Frankreich

Provence! Lavendelsymphonie

Pulsierendes Leben inmitten malerischer Altstädte, platanen-beschattete Dorfplätze und mediterrane Lebensart, provenzalische Märkte mit allem, was das Herz begehrt und dazwischen der Duft von Lavendel, Thymian und Rosmarin. Sowie der berauschende Kontrast unzähliger Nuancen des Ockertones, des azurblauen Himmels, des Grüns der Bäume und des Rots des Klatschmohns. Auf dieser Natur- und Genussreise werden Sie von Garten- & Floristikexperte Roman Malli und einer ortskundigen Fremdenführerin betreut. Unser Standort ist zuerst ein Hotel ganz in der Nähe des Lavendelgebietes, mitten im berühmten Regionalpark Luberon. Von hier aus führen unsere Ausflüge in Felsendörfer, in die Lavendelhauptstadt Sault und ins Ockerdorf Roussillon. Nach drei Nächten im Luberon geht es weiter Richtung Rhônetal, dort verbringen wir zwei Nächte im Zentrum der Kleinstadt Saint Rémy de Provence. Von dort aus unternehmen wir einen Ausflug in die nördliche Provence, wo wir auch eine Trüffelfarm besichtigen. Am letzten Tag geht es nach Avignon, in die berühmte Stadt der Päpste. Eintauchen in den Lavendelduft und das warme Licht Südfrankreichs!
Mehr lesen

Besondere Highlights dieser Oliva Gartenreise:

Das Besondere auf dieser Oliva Gartenreise

  • Fahrt durch Olivenhaine, Weinberge und Lavendelfelder
  • Lavendelhauptstadt Sault mit Besuch einer Lavendeldestillerie
  • Schlendern durch malerische Städte und Dörfer
  • Lavendelblüte in der Provence erleben
  • Besuch besonderer Gärten der Provence
  • Weinprobe im Luberon
  • Besichtigung einer Trüffelfarm
  • Avignon, UNESCO Weltkulturerbe
  • 15-20 Gäste
Alle erfahren
image description

Termine und Preise

Reise- & Storno­versicherung
Preis pro Person im DZ €1.840,-
noch 5 Plätze frei
Preis pro Person im EZ €1.995,-
Reise ist gesichert
Reise- & Storno­versicherung
Unser Reiseprogramm
  • 1. Tag, Montag, 08.07.2024: Anreise – Nizza – Goult

    Nonstop-Flug nach Nizza. Unsere örtliche Reiseleitung heißt uns im Lavendelland willkommen. Bereits auf der Fahrt in das Luberongebiet erfahren wir viel Wissenswertes über Land & Leute. Unser Standort für die nächsten drei Nächte ist das kleine Dorf Goult. Typisch für diese Gegend sind die Felsendörfer, die Weinberge und Olivenhaine im Tal des Calavon und die Lavendelfelder, die sich auf den Plateaus oberhalb von Goult erstrecken. Unser Hotel Notre-Dame de Lumières befindet sich im Tal nördlich der Hügelkette Luberon in einer sehr ruhigen Umgebung. Goult ist ein kleines Dorf mit einem malerischen alten Zentrum, im Herzen des Naturparks. Am Abend findet unser Begrüßungsessen im Hotel statt. (-/-/A)

  • 2. Tag, Dienstag, 09.07.: Lavendelhauptstadt Sault

    Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Lavendels. Auf den Felsplateaus, am Fuße des Mont Ventoux liegt die Lavendelmetropole Sault, Hauptort für den Lavendelanbau in der Provence. Wir genießen Ausblicke auf die Lavendelfelder, die blauviolett leuchten und besuchen eine Lavendeldestillerie, wo wir im Detail erfahren, wie ätherische Öle und Seifen biologisch hergestellt werden. Dort können wir auch Lavendelprodukte erstklassiger Qualität kaufen.
    Nach einem Besuch auf dem Wochenmarkt, bei dem wir regionale Spezialitäten einkaufen, genießen wir zu Mittag unser gemeinsames Picknick im schattigen Pinienhain oberhalb von Sault. Danach fahren wir über das Plateau von Sault auf einer besonders malerischen Straße durch Lavendelfelder Richtung Montbrun-les-Bains, einen winzigen Kurort, wo wir nach einer kurzen Pause wieder Richtung Goult aufbrechen.(F/-/A)

