Garten- & Kulturreise Venedig – Deluxe

Verborgenes. Gärten. Kulinarisches. VIP-Reise der besonderen Art! Kultur- und Gartenreise Palazzi und verborgene Gärten in Venedig. Venedig ist irgendwie besonders: Die Stadt ist eine Insel, doch diese besteht wiederum aus rund hundert Inseln, getrennt durch Kanäle und gleichzeitig umgeben von weiteren teils ganzen, teils zerstückelten Inseln. Wohl auf keinem anderen Flecken unseres Planeten finden sich auf einer vergleichbaren Fläche so viele Sehenswürdigkeiten. Die wenigsten Besucher ahnen, dass in Venedig auch Garten-Kleinode versteckt sind: die «Giardini Segreti», von denen wir einige der schönsten entdecken werden. Selbst Venedigs Bewohner schütteln ungläubig den Kopf, wenn jemand behauptet, es würden sich etwa 500 Gärten in ihrer einzigartigen Stadt verbergen. Wie kostbare Kunstwerke sind sie von Wohnhäusern und Palazzi massiv umrahmt. Der «Wigwam Club Giardini Storici Venezia» ermöglicht uns den Besuch einiger «Giardini Segreti», deren Tore normalerweise verschlossen bleiben. Die liebenswürdige und kenntnisreiche Margit Thiel begleitet uns bei den spannenden Entdeckungen.

Bauerngärten & Kräuterschätze Südtirols, Deluxe

Südtirol in herbstlichen Farben! Der Goldene Herbst in Südtirol – der Herbst hält Einzug in Südtirol. Bunte Wälder, goldenes Licht, klare Luft und raschelnde Blätter! Die Aromen von Kastanien, Pilzen, Wild und neuem Wein! All das gibt es so nur im Herbst in Südtirol. Tauchen Sie ein in das echte, authentische Südtirol und lernen die Traditionen, die schönsten Bauerngärten, Permakulturgärten, saftige Kräuterwiesen, Obstgärten, einem schier endlos scheinenden Meer an Weinbergen, private grüne Refugien, und vieles mehr hautnah kennen. Abgerundet wird die Reise mit dem Besuch der schönen Städte Bozen und Meran, sowie lieblichen, kleinen Ortschaften. Petra Österreicher, Ihre Reisebegleitung auf dieser Reise, freut sich schon, Sie auf dieser PREMIUM Reise, begrüßen zu dürfen.

Die Toskana und Umbrien wandernd erleben

Entdecken Sie die Schätze Italiens während dieser Wanderreise durch die Südtoskana und Umbrien! Liebliche Hügel, von Zypressen gesäumte Alleen und prächtige Landhäuser. Kunstschätze, kulturelle Sehenswürdigkeiten und Städte mit mittelalterlichem Flair. Die Toskana gilt nicht umsonst seit vielen Jahrhunderten als Sehnsuchtsziel.

Ebenso facettenreich und nicht weniger bezaubernd präsentiert sich auch die Region Umbrien, das „grüne Herz“ Italiens. Wohin man seinen Blick hier auch schweifen lässt, erwarten einen selbst im Hochsommer sattgrüne Hügellandschaften an die sich historische Städtchen schmiegen. Bei dieser Reise jagt ein Postkartenmotiv das nächste.

Sardinien, Wandern im Nordwesten

Die Nordwestküste von Sardinien ist eine abwechslungsreiche und spannende Entdeckerregion. Leuchtender Kalkstein, abgerundeter Granit, roter Fels oder bizarre Lava – die Nordwestküste ist geologisch sehr vielfältig und bringt so manchen edlen Tropfen zur Reife. Die malerischen Orte ist eindeutig katalonisch geprägt und laden zum Erkunden ein. In dieser Woche erleben Sie die schönsten Küstenwanderungen der Region, immer mit Aussicht auf das tiefblaue Meer – natürlich dürfen auch ein paar Badepausen nicht fehlen! Die Einfahrt in den schmalen Hafen von Bonifacio bleibt unvergesslich, genauso wie die Aussicht von unserer Wanderung aus, auf die Stadt über den weißen Klippen.

