Gartenvielfältiges Kärnten

Wir verbringen drei unvergessliche und abwechslungsreiche Tage im wunderschönen Kärnten und besuchen Gärten die unterschiedlicher nicht sein könnten. Dass Kärnten für seine atemberaubende Berglandschaft und seine zahlreichen Badeseen berühmt ist, scheint schon ganz selbstverständlich. Dass es ganz nebenbei auch zahlreiche Gärten mit den unterschiedlichsten Themen- bzw. Gestaltungsschwerpunkten und Bewirtschaftungsphilosophien gibt, ist vermutlich nicht so bekannt. Wir reisen in ein Land wo die Zitronen blühen, indem der Tradition der Japanischen Gärten folgend, gestaltet und gegärtnert wird und besuchen das schon fast legendäre Kräuterdorf Irschen, das zum Reisezeitpunkt sein berühmtes Kräuterfest ausrichtet.

Unsere Unterkunft ist das Hotel im Stift St. Georgen am Längsee. Dort können wir die fast 1000-jährige Geschichte des Stiftes und des dazugehörigen Gartens mit seiner ganz besonderen Kraft und Spiritualität einatmen. Wer nach dem Abendessen immer noch „hungrig“ auf Garten ist, kann ganz entspannt durch den angrenzenden ca. 30.000 m2 großen Stiftsgarten lustwandeln und den Abend mit Blick auf den See oder durch einen Spaziergang durch das Lavendellabyrinth ausklingen lassen.

3 Flüsse Tour – Radeln in Kärnten

Gail – Drau – Möll! Wie viele unserer schönen Flussradwege in Österreich haben Sie eigentlich schon bezwungen? Was, nur so wenige? Dann wird’s aber höchste Zeit! Wir satteln unsere Drahtesel und begeben uns gemeinsam auf eine Radreise entlang dreier Flüsse, eine Reise wie sie abwechslungsreicher nicht sein kann: Von Villach über Maria Luggau, Sillian, Lienz und Heiligenblut an den Millstättersee. Belohnt werden wir gleich auf mehreren Ebenen: Der Körper dankt uns die gehörige Portion frischer Luft, die wir ihm zuführen, unser Geist erfreut sich an der wunderschönen Landschaft, die wir durchradeln: wunderschöne Täler wie das Lesachtal, eines der naturbelassensten Täler Europas.

Mit der Natur im Einklang – wann konnten Sie das zum letzten Mal über sich sagen?

ARCHIVE