Oman

… ein orientalischer Wüstentraum

Unendliche Wüsten, atemberaubende Canyons, edle Düfte, wilde Botanik, liebenswerte Menschen. „Ahlan wa Sahlan“ – willkommen im Sultanat Oman, einem Land wie aus 1001 Nacht! In den vergange­nen Jahren hat sich der Oman zu einem beliebten Reiseziel in der arabischen Welt entwickelt. Es ist ein Land voller Magie, der Reisende fast immer erliegen: Überall duftet es nach Weihrauch, Oud, Minze und Sandelholz. Kein Wunder also, dass in Maskat eine der besten Parfümerien der Welt zu finden ist: Amouage. Das aufstrebende Sultanat steht heutzutage für die perfekte Mischung aus Tradition und Moderne. Der zweitgrößte Staat Arabiens blickt zurück auf eine beeindruckende Geschichte und begeistert unter anderem mit historischen Bauwerken, darunter zahlreichen Weltkulturerbestätten der UNESCO. Gepaart mit einer unfassbaren landschaftlichen und botanischen Vielfalt sowie einer unübertrefflichen Gastfreundschaft ist der Oman eine einzigartige Welt faszinierender Gegensätze: eindrucksvolle Wüstenlandschaften, bunte Unterwasserwelten, endlose Strände und duftende Bazare. Entdecken Sie mit OLIVA Reisen und Gartenexperte Roman Malli eines der geheimnisvollsten Länder der Erde.
Mehr lesen

Besondere Highlights dieser Oliva Gartenreise:

Das Besondere dieser Oliva-Inside-Erlebnisreise:

  • Exotische Kultur, nur wenige Flugstunden von Europa entfernt
  • Den Orient mit allen Sinnen erleben
  • Ein Fest der Aromen
  • Gerüche, Gewürze und Gärten aus 1001 Nacht
  • Großartige, unberührte Landschaften, malerische Oasen & beeindruckende Wüstenlandschaften
  • Maskat – pulsierende Hauptstadt und UNESCO-Weltkulturerbe
  • Verlängerungsmöglichkeit „Süd-Oman“ mit Weihrauchfeldern, Blow Holes, Mirbat etc.
  • Gruppe: 12 bis 18 Personen
Alle erfahren
image description

Termine und Preise

Reise- & Storno­versicherung
Preis pro Person im DZ €3.890,-
noch 18 Plätze frei
Preis pro Person im EZ €4.450,-
Reise- & Storno­versicherung
Unser Reiseprogramm
  • 1. Tag, Samstag, 08.02.2025: Anreise nach Maskat/Oman

    Wir fliegen ab Wien oder Graz nach München oder Frankfurt und von hier nonstop nach Maskat, wo wir am nächsten Tag um ca. 07.00 Uhr landen werden (Flugdauer ab München bzw. Frankfurt ca. 6,5 Std). (-/-/-)

  • 2.Tag, Sonntag, 09.02.: Ankunft in Maskat/Oman

    Morgens kommen wir am Flughafen in Maskat an. Hier werden wir von unserem örtlichen deutschsprachigen Reiseleiter in Empfang genommen und mit Privattransfer zu unserem Hotel gebracht.

    Das Hotel Al Falaj in Muscat zählt zu den beliebtesten Unterkünften des Landes (Muscat ist die englische Schreibweise für die Hauptstadt Omans, Maskat). Nach einer Erholungspause im Hotel unternehmen wir einen ersten Stadtspaziergang durch die Souks von Maskat. (-/-/A)

  • 3. Tag, Montag, 10.02.: Stadtbesichtigung in Maskat – Frauenvereinigung von Sidab – Dhau-Schifffahrt