  • 3. Tag, Mittwoch, 10.07.: Luberon – Gärten und Wein

    Am Vormittag besichtigen wir den Klostergarten und die alten Klostergebäude der Abtei von Salagon in Mane auf der östlichen Seite des Luberon-Gebietes. In dieser ruhigen Gegend haben sich ab dem 11. Jahrhundert Mönche niedergelassen. Heute ist die Abtei nicht mehr bewirtschaftet, die schlichten romanischen Gebäude verleiten zur Meditation, der Garten lockt mit seiner Pflanzenvielfalt unzählige Besucher an. Danach geht es weiter auf die Südseite des Luberon-Gebirges. Wir genießen unsere Mittagspause in Lourmarin, einem der schönsten Dörfer der Provence. Am Nachmittag besuchen wir das Weingut Val Joanis in Pertuis, das einen wundervollen französischen Garten mitten in den Weinbergen und vorzügliche Weine bietet. Der Tag klingt mit einer Weinprobe zu den Weinen des Luberons aus.(F/-/A)

  • 4. Tag, Donnerstag, 11.07.: Das Licht des Südens: Roussillon – Sénanque – Isle sur la Sorgue – Saint Rémy de Provence

    Wir beginnen den Tag in der Ockerstadt Roussillon, dort wandern wir durch einen ehemaligen Ockerbruch und bestaunen den Kontrast zwischen den kräftigen Farben dieses Erdgemisches und der grünen Vegetation. Nach dem Aufenthalt im leuchtenden Roussillon geht es weiter in das Tal der Sénancole, wo die Zisterzienserabtei Sénanque zwischen blühenden Lavendelfeldern eingebettet liegt. Danach geht es über die Anhöhe von Gordes nach Isle sur la Sorgue. Zwischen Wasserrädern und Kanälen bummeln wir dort durch die malerische Kleinstadt. Am Nachmittag Fahrt nach Saint Rémy de Provence, wo uns unser schönes Boutique-Hotel Gounod im Stadtzentrum erwartet. Nach einem kleinen Erkundungsrundgang durch diese geschäftige Kleinstadt genießen wir unser gemeinsames Abendessen auf der Terrasse eines Restaurants im Stadtzentrum von Saint Rémy. (F/-/A)

  • 5. Tag, Freitag, 12.07.: Die nördliche Provence – Garten und Trüffel

    Am Vormittag werden wir von einem Trüffelbauern in der nördlichen Provence erwartet. In der Gegend von Grignan erfahren wir alles über diesen ganz besonderen Pilz, sehen einem Trüffelhund bei der Arbeit zu und probieren Trüffelprodukte mit einem Glas Wein.
    Danach fahren wir nach Avignon, das im 14. Jahrhundert Stadt der Päpste und somit Hauptstadt der katholischen Kirche war. Noch heute ist Avignon von Stadtmauern umgeben und die Häuser werden vom gotischen Papstpalast überragt. Wir tanzen unter der berühmten Brücke von Avignon und spazieren zum Aussichtspunkt, der sich im schönen Stadtpark befindet. Bald gönnen wir uns eine gemütliche Mittagpause.
    Der Nachmittag endet mit dem Besuch einer Ölmühle in der Gegend von Avignon. Der Besitzer empfängt uns in seiner Produktionsstätte und erklärt uns den Vorgang der Ölherstellung. Wir haben auch die Möglichkeit mehrere Öle zu verkosten und zu kaufen. (F/-/A)

  • 6. Tag, Samstag, 13.07.: Heimreise

    Heute heißt es von der Provence Abschied nehmen. Am Morgen besichtigen wir den Garten und die Gebäude von Saint Paul de Mausole, dem berühmten psychiatrischen Krankenhaus in Saint Rémy. In dieser malerischen Umgebung verbrachte Vincent Van Gogh im 19. Jahrhundert ein Jahr und malte dort viele seiner berühmtesten Bilder (die Schwertlilien, die Olivenhaine, die Sternennacht…) Bald geht es Richtung Côte d’Azur, wo in Nizza unser Flugzeug auf uns wartet. Heimflug. (F/-/-)

