzeit: ca. 2 Stunden / Höhenunterschied: ca. 200 m, einfach) (F/-/A)

  • 7. Tag, Freitag, 20.09.: Zauberwelt aus Stein – CapoTesta

    Diese Wanderung an der Nordspitze der Insel ist landschaftlich ein Höhepunkt. Die eindrucksvolle Rundwanderung beginnen wir direkt am Hotel. Sie führt uns zwischen bizarr geformten Granitblöcken ins versteckte Valle della Luna, das Hippie Tal. Bei guter Sicht schauen Sie hinüber zu den Kreidefelsen der Nachbarinsel Korsika. Wieder zurück im Ort kehren wir bei „Thomas“ ein, einem sehr guten familiengeführten Restaurant. Anschließend bleibt noch Freizeit zum Bummeln, Shoppen oder Baden. (Gehzeit 5 Std., Höhendifferenz 380m, Trittsicherheit erforderlich) (F/-/A)

  • 8. Tag, Samstag, 21.09.: Abschied von Sardinien

    Nach unserem Frühstück Transfer nach Olbia (1,5 Stunden) und Rückflug. Die Transferzeiten werden an die aktuellen Flugzeiten angepasst. (F/-/-)


    Ihre Unterkünfte auf dieser Wanderreise:
    14.09. – 18.09.2024: Hotel Corte Rosada****superior, Alghero
    18.09. – 21.09.2024: Hotel Marinaro***superior, Santa Teresa Gallura


    Wandercharakteristik
    Das Gelände hat abschnittsweise steilere Passagen, die Trittsicherheit und eine gute Grundkondition erfordern. Knöchelhohe Wanderschuhe sind unbedingt zu empfehlen, eventuell auch Stöcke zur Entlastung der Knie.

Enthaltene Leistungen
  • Flug ab/bis Wien nach Olbia (weitere Abflughäfen auf Anfrage, z.B. München, Frankfurt, Zürich, etc.)
  • inkl. 1 x Freigepäck
  • 4 Nächte im Hotel Corte Rosada, Alghero
  • 3 Nächte im Hotel Marinaro, Santa Teresa Gallura
  • Frühstücksbuffet und Abendessen-Menüwahl (3-Gang)
  • Wanderreiseleitung: Oliva Wanderexpertin Veronica Rickert
  • sämtliche Bustransfers gemäß Reiseverlauf
  • alle Eintritte, Besichtigungen gemäß Reiseverlauf
  • Focaccia Imbiss mit Wein am 2. Tag
  • Mittagessen am 3. Tag
  • Wein- und Öl Degustation am 4. Tag
  • 1 x Picknick
  • Abschlussabendessen bei Da Thomas
  • ausführliche Reiseunterlagen, 1 x Reiseführer pro Buchung
  • alle Steuern und Gebühren
Nicht enthaltene Leistungen
  • Eintritte und Mahlzeiten die nicht im Leistungspaket inkludiert sind
  • Reise- und Stornoversicherung
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Mahlzeiten, welche nicht angeführt sind
Reiseinformationen

Einreisebestimmungen
Reisepass oder Personalausweis erforderlich, Reisedokumente müssen über den Reiseaufenthalt hinaus gültig sein

Gesundheitsbestimmungen
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Das Wiener Zentrum für Reisemedizin empfiehlt in Europa die generellen Impfungen des Österreichischen Impfplanes. Nähere Auskünfte erhalten Sie unter +43 (1) 40 383 43 bzw. www.reisemed.at. Bitte kontaktieren Sie diesbezüglich entweder Ihren Hausarzt oder das jeweilige Gesundheitsamt. Wir weisen darauf hin, dass alle Reiseteilnehmer in angemessener körperlicher Verfassung sein müssen.

Weitere Wanderreisen

Spanien

Von Andalusien nach Santiago de Compostela
  • 16 Plätze frei

Pilgerwanderreise auf der Via de la Plata. Auf dieser herrlichen Rundreise genießen Sie die kulturelle…

image description

Italien

Wanderparadies Liparische Inseln
  • 18 Plätze frei

Die Liparischen Inseln sind allesamt mehr oder weniger klein. Die Eindrücke, welche sie dem Reisenden…

image description

Italien

Wanderparadies Liparische Inseln
  • 18 Plätze frei

Die Liparischen Inseln sind allesamt mehr oder weniger klein. Die Eindrücke, welche sie dem Reisenden…

image description

Georgien

mit Swanetien und Schwarzem Meer
  • 12 Plätze frei

Kultur- und Naturreise in den georgischen Kaukasus mit gemächlichen Wanderungen. Am Rande Europas liegt ein…

image description

Nepal

Im Herzen des Himalaya zur Rhododendrenblüte
  • 10 Plätze frei

Blühende, märchenhafte Rhododendrenwälder umgeben von den höchsten Bergen der Welt – Himalaya Kulturen – Panzernashörner,…

image description

La Réunion

… ein Stück vom Paradies: Träume werden wahr
  • 18 Plätze frei

Die Trauminsel La Réunion – die Insel des Lichts – im Indischen Ozean bietet enorme…

image description

Irland

Genusswandern im Garten Irlands
  • 18 Plätze frei

Südlich von Dublin, im Hinterland von kilometerlangen Stränden und Seebädern, durchwandern wir die Wicklow Mountains,…

image description

Frankreich

Genusswandern in der Provence
  • 18 Plätze frei

Genusswandern im Land des Lichts. Nirgendwo sonst zeigt sich die Provence derart vielfältig und farbenprächtig…

image description