    Nach einem ausgiebigem Frühstück starten wir mit unserem Reiseleiter die Stadt-Besichtigungstour in Maskat. Dabei besuchen wir die Sultan Qaboos-Moschee mit ihrer eindrucksvollen Architektur und prachtvollen Ausstattung und das neue „Royal Opera Hause“, ein wunderschönes und einmaliges Opernhaus im arabischen Land. Am Nachmittag fahren wir in den Stadtteil Mutrah am Hafen und spazieren durch den quirligen Fischmarkt und zum bunten Mutrah Souq. Hier bekommen wir eine exklusive Führung zum Thema Weihrauch. Auf der Rückfahrt sehen wir noch den Al Alam-Palast (von außen) und machen Foto-Stopps am Al Alam-Platz und bei den Burgen Jalali und Mirani. Bei der Frauenvereinigung von Sidab treffen wir einheimische Frauen aus dem Oman, die ihren Lebensunterhalt durch Kunsthandwerk verdienen; bei einem gemeinsamen Essen und Gesprächen erfahren wir mehr über das Leben im Oman. Am späten Nachmittag wartet ein weiterer Höhepunkt: eine 2-stündige Dhau-Kreuzfahrt entlang der wunderschönen Küste von Maskat! Die Schiffahrt führt uns stromaufwärts zum Mutrah, von wo aus man eine faszinierende Aussicht auf den Sultanspalast sowie zum Bandar al Jissah hat. Danach fahren wir zum Hotel. (F/L/A).

  • 4. Tag, Dienstag, 11.02.: Maskat – Botanischer Garten – Sib – Burg Nakhl – Rustaq (ca. 230 km)

    Am Vormittag besuchen wir den Botanischen Garten der Foundation „Conservation International“. Hier gedeihen zwischen Felsen und Glashäusern die kostbaren Pflanzen des Oman und natürlich auch einige der lieblichen Blumen dieses arabischen Landes. Danach geht es nach Sib (Seeb), wo wir den Fisch- und Gemüsemarkt besuchen (kleine Kostproben dürfen natürlich nicht fehlen). Weiter führt uns unsere Fahrt entlang der malerischen grünen Küste bis zur mächtigen Burg Nakhl, die bereits in der vorislamischen Zeit gebaut wurde, und zur Burg von Rustaq in der Al-Batina-Region mit den sehenswerten vier Türmen: dem Roten Turm, dem Wind-Turm, dem Teufels-Turm und dem Neuen Turm. In Al Mussanah beziehen wir unsere Zimmer – alle mit Gartenblick – im Barceló Mussanah Resort. (F/-/A)

  • 5. Tag, Mittwoch, 12.02.: Grand Canyon des Oman – Wadi Bani Awf (ca. 260 km)

    Heute fahren wir mit unseren Geländewagen auf das 2.200 m hoch gelegene Plateau des Jebel Shams (3.009 m) und genießen einen überwältigenden Blick auf den „Grand Canyon“ des Oman. Auf der spektakulären Straße geht es zuerst zum Wadi Bani Awf mit seiner wunderschönen Schlucht und mit einem herrlichen Rundum-Blick.

    Danach erreichen wir Bilad Sait, eines der ältesten Dörfer in den Bergen, das noch immer bewohnt ist. Danach fahren wir weiter Richtung Wadi Ghul und Jabel Shams – eine umwerfend schöne Hochebene mit großartiger Aussicht auf den Canyon – zu unserer nächsten Unterkunft, dem Jabel Shams Resort. (F/-/A)

  • 6. Tag, Donnerstag, 13.02.: Wadi Bani Awf – Al Hamra, das letzte Lehmdorf – Bergdorf Misfah (ca. 70 km)