Südtirol: Vielfältige Streifzüge durch Gärten

Die blühende Lust auf Gärten inmitten der wunderschönen Landschaft Südtirols. Wir möchten Ihnen mit dieser Reise zeigen, wie ein Südtiroler Bauerngarten zu einer wachsenden Oase des Glücks werden kann. Ein reicher Schatz an Erfahrungen und Fähigkeiten hat sich über die Generationen hinweg in der bäuerlichen Kultur Südtirols angesammelt. Traditionen und das Arbeiten mit der Natur prägen schon jeher die Welt der Bäuerinnen in Südtirol: der achtsame Umgang mit Mensch, Tier und Umwelt, die Wertschätzung der Heimat und die Leidenschaft für die Kräuter und Gemüse.

Wir entdecken schöne Privat-Bauerngärten, schlendern durch Laubengänge und Gassen der Südtiroler Städte. Von den Bäuerinnen erfahren Sie einiges über den Bio-Anbau, erhalten Tipps zur Verwendung von Kräutern, die gerne auch in Form von Aufstrichen oder Gewürzsäckchen dargereicht werden. Eine Gartenreise, die Freude machen wird und auf der viel Wissen weitergegeben wird!

Der Dolomitenradweg bis nach Venedig

Dieser Radelspaß führt uns vom Pustertal am Fuße der Dolomiten via Bassano del Grappa bis an die Adria nach Venedig ans Meer. Dem Verlauf der ehemaligen Südtiroler Dolomiten-Bahntrasse folgend führt diese Radroute vom Pustertal am Fuße der Dolomiten bis an die Adria. Ohne große Steigungen kehrt man der Alpenwelt den Rücken zu und nähert sich immer weiter dem Ziel aller Sehnsucht: dem Mittelmeer. Die „Drei Zinnen“, die einmalige Hochgebirgskulisse der Dolomiten und die Lagunenstadt Venedig sind nur einige der Höhepunkte dieser Radreise. So bekannte Ziele wie Bassano del Grappa oder Treviso mit ihren mittelalterlichen Innenstädten säumen ebenso den Weg wie auch die malerischen Villen des Renaissance-Architekten Palladio. Die kulinarischen Köstlichkeiten der Tiroler und der Mittelmeerküche laden immer wieder zu einer Rast ein.

Etschtalradweg – Radreise zur schönsten Apfelblüte

Das Etschtal erstreckt sich vom Vinschgau über das Meraner Land bis hin in den Süden Südtirols und ist mit seinem gleichnamigen Radweg ideal für Genussradler. Die Genussradwege ins Vinschgau, nach Meran und weiter nach Bozen führen durch Apfelgärten, die besonders zur Apfelblüte eine Augenweide sind.

Von Reschen führt der Radweg stets leicht bergab oder flach dahin und ist daher auch für Anfänger und Radler mit geringer Kondition geeignet. Bergpanoramen, grüne Landschaften und ruhig dahinströmende Flüsse – all das bietet diese schöne Tour. Vom österreichischen Tirol durch das deutsch-italienische Südtirol bis ins italienische Venetien radeln wir auf ruhigen, schönen Strecken, vorbei an beschaulichen Städten und malerischen Schlössern und Klöstern. Höhepunkt ist die Ankunft am Gardasee.

