Färöer

Landschaftskino auf den Färöer-Inseln

Berge, Täler, Steilküsten – zu den Wikingern auf den „Schafsinseln“, mit Reisefotograf Hubert Neubauer Viel Grün, viel Einsamkeit und viel stille Natur – ja, das sind die Färoer“, bringt es Oliva-Reiseleiter Hubert Neubauer auf den Punkt. Die 18 kleinen, zu Dänemark gehörenden Inseln liegen zwischen Schottland, Norwegen und Island relativ einsam und isoliert im Nordatlantik. Bis auf eine Insel sind alle Inseln permanent bewohnt und bieten den 50.000 Färingern bzw. Färöern einen „Platz am Wasser“, ist doch kein Punkt auf den Färöern mehr als fünf Kilometer vom Meer entfernt. Fast alle Orte liegen an geschützten natürlichen Häfen, in Fjorden und Buchten. In den Tälern und auf den Hochebenen ist es oft sumpfig und das Land ist durchzogen von vielen kleinen und größeren Bächen, die häufig als Wasserfall zu Tal oder direkt ins Meer stürzen. Die Natur auf den Inseln ist sehr spannend. Vieles erklärt sich durch den vulkanischen Ursprung und das Alter von ca. 60 Mio. Jahren. Es gibt hunderte Blütenpflanzen, Flechten, Moose und Pilze. Bäume hingegen kommen von Natur aus nicht vor. Durch die isolierte Insellage sind auch einige Tierarten auf den Inseln eigentlich nicht heimisch, wie z.B. Reptilien oder Säugetiere mit Ausnahme der heimischen Kegelrobbe und des Grindwals. Die Inseln sind die Heimat tausender Seevögel, die hier ruhige Brut- und Nistplätze finden. Auf unserer Reise über die Inseln Vágar, Streymoy und Eysturoy entdecken wir in grandioser, unberührter Natur idyllische Dörfer mit ihren Grasdächern. Die Tage sind gefüllt mit spannenden, unerwarteten Momenten und kleinen Abenteuern wie die Wanderung auf den höchsten Berg der Färöer, den Slættaratindur  (880 m). Es wird schwer zu entscheiden sein, woran sich unser Gemüt mehr erfreut – an den spektakulären Aussichten oder den fantastischen Lichtstimmungen. Als Naturliebhaber fühlen wir uns in diesem traumhaften Paradies unbeschreiblich wohl, da wir hier auf keine Menschenmassen treffen werden.
Mehr lesen

Routen-Detailinformationen

Mittel

Wanderungen max. 3-7 stündige Gehzeit und/oder max. 500 Hm im Aufstieg

Charakter Diese Touren eignen sich für Einsteiger und Fortgeschrittene und erfordern ein mittleres Maß an Fitness und Ausdauer. Sie begehen befestigte breite Pfade, einfache Wege und gelegentlich steinige Passagen.

Vorbereitung Es ist keine gezielte Vorbereitung notwendig. Sie sollte jedoch wenigstens 1-2x pro Woche Aktivitäten wie Wandern, lange Spaziergänge und/oder Nordic Walking unternehmen.

Besondere Highlights dieser Oliva Inside Erlebnisreise:

Das Besondere an dieser Oliva Inside-Erlebnisreise:

  • Atemberaubende Natur & unendliche Weite genießen
  • Geführte Rundreise durch Hubert Neubauer
  • Den höchsten Berg Slættaratindur erwandern
  • Die einzigartige Inselwelt im Nordatlantik kennenlernen
  • Kleingruppenreise: 6–8 Gäste
Alle erfahren
image description

Termine und Preise

Reise- & Storno­versicherung

Preis pro Person bei 6-8 Reiseteilnehmer

Preis pro Person im DZ ab 6 P. €3.390,-
noch 2 Plätze frei
Preis pro person im EZ ab 6 P. €3.790,-
Reise ist gesichert
Reise- & Storno­versicherung
Unser Reiseprogramm
  • 1. Tag, Freitag, 09.08.: Abflug Heimat – Ankunft Färöer auf der Insel Vágar

    Ankommen, die anderen Reiseteilnehmer kennenlernen und zugleich den schönsten Wasserfall der Färöer, den Mulafossur, erleben. Der Ort Gásadalur, der über dem Wasserfall liegt, war bis Beginn des 21. Jahrhunderts nur zu Fuß oder per Hubschrauber erreichbar. Viel Grün, viel Einsamkeit und viel stille Natur – ja, das sind die Färoer. Willkommen auf den Färöer. Nächtigung im Hotel Vagar. (-/-/A)

