Türkei

Lykischer Weg – Türkei

Wandern auf alten Pfaden & herrlichen Küstenwegen. Wandern mit Meerblick – so könnte man den Lykischen Weg am besten beschreiben und dieser Weg zählt sicherlich zu den schönsten Frühjahrstouren in Europa. Entlang der türkischen Mittelmeerküste schlängelt sich der Weg zwischen Strand und Bergen von Fethiye nach Antalya. Mit Blumen übersäte Wiesen, der Duft der Pinien, die authentische Gastfreundschaft und nicht zuletzt der alles überragende Blick auf das türkisfarbene Meer werden uns ins Staunen versetzen. Die Gehzeiten bleiben mit drei bis sechs Stunden moderat. Jeder Tag bietet neue landschaftliche Höhepunkte, sodass man am Ende voller Euphorie bereits seinen nächsten Urlaub in die unbekannten Ecken der Türkei planen möchte. Kommen Sie mit nach Lykien, ins „Land des Lichts“.
Mehr lesen

Routen-Detailinformationen

Mittel

Wanderungen max. 3-7 stündige Gehzeit und/oder max. 500 Hm im Aufstieg

Charakter Diese Touren eignen sich für Einsteiger und Fortgeschrittene und erfordern ein mittleres Maß an Fitness und Ausdauer. Sie begehen befestigte breite Pfade, einfache Wege und gelegentlich steinige Passagen.

Vorbereitung Es ist keine gezielte Vorbereitung notwendig. Sie sollte jedoch wenigstens 1-2x pro Woche Aktivitäten wie Wandern, lange Spaziergänge und/oder Nordic Walking unternehmen.

Besondere Highlights dieser Oliva Wanderreise:

Das Besondere an dieser Oliva-Wander- & -Gartenreise

  • Die schönsten Wanderetappen am Lykischen Weitwanderweg
  • Bewährte Unterkünfte am Weg
  • Oliva-Reisebegleitung durch Lidija Vindis-Roesler
  • Den herrlichen Frühling in voller Blüte erleben
  • Eintauchen in ursprüngliche Küstenorte wie Çirali
  • Anders Reisen in einer kleinen Gruppe: 10–15 Gäste
Alle erfahren
image description

Termine und Preise

Reise- & Storno­versicherung
Preis pro Person im Doppelzimmer €1.680,-
noch 15 Plätze frei
Preis pro Person im Einzelzimmer €1.890,-
Reise- & Storno­versicherung
Unser Reiseprogramm
  • 1. Tag, Samstag, 24.05.2025: Fluganreise in die Türkei, Antalya

    Anreise nach Antalya, wo wir von unserer örtlichen Reiseleitung begrüßt werden. Danach Transfer zu unserem Hotel in Antalya. Abendessen und eine Übernachtung in Antalya. (-/-/A)

  • 2. Tag, Sonntag, 25.05.: Fethiye nach Kayaköy & weiter bis Ölüdeniz

    Nach dem Frühstück fahren wir nach Fethiye. Heute unternehmen wir zum Eingehen eine leichte Wanderung von Kayaköy nach Ölüdeniz mit der Besichtigung des verlassenen griechischen Dorfes Kayaköy (leicht–mittel; 5 km; +150 m, -300 m; 2–2,5 h). Auf dieser Wanderung genießen wir einen herrlichen Ausblick auf das bekannteste Mittelmeermotiv der Türkei, die Lagune am Ölüdeniz. Anschließend besteht die Möglichkeit für eine Badepause am Ölüdeniz-Strand. Am Nachmittag beziehen wir im Hotel bei Fethiye unsere Unterkunft für die kommenden drei Nächte. Von der Terrasse aus erleben wir einen herrlichen Sonnenuntergang mit Blick auf das bekannte Schmetterling-Tal. (F/L/A)

  • 3. Tag, Montag, 26.05.: Fethiye – Faralya

    Heute wandern wir auf der ersten offiziellen Etappe des Lykischen Weges von Ovacik bis Faralya (mittel; 13 km; +460 m, -500 m; 5,5–6 h). Auf dieser Wanderung kommen wir am Berg Babadağ  (1975 m) vorbei, der ein idealer Platz für unser Picknick ist. Hier sieht man auch das klassische Bild von der Ölüdeniz-Lagune, dieses Mal von der südlichen Seite. Nächtigung wie am Vortag. (F/L/A)

