Marokko

Marokkos südliche Garten- und Naturschätze

Zauber des Orients & Natur rund um den Hohen Atlas! Marokko ist das vielleicht spannendste, farbenprächtigste Land des Orients, die Wiege der islamischen Gartenkunst, die wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung der Gartengestaltung in Europa und auf anderen Kontinenten genommen hat. Gärten sollten den Vorgeschmack auf das Paradies bilden, in dem kein Mangel an opulenter Vegetation und wohltuender Kühle herrscht. Was könnte es also Schöneres für jeden Gartenliebhaber geben, als den eigenen Garten in ein solches orientalisches Paradies aus Tausendundeiner Nacht zu verwandeln!? Die Vegetation in Gärten und Parks ist ein Festival für die Sinne. Oft ragen aus Palmenhainen rötlich schimmernde Felsen, smaragdgrüne Seen, prachtvolle Kasbahs, zauberhafte Erdzitadellen und sandfarben befestigte Dörfer hervor. „Ein Garten ist ein Ort der Ruhe, der Erholung, der Entspannung, aber auch ein Ort des Sich-Findens, des Kraftschöpfens, des Sich-Erneuerns.“ André Heller
Mehr lesen

Besondere Highlights dieser Oliva Gartenreise:

Das Besondere an dieser Oliva Gartenreise:

  • Besuch des marokkanischen Paradiesgartens ANIMA von André Heller
  • Übernachtung in Riads & Hotels
  • Besichtigung Majorelle-Garten von Yves Saint-Laurent
  • Safranplantage & ÖKO-Farm Lalla Abouch
  • Tal der Rosen
  • Stadtrundgang in Marrakech: Souks & Jemaa el Fna Platz (Gauklerplatz)
  • Straße der 1.000 Kasbahs & orientalische Tage am Meer
  • Gäste: 15 – 20

Besonders in einem Land, das vom 1001 Nacht-Märchen lebt, in dem sich auf dem berühmten Platz Djemaa el Fna – dem Platz der Gaukler – Schlangenbeschwörer und Magier mit Artisten tummeln und das bunte Leben in all seiner Vielfalt durch die engen Gassen der Souks hallt, in dem im Frühjahr und Herbst das Thermometer auf 25 Grad klettert – dort sind die Gärten wunderbar willkommene Oasen des Rückzugs, der Auszeit des Lebens; spenden sie doch Schatten und Frische.

Alle erfahren
image description

Termine und Preise

Reise- & Storno­versicherung
Preis pro Person im DZ €2.100,-
TERMIN ausgebucht
Preis pro Person im EZ €2.395,-
Reise ist gesichert
Reise- & Storno­versicherung
Unser Reiseprogramm
  • 1. Tag, Samstag, 23.03.2024: Anreise – Marrakech – Altstadt/Souks

    Flug nach Marrakech. Nach der Ankunft am Flughafen von Marrakech werden wir von unserem Fahrer sowie unserem örtlichen, deutschsprachigen Reiseleiter begrüßt. Anschließend unternehmen wir einen ersten Orientierungsstadtrundgang in der Altstadt durch die Souks, die Händler- und Handwerksgassen. Danach gemeinsames Abendessen und Zimmerbezug im Riad Aladdin, stilvolles Riad in den Gassen der Altstadt. Riad bedeutet aus dem Arabischen übersetzt „Garten“. Diesen Namen bekamen die Häuser wohlhabender Kaufleute, da in den Innenhöfen häufig kleine Gärten angelegt wurden. (-/-/A)

  • 2. Tag, Sonntag, 24.03.: Marrakech – Gärten von Marrakech

    Wir besuchen die außerhalb der Altstadtmauern liegenden Gärten von Marrakech. Besonders interessant ist der berühmte Garten Jardin Majorelle, gestaltet von Yves St. Laurent. Außerdem sind wir zu Gast im privaten Garten eines in Marokko bekannten Botanikers. Mittagessen im Jardin Secret (nicht im Preis inkludiert). Am Nachmittag geht es für uns dann in den Park des legendären Hotels „La Mamounia“ inklusive Kaffee, Tee und Gebäck auf der Anlage (im Preis inkludiert). Gegen Abend gehen wir durch die Gassen der Altstadt zum zentralen Platz Djemaa el Fna. Von einem Terrassenrestaurant aus können wir das bunte Treiben und die einmalige Atmosphäre genießen. Nacht im Riad Aladdin. (F/-/A)

