Cinque Terre

„Malerische Cinque Terre“, Italien

Die Magie des Gehens – grenzenlos wandern! Die berühmteste und meistbesuchte Wanderregion Italiens bietet aufregend schöne Wege. Uralte Pfade hoch über dem Meer führen mit großartiger Aussicht durch Weinberge, Olivenhaine und an Steilhängen entlang, die mit Wolfsmilch, Ginster und Kakteen bewachsen sind. Die Dörfer dieses jahrhundertelang völlig abgeschiedenen Gebiets sind so gut erhalten wie nirgendwo sonst an der italienischen Küste. Seit sie zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen, sind die Cinque Terre der mittlerweile wohl bekannteste Geheimtipp Italiens. Ein ideales Gebiet für Wanderer und ein Landschaftskunstwerk: Seit 1.000 Jahren haben die Menschen dem Wald fruchtbares Land abgetrotzt und kultivierbare Terrassen angelegt. Traumhafte Fußpfade verbinden die fünf Küstenorte miteinander. Sie führen vorbei an Zitronen- und Orangenbäumen, Weinterrassen oder duftenden Macchien, durch Kastanien- und Pinienwälder, und immer meint man, zwischen Himmel und Wasser zu schweben. Vernazza gilt als schönster und berühmtester der fünf Orte. Der größte der fünf Orte ist Monterosso. Corniglia ist der einzige Ort, der nicht direkt am Meer liegt. Nicht nur die „Via dell’Amore“ zwischen Manarola und Riomaggiore ist etwas für Romantiker! NEU bei OLIVA Reisen: Um Ihnen ein noch besseres Wandererlebnis bieten zu können, werden Sie von zwei Wander­guides begleitet. Wählen Sie selbst, ob Sie in der moderaten oder in der anspruchsvollen Gruppe wandern möchten!
Mehr lesen

Routen-Detailinformationen

Mittel

Wanderungen max. 3-7 stündige Gehzeit und/oder max. 500 Hm im Aufstieg

Charakter Diese Touren eignen sich für Einsteiger und Fortgeschrittene und erfordern ein mittleres Maß an Fitness und Ausdauer. Sie begehen befestigte breite Pfade, einfache Wege und gelegentlich steinige Passagen.

Vorbereitung Es ist keine gezielte Vorbereitung notwendig. Sie sollte jedoch wenigstens 1-2x pro Woche Aktivitäten wie Wandern, lange Spaziergänge und/oder Nordic Walking unternehmen.

Besondere Highlights dieser Oliva Wanderreise:

Das Besondere dieser OLIVA Wanderreise:

  • Nationalpark Cinque Terre, Weltkulturerbe der UNESCO
  • mehr Wanderkomfort durch die beliebten OLIVA Wanderguides Petra & Lukas Mazzola
  • 3*Hotel Villa Rosa in Sestri Levante
  • San Fruttuoso – das Juwel des Monte
  • Wandertouren zwischen 4 bis 6 Stunden
  • Gruppengröße: je 15 – 20 Personen (moderate bzw. anspruchsvolle Gruppe)

Ruhe, Weite und herrliche Ausblicke auf das Meer und die Küstenorte aber auch auf die Weinberge, die terrassenförmig angelegt sind. Freuen Sie sich auf eine Wanderreise mit unendlich vielen schönen Eindrücken.

Alle erfahren
image description

Termine und Preise

Reise- & Storno­versicherung
Reise- & Storno­versicherung
Unser Reiseprogramm
  • 1. Tag, Montag, 01.05./02.10.2023: Anreise und Abend-Spaziergang

    Anreise nach Sestri Levante/Cinque Terre. Zimmerbezug im kleinen familiengeführten Hotel, nicht weit entfernt vom Strand. Nach dem Abendessen Spaziergang an der Palmenpromenade. (-/-/A)

     

     

  • 2. Tag, Dienstag, 02.05./03.10.: Küstenwandern Sestri Levante – Moneglia

    Unser erster Ausflug wird eine liebliche Wanderung: Wir machen einen Rundgang durch den wunderschönen Ort Sestri Levante und besichtigen die romantische Bucht „Baia del Silenzio“. Ein traumhafter Panoramaweg führt uns weiter zur Punta Manara, ein Platz mit herrlicher Rundumsicht auf den Golfo del Tigullio. Nach einer kleinen Pause im Örtchen Riva Trigoso geht es weiter durch Steineichenwälder und dichte Macchia bis  nach Moneglia. (F/-/A)
    Gehzeit: 5 h | 500 hm ↑ 500↓ |

    Moderate Variante:
    Wir wandern gemütlich zur Punta Manara und fahren ab Riva Trigoso mit dem Zug nach Moneglia, wo wir den  wunderschönen Sandstrand genießen können. Gehzeit: 3 h| 200 hm↑ 200 hm↓