    Mit dem „Balcony Walk of the Grand Canyon“ wartet an diesem Tag ein weiteres spektakuläres Erlebnis auf uns! Während unseres Spaziergangs, der etwa 1 Stunde dauert, gehen wir direkt am Rand der Klippen entlang und genießen die malerische Aussicht auf den Dschabal Schams (Jebel Shams). Auf dem Weg treffen wir Menschen aus Jabali, die handgemachtes Wollhandwerk verkaufen. Danach fahren wir nach Al Hamra, eines der letzten Lehmdörfer des Oman. Das Dorf und ein 400 Jahre altes Lehmhaus wurden zu Kulturerbestätten erklärt. In Bait al Safah können wir zusehen, wie einheimische Frauen ihre tägliche Arbeit erledigen, darunter weben, Brot backen etc. Nach einer Stunde Fahrt erreichen wir Misfah – „Misfat al Abryeen“, ein weiteres beeindruckendes und gleichzeitig einzigartiges Dorf: Das traditionelle Bergdorf wurde terrassenförmig am Rande eines steilen Abhangs erbaut. Ein etwa einstündiger Spaziergang  durch die terrassenförmig angelegten Gärten bietet uns Blicke auf wunderschön gekleidete Kinder, die in den engen Gassen auf und ab laufen, während alte Männer sitzend auf sie achtgeben. Für das Abendessen und die Übernachtung fahren wir zum 3*Hotel „Misfah Old House“ in Misfah. (F/-/A)

  • 7. Tag, Freitag, 14.02.: Landwirtschaft in Misfah – Nizwa (ca. 10 km)

    Bei einer rund 3-stündigen Besichtigung in Misfat erfahren wir Wissenswertes rund um die regionale Landwirtschaft; wir erleben die Menschen bei der Arbeit, wir spazieren durch die Obstplantagen und erkunden die Markthalle mit alten Marktständen, wo der Duft von Weihrauch in der Luft liegt, wir entdecken exotische Früchte und Gemüse und erfahren, wie die omanische Spezialität „Halwa“ herge­stellt wird, von der wir natürlich auch kosten dürfen. Nach dem Mittagessen geht es vorbei an Jibreen nach Nizwa, zu unserem Hotel. (F/-/A)

  • 8. Tag, Samstag, 15.02.: Nizwa intensiv erleben! (ca. 110 km)

    Am Morgen steht der lebhafte Markt in Nizwa mit Ziegen- und Schaf-Auktion auf dem Programm. Die Omanis haben sich für dieses Ereignis (und für die Fotografen) besonders herausgeputzt. Nach dem Besuch des Nizwa-Forts und des Souq fahren wir nach Birkat al Mauz, um die einzigartigen Falaj-Bewässerungsysteme zu sehen. Wir unternehmen eine Dorf-Wanderung und erkunden dabei den einzig­artigen Terassengartenbau und erfahren, wie Rosen­wasser produziert wird. Im Dorf Sayq werden wir dann abgeholt und nach Wadi Bani Habib gefahren, von wo aus wir das verlassene, aus Stein gebaute Dorf Wadi Bani Habib sehen können. Anschließend kehren wir zu unserem Hotel in Nizwa zurück. (F/-/A)

    Hinweis zur Wanderung: Feste Schuhe sind erforderlich. Die Wanderung gilt aufgrund einiger steiniger Abschnitte als moderat schwierig.

  • 9. Tag, Sonntag, 16.02.: Nizwa – Zukait Tombs – Wüstenlandschaft & Sonnenuntergang (ca. 240 km)

    Wir besuchen Zukait, das bekannt ist für seine Bienenkorbgräber aus dem 3. Jh. Nach einem Fotostopp in Al Mansfah, einem mystischen, verlassenen Dorf, gelangen wir in die Wüste Wahiba. Nach einer aben­teuer­lichen Fahrt durch die Dünenlandschaft erreichen wir unser Wüstencamp mit den komfortablen Zelten, in denen man sich wie ein Sultan fühlt. Zum Abendessen treffen wir im Gemeinschaftszelt zusam­men: Es gibt echte Beduinenküche. Lagerfeuer und ein herrliches Sternenzelt über unseren Köpfen sind die Beilagen für einen einzigartigen Abend! Wir nächtigen im komfortablen Arabian Oryx Camp. (F/-/A)

