Albanien

Albanien – Kultur & Natur erleben

Auf Karl Mays Spuren erwandern wir die Schluchten und Kulturdenkmäler Nordalbaniens. Albanien liegt nur 90 Flugminuten von Wien entfernt. Und doch ist es für viele Österreicherinnen und Österreicher ein noch unbekanntes Land ... höchste Zeit, das zu ändern! Gemeinsam erleben und entdecken wir antike Stätten, romantische Bergdörfer und eine Gastfreundschaft, die ihresgleichen sucht. Lassen Sie sich von den kulturellen und landschaftlichen Höhepunkten begeistern und freuen Sie sich auf den Reiz des Unbekannten.
Mehr lesen

Routen-Detailinformationen

Leicht

Wanderungen  max. 3-5 stündige Gehzeit und/oder max. 300 Hm im Aufstieg

Charakter  Diese Touren eignen sich für Einsteiger und erfordern nur ein geringes Maß an Fitness und Ausdauer. Sie begehen befestigte breite Pfade und einfache Wege.

Vorbereitung  Es ist keine gezielte Vorbereitung notwendig. Sie sollte jedoch wenigstens 1x pro Woche Aktivitäten wie Wandern, lange Spaziergänge und/oder Nordic Walking unternehmen.

Besondere Highlights dieser Oliva Wanderreise:

Höhepunkte dieser OLIVA Wanderreise:

  • Schwarze Berge und türkisblaues Meer
  • UNESCO-Weltkulturerbe in der historischen Altstadt von Gjirokaster
  • Wandern & Kennenlernen der Natur, Kultur und Geschichte der Region
  • ein Tag in der Hauptstadt Tirana
  • Naturwunder „Blaues Auge“
  • Kleingruppenreise: 10 – 15 Gäste
Alle erfahren
image description

Termine und Preise

Reise- & Storno­versicherung
Preis pro Person im DZ €1.799,-
noch 4 Plätze frei
Preis pro Person im EZ €1.999,-
Reise ist gesichert
Reise- & Storno­versicherung
Unser Reiseprogramm
  • 1.Tag, Samstag, 18.05.2024: Anreise nach Tirana – Shkodra

    Nach der Ankunft am Flughafen Tirana fahren wir nach Shkodra, der größten Stadt im Norden Albaniens (Fahrtzeit: ca. 2 Stunden). Hier besichtigen wir die Burg Rozafa und genießen den herrlichen Blick auf den von Bergen umgebenen Shkodra-See genießen.
    In Shkodra essen wir zu Abend und übernachten im Tradita Geg & Tosk Hotel and Restaurant. (-/-/A)

  • 2.Tag, Sonntag, 19.05.: Koman – Valbona

    Nach dem Frühstück fahren wir von Shkodra nach Valbona. Die Reise führt uns durch die wunderbaren Landschaften des Valbona-Tals; außerdem nehmen wir ein Boot, um den Koman-See zu überqueren (Dauer der Schifffahrt: ca. 2 Stunden). Wir essen in einem traditionellen Restaurant zu Mittag und besuchen eine alte Mühle. Danach geht es weiter über Bajram Curri nach Valbona Valley, wo wir im Valbona Gasthaus Kole Gjoni zu Abend essen und übernachten. (F/-/A)

  • 3. Tag, Montag, 20.05.: Nationalpark Valbona

    Unser zweiter Tag in Valbona beinhaltet eine leichte Wanderung durch den Nationalpark Valbona-Tal zum Wasserfall von Valbona. Während wir unser Picknick essen, genießen wir den Blick auf die albanischen Alpen.

    Danach wandern wir zurück ins Dorf, wo uns ein weiteres köstliches, traditionelles Abendessen in jenem Gasthaus erwartet, wo wir bereits die vergangene Nacht verbracht haben:  Valbona Gasthaus Kole Gjoni.  (F/M/A)

  • 4. Tag, Dienstag, 21.05.: Prizren – Rubik

    Wir fahren Richtung Prizren durch Kosova. Prizren, im Kosovo gelegen, ist in der Geschichte Albaniens von großer Bedeutung. 1878 wurde in dieser Stadt die Liga von Prizren abgehalten, bei der sich 300 Vertreter aus Albanien gegen die fast vier Jahrhunderte dauernde osmanische Herrschaft durchsetzten. Das architekto­nische Erbe dieser Stadt zeigt eine einzigartige Kombination, die durch byzantinische, serbische und osmanische Einflüsse geprägt ist.