  • 2. Tag, Samstag, 10.08.: Insel Vágar – Sørvágsvatn (Leitisvatn)

    Wanderung zum Sørvágsvatn (Leitisvatn), dem größten See der Färöer. Anfangs kann man sich nicht vorstellen, welch grandiose Ausblicke sich vor unseren Augen noch auftun werden. Grüne, satte Wiesen, die leicht ansteigen, um danach ein Ende an den schroffen, senkrechten Klippen zu finden. Dort an unserem Ziel angelangt haben wir den Eindruck, als würde der Sørvágsvatn über den Klippen schweben. Wir haben wieder einen der schönsten Plätze der Färöer erreicht. Am Bøsdalafossur gönnen wir uns tiefe Blicke in den oft aufgewühlten Atlantik. Nächtigung wie am Vortag. (F/-/A)

  • 3. Tag, Sonntag, 11.08.: Insel Vagar– Insel Streymoy – Vestmanna

    Wir verlassen die Insel Vagar und fahren durch einen Meerestunnel auf die Insel Streymoy nach Vestmanna. Kein Anblick ist so atemberaubend und überwältigend wie der der Vogelkliffs nördlich von Vestmanna. Heute erleben wir die Färöer von der See aus. Es geht unter den schroffen, steil in den Himmel ragenden Felsen durch. Still gleiten die kleinen Boote durch die Höhlen, wo sich das Licht im klaren Wasser bricht. Hoch über uns werfen sich die Seevögel auf der Suche nach Nahrung im Atlantik für sich und ihre Brut zu Hunderten von den Gesimsen der Klippen in die Luft. Nächtigung in Tórshavn. (F/-/A)

  • 4. Tag, Montag, 12.08.: Insel Streymoy – Insel Eysturoy – Saksun

    Saksun erreichen wir durch ein schönes, weites, von einem Bach durchflossenes Tal. Eine kleine weiße Kirche thront über der Bucht. Oberhalb liegt ein 200 Jahre alter Hof. Bei Ebbe kann man vom Dorf aus weit in die Bucht zum Meeresstrand gehen. Nächtigung in Gjógv. (F/-/A)

  • 5. Tag, Dienstag, 13.08.: Insel Eysturoy – Slættaratindur

    Der höchste Berg der Färöer, der Slættaratindur, ruft. Nach einem gut einstündigen Aufstieg, der natürlich nur bei gutem Wetter möglich ist, werden wir auf dem „flachen Gipfel“ – wie der Name des Berges übersetzt heißt – mit einer grandiosen Aussicht belohnt. An klaren Tagen kann man von hier alle 18 Inseln der Färöer sehen. Den Tag lassen wir zurück in Gjögv ausklingen. Das idyllische Dorf mit seinem bekannten Naturhafen und der traumhaften Natur lädt zum Verweilen ein. Nächtigung wie am Vortag. (F/-/A)

  • 6. Tag, Mittwoch, 14.08.: Insel Eysturoy – Insel Streymoy – Tórshavn

    Mit kleinen Abstechern über einsame Küstenstraßen machen wir uns heute auf in die Hauptstadt. Immer wieder laden zauberhafte Ausblicke zu einem Stopp und die Dörfer zu einem kleinen Spaziergang ein. Auch in Tórshavn gibt es einiges zu entdecken – das „Haus des Nordens“, das elegante Kulturhaus, das sich wie ein Feenhügel erhebt, die Altstadt mit kleinen Geschäften für färöische Strickwaren oder der Hafenteil Vágsbotn mit hübschen, alten Speichern, modernen Restaurants und gemütlichen Cafés, die zum Einkehren einladen. Nächtigung in Tórshavn. (F/-/A)

  • 7. Tag, Donnerstag, 15.08.: Insel Streymoy – Tórshavn– Kirkjubøur – Tórshavn

    Wanderung nach Kirkjubøur, das kirchliche und kulturelle Zentrum der Färöer im Mittelalter. An die zwei Stunden wandern wir über einen verhältnismäßig bequemen Wanderpfad über die Berge nach Kirkjubøur. Bei guter Sicht ist der Ausblick auf die Inseln Sandoy, Hestur, Koltur und Vagar herrlich. In Kirkjubøur besuchen wir die Ruine der Kathedrale, genannt Mururin (das Gemäuer), die mittelalterliche Dorfkirche und den staatlichen Erbpachthof (Königsbauernhof). Retour nach Tórshavn geht es mit dem Bus. Nächtigung in Tórshavn. (F/-/A)

  • 8. Tag, Freitag, 16.08.: Abschiednehmen & Heimreise

    Fahrt zum Flughafen und Heimflug.