  • 4. Tag, Dienstag, 27.05.: Faralya – Kabak – Alınca

    Nach dem Frühstück starten wir unsere nächste Wanderung direkt vom Hotel aus und wandern durch ursprüngliche Dörfer wie z. B. von Kabak bis nach Alınca (mittelanspruchsvoll; 11 km; +700 m, -250 m; 5,5–6 h). Wir steigen erst ca. 150 m hoch und erreichen eine Höhe, in der wir die umliegende Landschaft und das Meer überblicken können. Zeit zur freien Verfügung bzw. Bademöglichkeit in der Bucht von Kabak. Am Nachmittag unternehmen wir eine botanische Wanderung durch einen verwilderten Paradiesgarten. Anemonen, Knabenkraut, Orchideen, Zistrosen und vieles mehr werden wir auf unserer Wanderung mit allen Sinnen wahrnehmen können. Abendessen und Nächtigung wie am Vortag. (F/L/A)

  • 5. Tag, Mittwoch, 28.05.: Delikkemer – Patara – Kaş: Olivenhaine & Meer

    Heute verlassen wir den sogenannten westlichen Teil des Lykischen Weges und fahren zum Dorf Gelemiş.  Von hier aus wandern wir in Richtung Patara (leicht; 8 km; +80 m, -200 m; 2,5–3 h). Dieser 12 km lange Strand ist wahrscheinlich der berühmteste der Türkei. Unterwegs besuchen wir die antiken Sarkophage und ein antikes Wasserleitungsaquädukt. Nach einer Badepause am Patara-Strand fahren wir mit dem Bus nach Kaş zu unserem Hotel für diese Nacht.  (F/L/A)

  • 6. Tag, Donnerstag, 29.05.: Kaş – Adrasan

    Morgens fahren wir nach Kiliçli und wandern zur Soguk-Bucht (leicht; 7 km; +20 m, – 375 m; 3–3,5 h). Kurz vor dem Ende der Wanderung erreichen wir die lykische Ruinenstadt Aperlai. In der malerischen Soguk-Bucht, in der sich im Wasser auch Überreste von Aperlai befinden, machen wir einen Badestopp. Nach einer weiteren kurzen Wanderung erreichen wir die Sicak-Bucht, von der wir mit dem Boot zu der versunkenen Stadt Kekova fahren werden. Unser Mittagessen nehmen wir auf unserem Boot ein und während unserer Bootsfahrt bestaunen wir die bezaubernden Küstenstreifen. Bei Üçağız erreichen wir dann wieder das Festland und fahren zu unserem Hotel im Raum Adrasan. (F/L/A)

  • 7. Tag, Freitag, 30.05.: Zum Kap Gelidonya: Traumpfad über den Klippen

    Nach einem kurzen Bustransfer wandern wir heute auf einem der schönsten Abschnitte des Lykischen Weges bis nach Karaöz. Wir nehmen die Wanderstöcke zur Hand und trekken fast immer in Sichtweite des Meeres entlang der faszinierenden, wilden Küste zum Kap Gelidonya, das mit seinen zwei Leuchttürmen eine durchaus markante Gestalt hat. Die Etappe ist lang, aber nie langweilig (mittelanspruchsvoll; 10 km; +280 m, -280 m; 4 h). Wir genießen einzigartige Tiefblicke in verborgene Höhlen und Kavernen unter dem Wasserspiegel. Die Ausläufer des Taurus-Gebirges brechen steil ins Meer ab. Die Landschaft ist geprägt von bizarren Sandsteinfelsen und alten, knorrigen Pinien. Vom Kap Gelidonya haben wir bei der Mittagsrast eine wunderschöne Aussicht auf die vorgelagerten Inseln und die Bucht. Am späten Nachmittag Transfer zum Hotel in Adrasan. (F/L/A)

  • 8. Tag, Samstag, 31.05.: Heimreise

    Nach einem gemütlichen Frühstück fahren wir mit dem Bus zum Flughafen in Antalya. Im Gepäck haben wir wunderbare Erinnerungen an die vielfältigen Schönheiten Lykiens und die Gastfreundschaft seiner Bewohner. (F/-/-)

Nicht enthaltene Leistungen
  • Reise- und Stornoversicherung
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Mahlzeiten, welche nicht angeführt sind
Reiseinformationen

Einreisebestimmungen Türkei
Gültiger Reisepass (mind. 6 Monate bei Einreise) und ein elektronisches Visum sind für die Türkei erforderlich. Das Visum muss vor Abreise online beantragt werden (ist im Oliva-Reisepreis inkludiert). Bitte beachten Sie, dass Ihr Reisepass noch mindestens über eine leere Seite verfügen muss.