  • 3. Tag, Montag, 25.03.: Marrakech – Safrangarten – André Hellers ANIMA-Garten

    Das Ourika-Tal ist eines der schönsten Täler im Hohen Atlas. Das üppige Tal erhebt sich sanft bis zu den ersten Ausläufern des Hohen Atlas, wo man auf viele kleine, ursprüngliche Dörfer trifft. Es ist ein herrlicher Ort der Stille, die nur durch das Zwitschern der Vögel und das Rauschen des Flusses unterbrochen wird. Das Ourika-Tal ist bekannt für Töpferarbeiten, Mineralien und Kristalle. Wir besuchen eine Safranplantage, wo wir bei einer Führung viel Spannendes erfahren. Hier genießen wir auch unser heutiges Mittagessen. Auf der Rückfahrt machen wir Halt beim weltbekannten ANIMA-Garten von André Heller. Dieses Paradies liegt auf 700 m Seehöhe, am Fuße des Atlas-Gebirges, mit prächtiger Aussicht auf die schneebedeckten Gipfel des Atlasgebirges (mit 4.167 m ist der Jbel Toubkal der höchste Berg im Hohen Atlas und Nordafrikas). Tausende botanische Schätze mischen sich mit Brunnen, Bäumen und Sträuchern, Blüten- und Duftwundern, Pavillons und Skulpturen, Werken von André Heller selbst und Künstlern, die ihm nahestehen, ihm am Herzen liegen. Am späten Nachmittag kehren Sie nach Marrakech zurück. Abendessen und Nächtigung im Riad Aladdin. (F/M/A)

  • 4. Tag, 26.03.: Aït-Ben-Haddou: Alte Kasbahs und grüne Paradiese (185 km, Fahrzeit ca. 3 h)

    Am Morgen fahren wir weiter in den Süden von Marokko. Wir fahren durch grüne Datteltäler und liebliche Landschaft, überqueren den Hohen Atlas, bis wir schließlich das bewohnte Berberdorf Aït-Ben-Haddou erreichen. Hier beginnt die berühmte Straße der Kasbahs. Dieser Ort ist nicht nur UNESCO Weltkulturerbe und Schauplatz von unzähligen Hollywood-Filmen. Obendrein macht seine eindrucksvolle Lage an einem Berghang den Aufenthalt zu einem wunderbaren Erlebnis. Zum Teil ist das Berberdorf noch bewohnt und ein eindrucksvolles Beispiel traditioneller Berberarchitektur. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel Ksar Ighnda. (F/-/A)

  • 5. Tag, 27.03.: Straße der 1.000 Kasbahs – El-Kelâa M'Gouna – Flußoase Dadèstal

    Heute unternehmen wir einen Ausflug auf der faszinierenden Straße der 1.000 Kasbahs. Unser Weg führt uns über Quarzazate nach El-Kelâa M’Gouna, bekannt für die vielen Rosenplantagen, deren Extrakt zur Verarbeitung in Cremes und Parfums verwendet wird. Weiter geht es in das reizvolle Dadèstal mit seiner Kette von Berbersiedlungen samt Oasengärten. Auf guten Wegen spazieren wir durch die Felder der umliegenden Dörfer und bekommen Einblick in die Wasserbewirtschaftung einer typischen Flussoase. Auf dem Rückweg zu unserem Hotel machen wir noch einen Halt in der Oase von Skoura. Abendessen und Nächtigung im Hotel Ksar Ighnda. (F/-/A)

  • 6. Tag, 28.03.: Marokkos Bergwelt – Kaktusplantage – nach Essaouira (320 km, ca. 4,5 Stunden)

    Morgens fahren wir weiter durch eine Berglandschaft zum Tizi-n-Tichka Pass (2.260 m), von wo Sie einen traumhaften Ausblick auf die Massive und Gipfel des Hohen Atlas haben. Diese Strecke zählt zu den landschaftlich schönsten und eindrucksvollsten Routen durch Marokkos Bergwelt. In der Umgebung von Marrakech besuchen wir eine der zahlreichen Kakteenplantagen, ein willkommener Stopp nach der Atlasüberquerung. Danach Weiterfahrt nach Essaouira. Zimmerbezug im Gartenhotel Le Jardin des Douars. Am Nachmittag bleit Zeit, um die Gartenanlage Ihrer Unterkunft anzusehen und den Tag in Ruhe ausklingen zu lassen. Wer mag, kann auch den SPA-Bereich des Hotels für einen Hamam-Besuch oder eine Massage (nicht inkludiert) in Anspruch nehmen. Abendessen im Hotel. (F/-/A)

  • 7. Tag, 29.03.: Märchenhaftes Essaouira – Ökofarm – Stadtbesichtigung

    Die „weiße Stadt“ Essaouira darf auf dieser Reise natürlich nicht fehlen. Bevor wir uns ganz der portugiesisch geprägten Fischerstadt widmen, besuchen wir die preisgekrönte ÖKO-Farm Lalla Abouch. Nach einer Führung erwartet uns ein gedeckter Mittagstisch mit köstlichen Produkten aus der Region. Der Nachmittag gehört ganz Essaouira: diese Provinzhauptstadt breitet sich auf einer kleinen, flachen Landzunge an der mittleren Atlantikküste aus. Sie besuchen die noch vollständig erhaltene Medina und genießen das Treiben der Fischer und Bootsbauer. In der Altstadt hat sich zudem eine große Kolonie von Künstlern in den blau-weiß getünchten Häusern niedergelassen. In zahlreichen Galerien und kleinen Läden werden ihre Bilder und Holzschnitzereien angeboten. Abendessen und Nächtigung wie am Vortag. (F/M/A)