  • 3. Tag, Mittwoch, 03.05./04.10.: Vernazza – Corniglia – Volastra – Manarola

    Von Vernazza steigen wir durch die Macchia auf fast 200 Höhenmeter auf, bevor wir wieder hinuntersteigen zum Dorf Corniglia, welches herrlich auf einem Kamm oberhalb der Punte dell Lugo liegt. Einen Abstecher hinein ins Dorf sollten wir uns auf jeden Fall gönnen, um einen kurzen Espresso-Stopp auf einer tollen, kleinen Piazza zu machen. Anschließend verlassen wir den offiziellen Wanderweg entlang der Küste, um einem wunderschönen Panoramaweg oberhalb zu folgen, der durch terrassenförmig angelegte Weinberge führt und stets herrliche Ausblicke auf das blaue Meer bietet, bevor wir nach Manarola, dem vierten Dorf der Cinque Terre, kommen. Am späten Nachmittag fahren wir zurück nach Sestri Levante. (F/-/A)  Gehzeit: 5 h | 550 hm ↑ | 500 hm ↓ |

    Moderate Wanderung:
    Wir besichtigen Vernazza und erreichen mit dem Zug Corniglia. Nach einem Aufenthalt im einzigen höher gelegeneren Ort der Cinque Terre wandern wir durch Weinberge, die terrassenförmig angelegt sind, und haben stets herrliche Ausblicke auf das blaue Meer, bevor wir nach Manarola, dem vierten Dorf der Cinque Terre, kommen. Gemeinsam fahren wir zurück nach Sestri Levante. Gehzeit ca. 4,5 h | 350 hm ↑ | 350 hm ↓

  • 4. Tag, Donnerstag, 04.05./05.10.: Bahnfahrt Moneglia – Riomaggiore

    Mit der Bahn fahren wir von Moneglia zum vortägigen Etappenziel nach Riomaggiore. Dieser herrliche Hafenort in der Bucht von La Spezia bildet das Ende der Cinque Terre. Wir starten zu unserer nächsten Wanderung: Von Riomaggiore, dem südlichsten der fünf legendären Fischerdörfer, geht es nach Portovenere, wobei wir von unserem Wanderweg hoch über dem Meer großartige Ausblicke auf eine spektakuläre Küste genießen – sozusagen die Königsetappe. Mehrere Aussichtsplateaus erlauben bereits die Sicht auf unseren Zielort und die vielen kleinen Boote, die auf dem azurblauen Meer vorbeiziehen. Auch der Aufenthalt in Portovenere ist großartig. Mit dem Schiff verlassen wir den „Hafen der Venus“ … die Liebesgöttin soll von diesem Küstenabschnitt begeistert gewesen sein! Rückfahrt zum Hotel. (F/-/A)  Gehzeit ca. 5 h | 600 hm ↑ | 600 hm ↓

    Moderate Wanderung:
    Wir fahren mit dem Zug nach Riomaggiore und haben ausreichend Zeit zur Besichtigung des Ortes, ehe wir mit dem Zug nach La Spezia weiterfahren. Diese Stadt, die mit ihrem Naturhafen selbst Napoleon beeindruckte, ist auch heute noch Stützpunkt der italienischen Marine. Wir unternehmen einen schöner Spaziergang durch die Stadt zum Hafen und setzen über nach Portovenere. Mit dem Schiff verlassen wir den „Hafen der Venus“ … die Liebesgöttin soll von diesem Küstenabschnitt begeistert gewesen sein! Gehzeit ca. 1,5 h | 100 hm ↑ | 100 hm ↓

  • 5. Tag, Freitag, 05.05./06.10.: Wandern am Sentiero Verdeazzurro: Framura nach Levanto

    Heute wandern wir einen Teil des „Sentiero Verdeazzurro“ („grün-blauer Weg“), der seinem Namen alle Ehre macht. Durch einsame Fels- und Waldlandschaften erreichen wir den atemberaubenden Aussichtspunkt „Salto della Lepre“. Er wurde im Laufe der Jahrhunderte von Einheimischen als Saumpfad angelegt, um die Dörfer der Cinque Terre zu verbinden. In Bonassola machen wir Pause in einer der netten Bars und erreichen dann den Ort Levanto über die zum Wanderweg ausgebaute alte Eisenbahnstrecke. Die Postkartenidylle dieser alten Fischerdörfer ist weltbekannt. (F/-/A) | Gehzeit ca. 3,5 Stunden | 400  hm ↑ 400 hm ↓

  • 6. Tag, Samstag, 06.05./07.10.: San Fruttuoso – das Juwel des Monte Portofino:

    Von Camogli aus geht es über die Halbinsel Portofino zur Abtei San Fruttuoso, die nur mit dem Schiff oder zu Fuß erreichbar ist. Der Aufstieg nach San Rocco mit Blick auf die Bucht von Camogli ist einfach umwerfend. Die wunderschönen Wanderpfade im Naturpark Portofino sind einzigartig. Noch schöner ist der steile Abstieg nach San Fruttuoso. (Hier Möglichkeit zum Ausstieg – Rückfahrt nach Portofino mit dem Schiff). Allerdings ist die Wanderung von San Fruttuoso nach Portofino unserer Meinung nach fast noch schöner und sollte eigentlich nicht versäumt werden. Am späten Nachmittag erreichen wir Portofino, das „St. Tropez“ Italiens. Rückfahrt zum Hotel. (F/-/-) Gehzeit ca. 5,5 h | 650 hm ↑ | 650 hm ↓

    Moderate Wanderung:
    Wir wandern ab Ruta di Camogli über den Naturpark Portofino, zum malerisch in einer schmalen Bucht gelegenen Portofino. Anschließend haben wir Zeit für den lieblichen Ort und seinen Hafen.