  • 10. Tag, Montag, 17.02.: Küstenweg über Wadi Taggah nach Maskat (ca. 390 km)

    Ein Morgen in der Wüste: herrlich, wenn sich der rote Feuerball langsam über den Horizont schiebt. Zum Frühstück ist es noch angenehm kühl. Mit Jeeps fahren wir über Sandpisten zurück zu unserem Bus, dann geht es zu einem Beduinenhaus. Interessant ist nicht nur das Angebot an Waren, auch die Kleidungsstücke der Beduinenfrauen sind sehenswert. Wie viele omanische Familien machen auch wir im Anschluss einen Ausflug zum Wadi Bani Khalid und wandern entlang natür­licher Wasserbecken (ca. 1 Std., leicht). Bei einem kleinen Restaurant machen wir Halt. Wer weiter gehen will und es abenteuerlicher liebt (Trittsicher­heit not­wen­dig!), wandert mit dem Reiseleiter tiefer ins Wadi hinein (ca. 1 Std., leicht bis mittelschwer). Alternativ kann man schwimmen oder den natürlichen Pool genießen. Auf der Fahrt nach Maskat machen wir halt am Wadi-Taggah-Damm, erleben herrliche Eindrücke entlang der Küstenstraße und erfahren in einer traditionellen Dhau-Werft alles rund um die Seemetropole Sur. Abendessen und Nächtigung im 4*Crown Plaza Hotel in Maskat. (F/-/A)

  • 11. Tag, Dienstag, 18.02.: Tag zur freien Verfügung

    Wir genießen einen Tag am Strand oder unternehmen einen Spaziergang im beliebten Stadtteil Qurum. Hier treffen sich junge Omanis, die Wasserpfeife rauchen oder auf der Strandpromenade flanieren. Empfehlung für den Abend: In Qurum gibt es tolle Pubs mit moderner Musik und Alkoholausschank – man kann sich einfach unter die Besucher mischen! Nächtigung wie am Vortag. (F/-/-)

  • 12.Tag, Mittwoch, 19.02.: Heimreise

    Bei einem morgendlichen Strandspaziergang verabschieden wir uns von diesem magischen Land, wohl wissend: Wir kommen wieder! Um ca. 11.00 Uhr fahren wir zum Flughafen und treten die Heimreise an.

  • Unsere Unterkünfte auf dieser Reise:

    Tag 1–Tag 3: Al Falaj Hotel in Maskat
    Tag 3–Tag 4: Barceló Resort in Mussanah
    Tag 4–Tag 5: Jebel Shams Resort am Dschabal Schams in Al Hayl/Al-Hamra
    Tag 5–Tag 6: Misfah Guest House in Misfah
    Tag 6–Tag 8: Al Diyar Hotel in Nizwa
    Tag 8–Tag 9: Wüstencamp Arabian Oryx in Wahiba
    Tag 9–Tag 11: Crown Plaza Hotel in Maskat
    (Änderungen in gleichwertige Hotels vorbehalten)

Enthaltene Leistungen
  • Flug mit Lufthansa/Oman Air ab/bis Wien via Frankfurt bzw. München nach Maskat (weitere Flughäfen auf Anfrage möglich: z.B. Graz, Frankfurt, München, Stuttgart, Berlin, Zürich etc.), 1 Freigepäck
  • 10 x Nächtigung in Hotels/Unterkünfte gemäß Reiseverlauf
  • 10 x Frühstück/9 x Abendessen/1 x Lunch
  • Transfers und Rundfahrten in klimatisierten Fahrzeugen
  • Oliva-Reisebegleitung: Roman Malli
  • Örtliche deutschsprachige Reiseleitung
  • Alle Eintrittsgelder gemäß Reiseprogramm
  • Dhau-Schifffahrt in Maskat
  • Weihrauch-Workshop während des Besuchs eines Souks
  • Trinkwasser in Flaschen während der Ausflüge
  • 1 hochwertiger Reiseführer pro Buchung
  • Alle Steuern
Nicht enthaltene Leistungen
  • Reise- und Stornoversicherung
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Mahlzeiten, welche nicht angeführt sind
Reiseinformationen

