La Palma – Wandervielfalt pur!

La Palma ist die nordwestlichste der sieben großen Kanarischen Inseln im Atlantischen Ozean. Reich an verschiedenen Landschaftsformen lockt die grüne Insel mit idyllischen Wanderpfaden auf 1000 km entlang exotischer Wälder, gebirgigen Terrains und atemberaubender Steilküsten zahlreiche Wanderer. Wir entdecken auf unseren Wanderungen die wilde Ursprünglichkeit La Palmas und machen uns auf Weg zum Pico Birigoyo, ein beeindruckender Vulkan unweit der Inselhauptstadt Santa Cruz de La Palma.

Im wunderschönen Hochland der Caldera de Taburiente erschließt sich uns eine einzigartige Vulkanlandschaft. Die Höhenwege entlang der Cumbre bieten uns herrliche Aussichten auf die artenreiche Natur. Genießen wir gemeinsam diese ursprüngliche Schönheit auf dieser faszinierenden Insel.

 

 

 

Mandelblüte auf Mallorca

… weißes Blütenmeer! Während hierzulande im Februar noch eisige Temperaturen herrschen, beginnt im Süden Europas bereits der Frühling. Mit den ersten Sonnenstrahlen erwacht auch die Natur wieder zum Leben. Besonders deutlich zeigt sich dies auf Mallorca: Von Ende Januar bis Mitte März verwandelt sich die Baleareninsel in ein Farbenmeer aus weißen Mandelblüten.

Die Insel empfängt uns mit mediterranem Licht und angenehmen Temperaturen. Für alle, die das „andere“ Mallorca kennenlernen möchten, ist die Nebensaison die ideale Jahreszeit. Im Januar und Februar, während unserer dunklen Wintermonate, zieht sich Mallorca sein weißes Sonntagskleid an. Über sieben Millionen Mandelbäume verwandeln die Insel in einen verschwenderischen Blütengarten. Der mallorquinische Frühling beschert eine Farbenpracht, die jedes Jahr Tausende von Naturfreunden in ihren Bann zieht.

La Palma – Wandervielfalt pur!

La Palma ist die nordwestlichste der sieben großen Kanarischen Inseln im Atlantischen Ozean. Reich an verschiedenen Landschaftsformen lockt die grüne Insel mit idyllischen Wanderpfaden auf 1000 km entlang exotischer Wälder, gebirgigen Terrains und atemberaubender Steilküsten zahlreiche Wanderer. Wir entdecken auf unseren Wanderungen die wilde Ursprünglichkeit La Palmas und machen uns auf Weg zum Pico Birigoyo, ein beeindruckender Vulkan unweit der Inselhauptstadt Santa Cruz de La Palma.

Im wunderschönen Hochland der Caldera de Taburiente erschließt sich uns eine einzigartige Vulkanlandschaft. Die Höhenwege entlang der Cumbre bieten uns herrliche Aussichten auf die artenreiche Natur. Genießen wir gemeinsam diese ursprüngliche Schönheit auf dieser faszinierenden Insel.

 

 

 

Naturparadies Menorca, die Stille Insel

Traumhafte Küsten, einsame Strände. Menorca, sozusagen die Schwesterninsel von Mallorca, ist eine sehr grüne, waldreiche Insel. Das Eiland präsentiert sich seinen Besuchern sehr abwechslungsreich: Steilküsten, abgeschiedene Buchten, lange Sandstrände, einige Naturhäfen im Norden – kurzum fjordartige Küsten. Dort genießen vor allem Surfer die schroffere Küste mit ihrem dunkleren, grobkörnigeren Sand. Im Süden, vorwiegend Hügelland, dürfen wir uns auf lange Sandstrände mit feinerem, hellerem Sand freuen. Auf unseren Wanderungen gehen wir auf Tuchfühlung mit vielen von Steinmauern gesäumten Feldern, weiß getünchten Bauernhöfen mit alter Käsetradition, idyllischen Dörfern und malerischen Fischerorten.

1993 wurde die Insel zum Biosphärenreservat erklärt, heute ist fast die Hälfte der Insel unter Naturschutz. In ihrer Mitte thront der 357 m hohe Monte Toro mit gutem Rundblick, den wir auf unserer Wanderreise natürlich besuchen. Der Hafen von Maó ist, nach dem Hafen von Sydney, der zweitgrößte Naturhafen der Welt. Besondere Spezialität ist der Käse der Insel.

ARCHIVE