Garten- & Kulturreise Venedig – Deluxe

Verborgenes. Gärten. Kulinarisches. VIP-Reise der besonderen Art! Kultur- und Gartenreise Palazzi und verborgene Gärten in Venedig. Venedig ist irgendwie besonders: Die Stadt ist eine Insel, doch diese besteht wiederum aus rund hundert Inseln, getrennt durch Kanäle und gleichzeitig umgeben von weiteren teils ganzen, teils zerstückelten Inseln. Wohl auf keinem anderen Flecken unseres Planeten finden sich auf einer vergleichbaren Fläche so viele Sehenswürdigkeiten. Die wenigsten Besucher ahnen, dass in Venedig auch Garten-Kleinode versteckt sind: die «Giardini Segreti», von denen wir einige der schönsten entdecken werden. Selbst Venedigs Bewohner schütteln ungläubig den Kopf, wenn jemand behauptet, es würden sich etwa 500 Gärten in ihrer einzigartigen Stadt verbergen. Wie kostbare Kunstwerke sind sie von Wohnhäusern und Palazzi massiv umrahmt. Der «Wigwam Club Giardini Storici Venezia» ermöglicht uns den Besuch einiger «Giardini Segreti», deren Tore normalerweise verschlossen bleiben. Die liebenswürdige und kenntnisreiche Margit Thiel begleitet uns bei den spannenden Entdeckungen.

Südtirol: Vielfältige Streifzüge durch Gärten

Die blühende Lust auf Gärten inmitten der wunderschönen Landschaft Südtirols. Wir möchten Ihnen mit dieser Reise zeigen, wie ein Südtiroler Bauerngarten zu einer wachsenden Oase des Glücks werden kann. Ein reicher Schatz an Erfahrungen und Fähigkeiten hat sich über die Generationen hinweg in der bäuerlichen Kultur Südtirols angesammelt. Traditionen und das Arbeiten mit der Natur prägen schon jeher die Welt der Bäuerinnen in Südtirol: der achtsame Umgang mit Mensch, Tier und Umwelt, die Wertschätzung der Heimat und die Leidenschaft für die Kräuter und Gemüse.

Wir entdecken schöne Privat-Bauerngärten, schlendern durch Laubengänge und Gassen der Südtiroler Städte. Von den Bäuerinnen erfahren Sie einiges über den Bio-Anbau, erhalten Tipps zur Verwendung von Kräutern, die gerne auch in Form von Aufstrichen oder Gewürzsäckchen dargereicht werden. Eine Gartenreise, die Freude machen wird und auf der viel Wissen weitergegeben wird!

Wanderparadies Liparische Inseln

Die Liparischen Inseln sind allesamt mehr oder weniger klein. Die Eindrücke, welche sie dem Reisenden bieten, sind jedoch großartig: Seien es der alte Hafen und die Flaniergassen im Städtchen Lipari, versteckte Badebuchten oder die rauen, durchaus pulstreibenden Gebirgslandschaften, die auf unseren Wandertouren erobert werden. Nicht zu vergessen ist natürlich die italienische Küche in unserem Hotel.

Der Archipel besteht aus sieben Inseln, die nördlich von Sizilien, inmitten des türkisblauen Mittelmeers liegen. Traumhaft die Wanderung auf Salina. Sattgrüne üppige Vegetation und der markante Doppelgipfel sind das Wahrzeichen der Insel. Beeindruckend die Wanderung auf Vulcano zum Gran Cratere. Wir „hüpfen“ mit der Fähre von Inseln zu Insel und lassen dabei die Seele baumeln. Die „Sieben Schwestern unter dem Wind“ sind wahrhaftig ein Wanderjuwel!

Ein Höhepunkt dieser Reise ist sicherlich die Stromboli-Wandertour auf der Insel Stromboli. Ein exklusives Wander-Ziel mit traumhaftem Panorama.

Italienische Tulpenmanie und das Gold am Gardasee

In den Monaten März und April werden wir unter anderem in einem der schönsten Parks der Welt, dem Parco Sigurtà, die „Tulpenmanie“ bewundern. Mehr als eine Million verschiedener Tulpen steht in Blüte und bietet einen farbenprächtigen Anblick, den man unbedingt gesehen haben sollte.

Den Ausgangspunkt für Ihre Erkundungen bildet der Gardasee, mit seinem 150 km umfassenden Ufer Italiens größter See. Er ist für sein einzigartiges mediterranes Klima, die üppige südländische Vegetation mit den goldig leuchtenden Zitronen in den zahlreichen Gärten und die malerischen und dennoch mondänen Orten berühmt. Aber nicht nur wunderbare Gärten hat die Region rund um den Gardasee zu bieten: Das Weinanbaugebiet Franciacorta hat Prickelndes zu bieten: Italiens feinste Perlen schäumen hier, Spitzensekt mit der klassischen Flaschengärung, der als König der italienischen Schaumweine gilt.