  • 8. Tag, 30.03.: Marrakech – Heimreise

    Nach dem Frühstück Fahrt zum Flughafen von Marrakech, wo wir uns von unserem örtlichen Reiseleiter und unserem Fahrer verabschieden. Anschließend Rückflug. (F/-/-)

Enthaltene Leistungen
  • Direktflug ab/bis Wien (andere Abflughäfen auf Anfrage, z.b. München, Frankfurt, Berlin, Zürich, etc.) nach Marrakech inkl. 1 x Freigepäck
  • 3 Nächte im Riad Aladdin in Marrakech
  • 2 Nächte im Le Jardin du Douars in Essaouria
  • 2 Nächte im Hotel Ksar Ighnda in Aït Ben Haddou
  • 7x Halbpension, zusätzlich Mittagessen am 3. und 7. Tag
  • fachliche Reisebegleitung: Oliva Gartenexpertin Margit Thiel
  • einheimischer, deutschsprachiger Reiseleiter
  • alle Busfahrten und Transfers im ortsüblichen Reisebus
  • Eintritte lt. Reiseverlauf
  • pro Buchung 1x Broschüre „Marokko verstehen“
  • Spendenbeitrag (EUR 5,– pro Person) in unseren Marokko bewahren-Fonds
  • 1 x Reiseführer pro Buchung
  • alle Gebühren und Steuern
Nicht enthaltene Leistungen
  • Reise- und Stornoversicherung
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Mahlzeiten, welche nicht angeführt sind
Reiseinformationen

Einreisebestimmungen
Reisepass erforderlich, es ist nicht möglich mit dem Personalausweis und dem vorläufigen Personalausweis einzureisen, Reisedokumente müssen mindestens 6 Monate über den Reiseaufenthalt hinaus gültig sein

Hinweis: Bei einem touristischen Aufenthalt von mehr als 90 Tagen, muss ein Visum bei der zuständigen Behörde beantragt werden.

Gesundheitsbestimmungen
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Das Wiener Zentrum für Reisemedizin empfiehlt in Europa die generellen Impfungen des Österreichischen Impfplanes. Nähere Auskünfte erhalten Sie unter +43 (1) 40 383 43 bzw. www.reisemed.at. Bitte kontaktieren Sie diesbezüglich entweder Ihren Hausarzt oder das jeweilige Gesundheitsamt. Wir weisen darauf hin, dass alle Reiseteilnehmer in angemessener körperlicher Verfassung sein müssen.

Wetter & Klima
Das Klima in Marokko ist geteilt. Im Norden und Nordwesten herrscht ein mediterranes Klima. Im Süden und Südosten verursacht die Sahara ein kontinentales Klima. Die beste Reisezeit für Marokko ist auf das ganze Land bezogen der Frühling und der Herbst. In den Monaten April, Mai, Oktober und November ist das Klima landesweit angenehm warm und nicht zu heiß mit Temperaturen zwischen 15°C (nachts) und 30°C (tagsüber).

Zeitunterschied zu MEZ
-1h

Elektrischer Strom
220 Volt/50 Hertz Wechselstrom

Weitere Gartenreisen

Italien

Bauerngärten & Kräuterschätze Südtirols
  • 25 Plätze frei

Südtirol in sommerlichen Farben! Der Sommer in Südtirol! Wir wollen Ihnen mit dieser Reise zeigen,…

image description

England

Grafschaft Somerset: Südengland mit Muße!
  • 20 Plätze frei

Großartige Gartenmeisterwerke & zauberhafte Cottagegärtchen. England ist als „Land der Gärtner“ unübertroffen und inspirierend. Erkunden…

image description

Irland

Irland – Die Grüne (Garten-)Insel
  • 16 Plätze frei

Die grüne Insel. Erleben Sie das tiefe, satte Grün der Gräser, Farne und Wildkräuter –…

image description

Cornwall

Romantisches Cornwall – zur Rhododendronblüte
  • 18 Plätze frei

Heute steht mit der Swannery von Abbotsbury ein weltweit einzigartiges, sehr berührendes Naturerlebnis auf Ihrem…

image description

Devon

Englische Riviera – der Charme Südenglands
  • 17 Plätze frei

Welcome to England, im Rosamunde-Pilcher-Land! Sommer an der Riviera klingt wunderbar. Darf es auch die…

image description

England

Malerisches Südengland
  • 20 Plätze frei

Spätsommerreise zu den „neuen englischen Gärten“. Für unsere Spätsommerreise haben wir das südenglische Sussex ausgewählt. Dort…

image description

England

RHS Chelsea Flower Show in London & Gärten rund um London
  • 21 Plätze frei

Jedes Jahr im Mai lockt die Chelsea Flower Show Gartenfreunde aus der ganzen Welt nach…

image description

Portugal

Lissabon und der Alentejo
  • 18 Plätze frei

Kulturmetropole Lissabon, romantische Palastgärten im Umland und der ländliche Alentejo als Kontrast. Lissabon, die Stadt…

image description