Enthaltene Leistungen
  • Flug ab/bis Wien (weitere Abflughäfen wie z.B. München, Frankfurt, Berlin, Zürich etc. auf Anfrage) via Kopenhagen nach Vágar
  • 1x 23kg Freigepäck
  • Busrundfahrt im Oliva Komfort-Kleinbus
  • 7x Nächtigung inkl. Frühstück in ausgewählten Unterkünften gemäß Reiseverlauf
  • 7x Abendessen in den Unterkünften
  • Oliva-Reiseleitung: Reisefotograf & Färöer-Kenner Hubert Neubauer
  • Alle Besichtigungen und Eintritte gemäß Reiseverlauf
  • 1x Reiseführer pro Buchung
  • Alle Gebühren und Steuern
Nicht enthaltene Leistungen
  • Reise- und Stornoversicherung
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Mahlzeiten, welche nicht angeführt sind
Reiseinformationen

Einreisebestimmungen
Reisepass oder Personalausweis erforderlich, Reisedokumente müssen über den Reiseaufenthalt hinaus gültig sein

Gesundheitsbestimmungen
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Das Wiener Zentrum für Reisemedizin empfiehlt in Europa die generellen Impfungen des Österreichischen Impfplanes. Nähere Auskünfte erhalten Sie unter +43 (1) 40 383 43 bzw. www.reisemed.at. Bitte kontaktieren Sie diesbezüglich entweder Ihren Hausarzt oder das jeweilige Gesundheitsamt. Wir weisen darauf hin, dass alle Reiseteilnehmer in angemessener körperlicher Verfassung sein müssen.

Weitere Inside Erlebnisreisen

Kirgistan

…ein Naturparadies in Zentralasien
  • 14 Plätze frei

Ein Pflanzen- & Natureldorado! Wir sitzen vor einer majestätischen Bergkulisse vor unseren Jurten am Songköl-See…

image description

Griechenland

Wanderreise zum Heiligen Berg Athos
  • 7 Plätze frei

Zu den Klöstern des Heiligen Berges Athos (Agion Oros), Griechenland. Die Chalkidiki-Halbinsel im Norden Griechenlands ist…

image description

Griechenland

Wanderreise zum Heiligen Berg Athos
  • 8 Plätze frei

Zu den Klöstern des Heiligen Berges Athos (Agion Oros), Griechenland. Die Chalkidiki-Halbinsel im Norden Griechenlands ist…

image description

Costa Rica

INSIDE Costa Rica – Zwischen Vulkanen und Regenwald
  • 14 Plätze frei

Bunte Tierwelten, mystische Dschungellandschaften, jahrhundertealte Kulturen, Fairtrade-Agrarbetriebe, umweltfreundlich zertifizierte Komfortunterkünfte, mächtige Vulkane und traumhafte Strände.…

image description

Patagonien

Die Wildnis Patagoniens entdecken
  • 8 Plätze frei

Abenteuer- und Entdeckerreise in Patagoniens wilde Urwälder, zu zauberhaften Flusslandschaften und in malerische Bergwelten. Auf…

image description

Italien

La Bella im Winter – Mystisches Venedig
  • 11 Plätze frei

Jetzt ist eine der besten Zeiten, Venedig zu entdecken. Denn im Winter offenbart die Lagunenstadt…

image description

Patagonien

Die Zauberroute der argentinischen und chilenischen Nationalparks
  • 7 Plätze frei

Diese einzigartige Reise führt Sie in den zauberhaften Süden des amerikanischen Kontinents, nach Patagonien. Es…

image description

Patagonien

Die Zauberroute der argentinischen und chilenischen Nationalparks
  • 9 Plätze frei

Diese einzigartige Reise führt Sie in den zauberhaften Süden des amerikanischen Kontinents, nach Patagonien. Es…

image description