Die Gärten Venedigs und des Veneto

Die Gärten Venedigs und des Veneto sind etwas ganz Besonderes. Italien ist reich an schönen Gärten und Kulturstätten. Unsere Gardentour beginnt. Wir besteigen ein privates Boot, das uns auf die Insel Torcello in der nördlichen Lagune bringen wird. Später checken wir im superior Hotel Belle Arti ein, das im zentralen, aber ruhigen Gebiet auf der Hauptinsel Venedigs liegt. Das Hotel befindet sich im Herzen des wahren Venedig, nahe der Rialto-Brücke, des Ca‘ d’Oro und der Piazza San Marco, und doch jenseits der Menschenmassen.

Am folgenden Tag treffen wir unsere örtliche Reiseleitung, Mitglied im WIGWAM Venice Garden. Sie wird uns die jahrtausendealte Geschichte Venedigs anhand der vielen verschiedenen faszinierenden Gärten vorstellen. Am dritten Tag durchqueren wir die Lagune in einem privaten Boot, das den Brenta-Kanal durchfahren darf.

Für die nächsten Tage residieren wir in der 4*Villa Park Hotel Bolognese in der charmanten Hügelstadt Treviso. Dieser magische Ort hat über die Jahrhunderte immer wieder Künstler & Kulturinteressierte angezogen. Von hier aus brechen wir auf, um eine Vielfalt an Gärten zu besuchen und genießen traditionelle Speisen in einheimischen Restaurants und als Gäste in diesem Albergo.

Sardinien – Wander-Paradies zwischen Bergen und Meer

Abwechslungsreiche Natur und mildes Klima machen das Wandern auf Sardinien speziell im Frühling und im Herbst besonders interessant.

Wir umrunden Kaps mit herrlichen Ausblicken aufs Meer, wandern im weichen Sand traumhafter Strände, atmen den würzigen Duft aromatischer Mittelmeersträucher und genießen eindrucksvolle Panoramen im Gebirge: Auf Sardinien gibt es viele Traumpfade zwischen Küsten und Bergen. Entdecken Sie u.a. die einzigartige Costa Smeralda auf der Perle Italiens!

Sardinien wird von vielen als ein wahres Naturjuwel regelrecht verehrt: mediterrane, artenreiche Vegetation, faszinierende Urlandschaften und das einsame Hinterland haben aber auch so einiges für ein unvergessliches Wanderabenteuer zu bieten. Lassen auch wir uns von den mittelalterlichen Burgen und sagenumwobenen Kulturdenkmälern einer mythischen Steinzeitkultur begeistern.

Sardiniens Süden, ein Naturerlebnis

Zu Fuß entdecken wir die schönsten Küstenabschnitte auf Sardinien abseits der Touristenströme. Wir genießen die herrlichen Ausblicke auf das türkisfarbene Meer, während uns die abwechslungsreichen Wanderungen durch Wälder, Macchia und entlang wilder Küsten führen. Wir erwandern das faszinierende Bergland, begegnen Hirten und wilden Pferden und nehmen Sie mit zur Cantina Santadi. Und damit sich die Wanderfüße auch mal erholen können, gibt es Strand- und Kulinarikpausen: Die gastfreundlichen Agritourismo und Hotels heißen uns willkommen und verwöhnen uns mit einheimischer Küche. Vor allem für Fischliebhaber bietet die sardische Küche zahlreiche Leckerbissen. Ein weiteres Highlight ist der Besuch der quirligen Hauptstadt Cagliari mit dem wunderbaren kulturellen Zentrum.