Visa für Urlaubsreisen bis 90 Tage müssen bereits vor Reisebeginn online über das Electronic Visa Application System beantragt und ausgedruckt werden. Bis auf Widerruf ist bei der Einreise auf einigen Flughäfen und Grenzstationen ein Visum erhältlich, nicht jedoch auf den Flughäfen in Istanbul. Genaue und rechtsverbindliche Auskunft dazu können nur die türkischen Vertretungsbehörden in Österreich erteilen. Das Visum kann über diesen Link beantragt werden: www.evisa.gov.tr/de/

Gesundheitsbestimmungen
Die örtlichen Krankenhäuser entsprechen nicht österreichischem Standard. Nur in den großen Städten sind einige Universitätskrankenhäuser und große Spitäler nach dem neuesten Stand eingerichtet, die medizinische Primärversorgung ist ausreichend. Die Behandlungskosten sind recht hoch und müssen gleich in bar bezahlt werden. Apotheken sind in ausreichender Anzahl vorhanden.
Wir raten zur Vorsicht beim Genuss von rohem Obst, offenem Eis und Eiswürfeln sowie Salaten. Das Leitungswasser in der Türkei entspricht nicht europäischen Trinkwasser-Richtlinien. Bitte verwenden Sie zum Trinken ausschließlich original verpacktes Wasser. Die Mitnahme einer Reiseapotheke, die nicht nur regelmäßig benötigte Arzneimittel, sondern auch Medikamente für gängige Reiseerkrankungen beinhaltet, wird empfohlen. Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Das Wiener Zentrum für Reisemedizin empfiehlt in Europa die generellen Impfungen des Österreichischen Impfplanes. Nähere Auskünfte erhalten Sie unter +43 (1) 40 383 43 bzw. www.reisemed.at. Bitte kontaktieren Sie diesbezüglich entweder Ihren Hausarzt oder das jeweilige Gesundheitsamt. Wir weisen darauf hin, dass alle Reiseteilnehmer in angemessener körperlicher Verfassung sein müssen.

Weitere Wanderreisen

Spanien

Von Andalusien nach Santiago de Compostela
  • 18 Plätze frei

Pilgerwanderreise auf der Via de la Plata. Auf dieser herrlichen Rundreise genießen Sie die kulturelle…

image description

Italien

Wanderparadies Liparische Inseln
  • 18 Plätze frei

Die Liparischen Inseln sind allesamt mehr oder weniger klein. Die Eindrücke, welche sie dem Reisenden…

image description

Italien

Wanderparadies Liparische Inseln
  • 18 Plätze frei

Die Liparischen Inseln sind allesamt mehr oder weniger klein. Die Eindrücke, welche sie dem Reisenden…

image description

Georgien

mit Swanetien und Schwarzem Meer
  • 12 Plätze frei

Kultur- und Naturreise in den georgischen Kaukasus mit gemächlichen Wanderungen. Am Rande Europas liegt ein…

image description

Nepal

Im Herzen des Himalaya zur Rhododendrenblüte
  • 10 Plätze frei

Blühende, märchenhafte Rhododendrenwälder umgeben von den höchsten Bergen der Welt – Himalayakulturen – Panzernashörner, Elefanten…

image description

La Réunion

… ein Stück vom Paradies: Träume werden wahr
  • 18 Plätze frei

Die Trauminsel La Réunion – die Insel des Lichts – im Indischen Ozean bietet enorme…

image description

Irland

Genusswandern im Garten Irlands
  • 18 Plätze frei

Südlich von Dublin, im Hinterland von kilometerlangen Stränden und Seebädern, durchwandern wir die Wicklow Mountains,…

image description

Frankreich

Genusswandern in der Provence
  • 18 Plätze frei

Genusswandern im Land des Lichts. Nirgendwo sonst zeigt sich die Provence derart vielfältig und farbenprächtig…

image description