    Danach geht es weiter nach Rubik (Fahrtzeit: ca. 3,5 Stunden), wo wir im Hotel Marub einchecken. Wir wandern vom Hotel zum Piktogramm, gönnen uns ein Mittagessen bzw. eine Jause, besichtigen die Kirche des Ortes und besuchen Info-Kulla – ein Museum, das seinen Gästen Land, Leute, Geschichte, Kultur und Geografie Albaniens näherbringt und von der „Albania-Austria-Partnerschaft Marianne Graf“ gestiftet wurde. Wir beschließen den Tag bei einem traditionellen albanischen Abendessen im Hotel Marub. (F/M/A)

  • 5. Tag, Mittwoch, 22.05.: Kruja – Apollonia – Vlore (reine Fahrzeit ca. 2,5 h)

    Nach dem Frühstück fahren wir zum Geburtsort des albanischen Nationalhelden, Kruja. Dort besuchen wir die Festung, das historische Museum und den Basar, der vor allem viel traditionelle Handwerkskunst bietet. Wir essen in einem der Restaurants der Stadt zu Mittag.
    Danach fahren wir nach Apollonia, einer nach dem griechischen Gott benannten Ruinenstätte. Der Ort geht auf eine Siedlung der Dorer aus dem 6. Jahrhundert vor Christi Geburt zurück. Unsere letzte Etappe endet in Vlora, wo wir im Hotel Aliko untergebracht sind. (F/M/A)

  • 6. Tag, Donnerstag, 23.05.: Llogara – Albanische Riviera – Dhermi

    Am frühen Morgen verlassen wir Vlora und erkunden den südlichen Teil Albaniens. Das Ionische Meer ist für seine Schönheit und naturbelassenen Orte bekannt. Unseren ersten Halt machen wir im Nationalpark von Llogara, der inmitten vieler Kiefern auf rund 1000 Metern Höhe über dem Meeresspiegel liegt. Das landestypische Mittagessen genießen wir daher in angenehm frischer Luft, bevor wir eine kleine Wanderung unternehmen. Dann begeben wir uns weiter Richtung Süden. Das Küsten-Panorama ist schon von der Straße her gesehen erstaunlich; auf unserem Weg hinunter zum Meer lässt es sich noch ausgieber erspüren und genießen. Auf unserer Weiterfahrt können wir an verschiedenen Stränden für ein Bad im Meer anhalten. Schließlich erreichen wir Dhermi, wo wir nochmals schwimmen können, später zu Abend essen und im Hotel Hildon Eco übernachten. (F/M/A)

  • 7. Tag, Freitag, 24.05.: Karstquelle Blaues Auge – Gjirokaster (UNESCO-Weltkulturerbe)

    Nach dem Frühstück im Hotel wandern wir zu einem der schönsten Naturwunder des Landes, dem Albanien Blue Eye (Gehzeit: ca. 2 Stunden). Das „Blaue Auge“ ist eine Wasserquelle, die bekannt ist für das klare, blaue Wasser und den mehr als 50 Meter tiefen „Pool“. Die grüne Atmosphäre und die frische Luft wirken überaus entspannend für Körper und Geist. Danach besuchen wir Gjirokaster, eine alte Stadt in der historischen Region von Epirus. Die Straßen und Häuser aus Stein machen diesen Ort zu einer Besonderheit. Auch die Burg von Gjirokaster steht auf dem Programm. Sie thront über der Stadt und überblickt die strategisch wichtige Route entlang des Flusstals. In der Burg ist ein Militärmuseum unterge­bracht, das sich u.a. mit dem kommu­nistischen Widerstand gegen die deutsche Besatzung beschäftigt und ein erbeutetes Luftwaffenflugzeug der United States Air Force zum Gedenken an den Kampf des kommunistischen Regimes gegen die „imperialistischen“ Westmächte zeigt. Wir essen in dieser antiken Stadt zu Mittag übernachten im Hotel Kalemi. (F/M/A)

  • 8. Tag, Samstag, 25.05.: Gjirokaster – Berat - Tirana (reine Fahrzeit ca. 4 h)

    Nach dem Frühstück reisen Sie weiter nach Berat. Weiße Natursteinhäuser mit großen Fenstern prägen das Bild der Altstadt und verleihen ihr den Namen „Stadt der tausend Fenster“. Über ihr thront eine der größten Festungsanlagen des Balkans, welche Sie auf dieser Rundreise besichtigen werden. Sie umfasst das Museum des albanischen Malers Onuphre und verzückt die Besucher durch ihre verwinkelten Gassen und einem herrlichen Ausblick über die Stadt. Danach Weiterfahrt nach Tirana – Ankunft am frühen Nachmittag. Besuch der Hauptstadt Tirana. Die 1614 gegründete Stadt, die seit 1920 Hauptstadt des Landes ist, ist das kulturelle Landeszentrum. Während des Tages haben Sie die Gelegenheit, eine Stadt zu entdecken, die für ihre bunten Gebäude und das gelungene Zusammenleben zwischen den Religionen bekannt ist. Ein Besuch im National Historischen Museum, das sich am Skanderbeg Platz befindet, wird uns mit der reichen Geschichte Albaniens bekannt machen. Und wenn das Wetter gut ist, machen wir einen Spaziergang durch den Park mit dem künstlich angelegten Sees Tiranas. Für den Abend empfehlen wir Bllok – jenen Stadtteil, wo das junge Tirana das Nachtleben feiert. In Zeiten der Diktatur nur für die kommunistische Nomenklatur/Gesellschaft zugänglich, ist es heute der ideale Ort, um eine spannende Nacht in Albanien zu verbringen. Hier lässt es sich in einer der zahlreichen Bars dieses Bezirks entspannen und das moderne Albanien kennenlernen. Wir übernachten im Hotel Colosseo. (F/-/A)

  • 9. Tag, Sonntag, 26.05.: Heimreise – Rruge te mbare!