Villengärten am Comer See & Lago Maggiore

Die Tradition des herrschaftlichen Residierens in Villen und Landsitzen, umgeben von schönen Park- und Gartenanlagen, am landschaftlich viel besungenen Comer See, reicht weit zurück. Konrad Adenauer erholte sich hier von seinem Amt, George Clooney noch immer von seiner Berühmtheit und Franz Liszt floh mit seiner verheirateten Affäre an den Comer See, der von Bergen umgeben ist – und von prachtvollen Villen. Die Villa Pizzo, die Villa Melzi d’Eril, die Villa Sommariva – später als Villa Carlotta hochberühmt – oder die Villa del Balbianello sind schönste Beispiele dafür. Während auf den Bergen der Umgebung Schnee liegt, findet unten an den Sonnen verwöhnten Uferbereichen ein wahres Farbfeuerwerk statt: Kamelien und Azaleen, von gut betuchten Eigentümern in den Gärten ihrer Villen gepflanzt, blühen um die Wette. Freuen Sie sich mit uns auf einladende Landschaft mit reizvollen Villengärten.

Sardinien,der wilde Osten & Heimat der Hundertjährigen

Sie hatten schon lange keine Zeit mehr für das Ich; unsere Wanderreise ist äußerst abwechslungsreich und legt besonderes Augenmerk auf die landschaftliche und kulinarische Seite Sardiniens. Genießen Sie mit unserer Sardinien-Insiderin Veronica unbeschwerte Tage in wunderbarer Natur, Genusswanderungen abseits der ausgetretenen Pfade, einzigartige und authentische Begegnungen und kulinarische Highlights

Die Küste der Mittelmeerinsel trägt den Namen „Smaragdküste“ – und das zu Recht! Das Meer leuchtet tiefgrün bis türkisfarben an den feinen Sandstränden. Dahinter erstreckt sich eine verwunschene Bergwelt mit tiefen Schluchten und alten Hirtenpfaden, die sich durch Steineichenwälder schlängeln.

Franziskusweg „Premium“ – neu erwandern

Auf den Spuren von Franz von Assisi! Den geheimnisvollen, fantastischen Weg neu erwandern! Eine Entdeckungsreise durch Umbrien und die Toskana – wir wandern auf Wegen, die Franz von Assisi vor über 800 Jahren begangen haben soll. Es geht durch malerische Täler, so einsame wie harmonische Berglandschaften und in mittelalterliche Städte, vorbei an alten Klöstern und Burgen. Der Franziskusweg ist etwas Besonderes, sowohl für Pilgernde als auch für Natur- und Kulturfreunde. Hier kann man die Stille der Wege genießen, die längst noch nicht so bekannt sind wie die Jakobswege. Freuen Sie sich auf dieses besondere, intensive Erlebnis Franziskusweg!

EXTRA TIPP: Für ein erstklassiges Genuss-Erlebnis garantieren die herzhafte Küche mit raffiniertem Gaumenschmaus sowie unsere sorgfältig ausgewählten Premium-Unterkünfte.

Für manche Reisende geht es um die Sehnsucht nach Natur, für andere um Selbstfindung. Es kann, muss aber nicht immer der Jakobsweg sein: eine Reise auf einem der schönsten Pilger-Weitwanderwege Europas, dem Franziskusweg.

Die geheimen Gärten von Venedig

Grüne Oasen in der Lagune! Palastgärten – Klostergärten – Insel San Erasmo – Garteninsel Giudecca. Venedig – wer kennt sie nicht, die romantische Lagunenstadt an der Adria? Berühmt sind vor allem die Kultur-Schätze; die wenigsten Besucher haben jedoch eine Ahnung, dass in Venedig auch Garten-Juwelen versteckt sind – die „Giardini Segreti“ („geheime Gärten“), von denen wir einige der schönsten entdecken werden. Selbst Einwohner von Venedig schütteln ungläubig den Kopf, wenn man erzählt, es würden sich etwa 500 (!) Gärten in ihrer einzigartigen Stadt verstecken.