    Gehzeit ca. 2 h | 200 hm ↑ | 400 hm ↓

  • 7. Tag, Sonntag, 07.05./08.10.: Abschied nehmen von Sestri Levante – Heimreise

    Nach dem Frühstück fahren wir zurück nach Österreich zum jeweiligen Einstiegsort.

     

    Unsere Unterkunft auf dieser Wanderreise: 3*Hotel-Albergo Villa Rosa, Sestri Levante
    Unser bewährtes Hotel befindet sich in Sestri Levante, einen 5-minütigen Spaziergang vom Strand an der ligurischen Riviera entfernt. Das Hotel verfügt über einen Innenhof und eine schöne Dachterrasse mit Blick auf die Stadt. Die Albergo Villa Rosa bietet schöne Zimmer mit Fliesenböden, LCD-TVs mit Satellitenempfang und eigenen Badezimmern mit Dusche. Das Restaurant serviert traditionelle lokale Gerichte zum Abendessen. Morgens erwartet Sie ein herzhaftes Frühstücksbuffet, das Käse, Schinken, frisches Obst und eine Auswahl an Croissants und Kuchen beinhaltet. Kostenlose Fahrräder können Sie an der 24-Stunden-Rezeption, die auch über einen Conciergeservice verfügt, ausleihen. Weitere Informationen zum Hotel: https://villarosahotel.it

Enthaltene Leistungen
  • Busfahrt im Komfortbus ab/an Wien via Graz (Zustiege: Guntramsdorf, Wr. Neustadt, Graz-Webling, Klagenfurt, Villach); Fluganreise gegen Aufpreis möglich
  • 6 Nächte im 3*Hotel Villa Rosa in Sestri Levante
  • Zimmer mit DU/WC
  • Frühstücksbuffet und Abendessen mit Menüwahl, Willkommensgetränk
  • Wanderungen lt. Programm
  • Reiseleitung: OLIVA Italien-Profis und Wanderguides Petra Mazzola & Lukas Mazzola
  • sämtliche Schifffahrten, Bahnfahrten und Transfers
  • ausführliche Reiseinformationen
  • sämtliche Steuern und Gebühren
Nicht enthaltene Leistungen
  • Reise- und Stornoversicherung
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Mahlzeiten, welche nicht angeführt sind
Reiseinformationen

Einreisebestimmungen
Reisepass oder Personalausweis erforderlich, Reisedokumente müssen über den Reiseaufenthalt hinaus gültig sein

Gesundheitsbestimmungen
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Das Wiener Zentrum für Reisemedizin empfiehlt in Europa die generellen Impfungen des Österreichischen Impfplanes. Nähere Auskünfte erhalten Sie unter +43 (1) 40 383 43 bzw. www.reisemed.at. Bitte kontaktieren Sie diesbezüglich entweder Ihren Hausarzt oder das jeweilige Gesundheitsamt. Wir weisen darauf hin, dass alle Reiseteilnehmer in angemessener körperlicher Verfassung sein müssen.

Weitere Wanderreisen

Spanien

Von Andalusien nach Santiago de Compostela
  • 18 Plätze frei

Pilgerwanderreise auf der Via de la Plata. Auf dieser herrlichen Rundreise genießen Sie die kulturelle…

image description

Italien

Wanderparadies Liparische Inseln
  • 18 Plätze frei

Die Liparischen Inseln sind allesamt mehr oder weniger klein. Die Eindrücke, welche sie dem Reisenden…

image description

Italien

Wanderparadies Liparische Inseln
  • 18 Plätze frei

Die Liparischen Inseln sind allesamt mehr oder weniger klein. Die Eindrücke, welche sie dem Reisenden…

image description

Georgien

mit Swanetien und Schwarzem Meer
  • 12 Plätze frei

Kultur- und Naturreise in den georgischen Kaukasus mit gemächlichen Wanderungen. Am Rande Europas liegt ein…

image description

Nepal

Im Herzen des Himalaya zur Rhododendrenblüte
  • 10 Plätze frei

Blühende, märchenhafte Rhododendrenwälder umgeben von den höchsten Bergen der Welt – Himalayakulturen – Panzernashörner, Elefanten…

image description

La Réunion

… ein Stück vom Paradies: Träume werden wahr
  • 18 Plätze frei

Die Trauminsel La Réunion – die Insel des Lichts – im Indischen Ozean bietet enorme…

image description

Irland

Genusswandern im Garten Irlands
  • 18 Plätze frei

Südlich von Dublin, im Hinterland von kilometerlangen Stränden und Seebädern, durchwandern wir die Wicklow Mountains,…

image description

Frankreich

Genusswandern in der Provence
  • 18 Plätze frei

Genusswandern im Land des Lichts. Nirgendwo sonst zeigt sich die Provence derart vielfältig und farbenprächtig…

image description