    Nach unserem Frühstück haben wir noch Zeit zur freien Verfügung, bevor wir um die Mittagszeit zum Flughafen in Tirana gebracht werden und die Heimreise antreten. (F/-/-)

    Wandercharakteristik
    Aufgrund der Gehzeiten und Wegbeschaffenheit sollten Sie über eine gute Grundkondition verfügen. Wir wandern zwischen 2 und max. 4 Stunden pro Tag.

Enthaltene Leistungen
  • Direktflug ab/bis Wien nach Tirana mit Austrian Air
  • (weitere Abflughäfen auf Anfrage, z.B. München, Frankfurt, Zürich, etc. – ev. gegen Aufpreis)
  • 23 kg Freigepäck
  • 8 Nächte in den angeführten Unterkünften (3–4*Hotels und Gästehaus in Valbona) gemäß Reiseprogramm
  • 8 x Halbpension: 8 x Frühstück und 8 x Abendessen im Hotel
  • Mittagessen während der Wanderungen als Lunchpaket
  • OLIVA Reisebegleitung: Lidija Vindis Roesler
  • örtlicher, deutschsprachiger Wander- & Kulturreiseführer
  • alle Fahrten im modernen Reisebus
  • Fährüberfahrt am Koman-See
  • alle Eintritte und Besichtigungen gemäß Reiseprogramm
  • 1 hochwertiger Reiseführer
  • sämtliche Steuern und Gebühren
Nicht enthaltene Leistungen
  • Getränke zu den Mahlzeiten im Hotel
  • Reise- und Stornoversicherung
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Mahlzeiten, welche nicht angeführt sind
Reiseinformationen

Einreisebestimmungen
Reisepass oder Personalausweis erforderlich, Reisedokumente müssen mindestens 3 Monate über den Reiseaufenthalt hinaus gültig sein

Hinweis: Bei einem touristischen Aufenthalt von mehr als 90 Tagen, muss ein Visum bei der zuständigen Behörde beantragt werden.

Gesundheitsbestimmungen
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Das Wiener Zentrum für Reisemedizin empfiehlt in Europa die generellen Impfungen des Österreichischen Impfplanes. Nähere Auskünfte erhalten Sie unter +43 (1) 40 383 43 bzw. www.reisemed.at. Bitte kontaktieren Sie diesbezüglich entweder Ihren Hausarzt oder das jeweilige Gesundheitsamt. Wir weisen darauf hin, dass alle Reiseteilnehmer in angemessener körperlicher Verfassung sein müssen.

Weitere Wanderreisen

Irland

Genusswandern im Garten Irlands
  • 18 Plätze frei

Südlich von Dublin, im Hinterland von kilometerlangen Stränden und Seebädern, durchwandern wir die Wicklow Mountains,…

image description

Frankreich

Genusswandern in der Provence
  • 18 Plätze frei

Genusswandern im Land des Lichts. Nirgendwo sonst zeigt sich die Provence derart vielfältig und farbenprächtig…

image description

Frankreich

Genusswandern in der Provence
  • 18 Plätze frei

Genusswandern im Land des Lichts. Nirgendwo sonst zeigt sich die Provence derart vielfältig und farbenprächtig…

image description

Türkei

Lykischer Weg – Türkei
  • 15 Plätze frei

Wandern auf alten Pfaden & herrlichen Küstenwegen. Wandern mit Meerblick – so könnte man den…

image description

Deutschland

Wandern auf der Königin-Insel Sylt
  • 18 Plätze frei

Wandern auf der „Königin“ – Insel Sylt. Auszeiten! Einfach Me(h)er genießen! Sylt, das Paradies der…

image description

Kroatien

Nordic Walking & Wandern nach Lošinj & Cres
  • 19 Plätze frei

Nordic Walking & Wandern auf Lošinj – die Insel Lošinj bietet zu jeder Jahreszeit den…

image description

Italien

Sardinien, Wandern im Nordwesten
  • 15 Plätze frei

inkl. Wanderausflug nach Korsika! Die Nordwestküste Sardiniens ist eine abwechslungsreiche und spannende Entdeckerregion. Leuchtender Kalkstein,…

image description

La Palma

La Palma – Wandervielfalt pur!
  • 15 Plätze frei

La Palma ist die nordwestlichste der sieben großen Kanarischen Inseln im Atlantischen Ozean. Reich an verschiedenen Landschaftsformen…

image description