Einreisebestimmungen
Reisepass oder Personalausweis erforderlich,  Ausweisdokumente müssen mindestens 6 Monate über die Reisehinaus gültig sein.
Es wird ein Visum bei einem Aufenthalt im Oman benötigt. Das Visum wird als e-Visum beantragt. Das Visum ist für 30 Tage nachdem es ausgestellt wurde gültig und berechtigt ab der Einreise zu einem Aufenthalt von 30 Tagen.

Gesundheitsbestimmungen
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Das Wiener Zentrum für Reisemedizin empfiehlt in Europa die generellen Impfungen des Österreichischen Impfplanes. Nähere Auskünfte erhalten Sie unter +43 (1) 40 383 43 bzw. www.reisemed.at. Bitte kontaktieren Sie diesbezüglich entweder Ihren Hausarzt oder das jeweilige Gesundheitsamt. Wir weisen darauf hin, dass alle Reiseteilnehmer in angemessener körperlicher Verfassung sein müssen.
Es besteht kein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich, Deutschland oder der Schweiz.

Wetter & Klima
Das Klima im Oman bringt sehr heiße Sommer und warme Winter mit sich. An den Küsten wie zum Beispiel in und um Maskat ist es meist feuchtheiß. Als beste Reisezeit für den Oman gelten die Monate von November bis März mit Temperaturen von durchschnittlich 17-27 °C.
Die Gegend um Salalah ist subtropisch und die Wassertemperaturen sind hier fast ganzjährig mit 24-28°C relativ hoch.

Zeitunterschied zu MEZ
+3h

Elektrischer Strom
240 Volt/50 Hertz Wechselstrom, Zwischenstecker erforderlich

Weitere Gartenreisen

Italien

Bauerngärten & Kräuterschätze Südtirols
  • 25 Plätze frei

Südtirol in sommerlichen Farben! Der Sommer in Südtirol! Wir wollen Ihnen mit dieser Reise zeigen,…

image description

England

Grafschaft Somerset: Südengland mit Muße!
  • 20 Plätze frei

Großartige Gartenmeisterwerke & zauberhafte Cottagegärtchen. England ist als „Land der Gärtner“ unübertroffen und inspirierend. Erkunden…

image description

Irland

Irland – Die Grüne (Garten-)Insel
  • 16 Plätze frei

Die grüne Insel. Erleben Sie das tiefe, satte Grün der Gräser, Farne und Wildkräuter –…

image description

Cornwall

Romantisches Cornwall – zur Rhododendronblüte
  • 18 Plätze frei

Heute steht mit der Swannery von Abbotsbury ein weltweit einzigartiges, sehr berührendes Naturerlebnis auf Ihrem…

image description

Devon

Englische Riviera – der Charme Südenglands
  • 17 Plätze frei

Welcome to England, im Rosamunde-Pilcher-Land! Sommer an der Riviera klingt wunderbar. Darf es auch die…

image description

England

Malerisches Südengland
  • 20 Plätze frei

Spätsommerreise zu den „neuen englischen Gärten“. Für unsere Spätsommerreise haben wir das südenglische Sussex ausgewählt. Dort…

image description

England

RHS Chelsea Flower Show in London & Gärten rund um London
  • 21 Plätze frei

Jedes Jahr im Mai lockt die Chelsea Flower Show Gartenfreunde aus der ganzen Welt nach…

image description

Portugal

Lissabon und der Alentejo
  • 18 Plätze frei

Kulturmetropole Lissabon, romantische Palastgärten im Umland und der ländliche Alentejo als Kontrast. Lissabon, die Stadt…

image description