Enthaltene Leistungen
  • Nonstop-Flug ab/an Wien nach Nizza (weitere Abflughäfen auf Anfrage, z.B. München, Frankfurt, Berlin, Zürich, etc.) inkl. 1 x Freigepäck
  • Flughafentransfer ab/bis Nizza Flughafen
  • alle Transfers im ortsüblichen Reisebus
  • 3 Nächte im Hotel Notre-Dame de Lumières, Goult (www.notredamedelumieres.com), o.ä.
  • 2 Nächte im Hotel Gounod, Saint Rémy de Provence (www.hotel-gounod.com), o.ä.
  • Zimmer mit Du/WC, SAT-TV, Telefon, W-Lan, etc.
  • 5 x Frühstücksbuffet in den angeführten Hotels
  • 3 x Abendessen im Hotel Notre-Dame de Lumières, 2 x Abendessen in örtlichen Restaurants in Saint Rémy
  • Picknick in Sault
  • Eintritte und Führungen gemäß Reiseverlauf
  • örtliche, deutschsprachige Reiseleiterin
  • Reisebegleitung: Garten- & Floristikexperte Roman Malli
  • alle Steuern und Gebühren
Nicht enthaltene Leistungen
  • Reise- und Stornoversicherung
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Mahlzeiten, welche nicht angeführt sind
Reiseinformationen

Einreisebestimmungen
Reisepass oder Personalausweis erforderlich, Reisedokumente müssen über den Reiseaufenthalt hinaus gültig sein

Gesundheitsbestimmungen
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Das Wiener Zentrum für Reisemedizin empfiehlt in Europa die generellen Impfungen des Österreichischen Impfplanes. Nähere Auskünfte erhalten Sie unter +43 (1) 40 383 43 bzw. www.reisemed.at. Bitte kontaktieren Sie diesbezüglich entweder Ihren Hausarzt oder das jeweilige Gesundheitsamt. Wir weisen darauf hin, dass alle Reiseteilnehmer in angemessener körperlicher Verfassung sein müssen.

Weitere Gartenreisen

Italien

Rom – Italienische Gartenlust
  • 17 Plätze frei

Garten- und Kulturreise nach Rom! Lassen auch Sie sich entführen in die Zeiten des Anfangs…

image description

England

Kanalinseln für Genießer – „Wo Luxus auf den Ozean trifft“
  • 18 Plätze frei

Schwimmende Paradiese im Meer: Inseln Jersey, Guernsey, Sark & Herm. Palmen und 2.000 Sonnenstunden im…

image description

Marokko

Marokkos südliche Garten- und Naturschätze
  • 20 Plätze frei

Zauber des Orients & Natur rund um den Hohen Atlas! Marokko ist das vielleicht spannendste,…

image description

Cotswolds

Cotswolds, das Herz von Old England, inkl. Highgrove
  • 20 Plätze frei

Die Cotswolds, die Region zwischen Oxford und der Grafschaft Gloucestershire, sind geprägt von sanft geschwungenen…

image description

Italien

Bauerngärten & Kräuterschätze Südtirols
  • 25 Plätze frei

Südtirol in sommerlichen Farben! Der Sommer in Südtirol! Wir wollen Ihnen mit dieser Reise zeigen,…

image description

England

Grafschaft Somerset: Südengland mit Muße!
  • 20 Plätze frei

Großartige Gartenmeisterwerke & zauberhafte Cottagegärtchen. England ist als „Land der Gärtner“ unübertroffen und inspirierend. Erkunden…

image description

Irland

Irland – Die Grüne (Garten-)Insel
  • 16 Plätze frei

Die grüne Insel. Erleben Sie das tiefe, satte Grün der Gräser, Farne und Wildkräuter –…

image description

Cornwall

Romantisches Cornwall – zur Rhododendronblüte
  • 18 Plätze frei

Heute steht mit der Swannery von Abbotsbury ein weltweit einzigartiges, sehr berührendes Naturerlebnis auf Ihrem…

image description