Im 17. und 18. Jahrhundert galt die Stadt als „Königin der Gärten“, hatte sie doch mehr botanische Gärten als der Rest Italiens vorzuweisen. Die privaten grünen Paradiese der reichen, venezianischen Patrizier blieben wohlbehalten hinter hohen Mauern der Öffentlichkeit stets vorenthalten … Seien Sie mit dabei, wenn die geheimen und versteckten Gärten von Venedig die Gartentore exklusiv für uns öffnen!

Wandern am Franziskusweg, Teil 2 (Assisi-Rom)

Unsere Wander- und Pilgerreise geht weiter. Franziskusweg von Assisi nach Rom, Teil 2.

Unsere Wander- & Pilgerreise durch Umbrien und Latium – auf Wegen, die schon Franz von Assisi vor über 800 Jahren begangen haben soll – geht weiter. Durch malerische Täler, einsame Berglandschaften und herrlich mittelalterliche Städte, vorbei an alten Klöstern und Burgen. Der Franziskusweg ist etwas Besonderes sowohl für Pilger als auch für Natur- und Kulturfreunde. Hier kann man die Stille der Wege genießen, die noch längst nicht so bekannt sind wie die Jakobswege. Freuen Sie sich auf dieses besondere Erlebnis Franziskusweg!

„Mit den Füßen spielen, mit dem Herzen singen.“ Oliva Reisen

Wandern am Franziskusweg, Teil 1 (Florenz-Assisi)

Franziskusweg von Florenz über La Verna, Assisi nach Rom, auf den Spuren von Franz von Assisi – noch ein Geheimtipp! Wenn Sie gerne wandern, aber auch ein wenig pilgern möchten, so wie Sie es vielleicht auch schon auf dem Jakobsweg mit uns getan haben, dann begleiten Sie uns doch auf dem Franziskusweg. Wir durchwandern wunderschöne Gegenden Italiens – malerische Täler, einsame Berglandschaften und mittelalterliche Städte, vorbei an Burgen und alten Klöstern.

Auf dem Franziskusweg kommen sowohl Pilger als auch Natur- und Kulturfreunde voll auf ihre Kosten. Lassen Sie Ihre Gedanken einfach schweifen. Genießen Sie die Stille der Wege, die längst noch nicht so bekannt sind wie der Jakobsweg. Freuen Sie sich auf ein besonderes Erlebnis: Italien dort zu erwandern, wo es besonders schön ist – auf Pfaden, die Franz von Assisi vor über 800 Jahren gegangen sein soll.

„Tue erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche!“ Franz von Assisi

Rom – Italienische Gartenlust, zur Rosenblüte

Lassen auch Sie sich entführen in die Zeiten des Anfangs und der Blüte unserer Kultur und erleben Sie dabei in Rom, und in der abwechslungsreichen Landschaft Latiums, die die „Ewige Stadt“ umgibt, Gärten vom Feinsten. Es warten die uralten Gärten der Päpste im Vatikan, romantische Landhäuser vor den Toren Roms und blühende Rosengärten.

Außerdem wird uns wohl auch das Zauberreich von Ninfa in seinen Bann ziehen. „Die Idee, was ein Garten sein sollte, kommt nirgendwo auf der Welt besser zum Ausdruck als hier“, beschrieb der englische Gartenexperte Monty Don diesen romantischsten Garten der Welt in Sermoneta. Die Gärten des Castelgandolfo in den Albaner Bergen und der „Giardino degli Aranci“ im Parco Savello auf dem Avantinhügel lassen Blumenfreude ebenso frohlocken. Und dann wären da noch die bezaubernden Wasserspiele im Garten der Villa d’Este in Tivoli, wo Franz Liszt das berühmte „Jeux d’eau à la ville d’Este“ komponierte. Zaubergärten und „La Dolce Vita“ vom Feinsten auf dieser exquisiten Reise!

Traumwanderung Amalfiküste

Wandererlebnis für Körper und Gemüt! „Der Tag, an dem sie ins Paradies kommen, wird für die Amalfitaner ein Tag sein wie jeder andere“, hat ein einheimischer Schriftsteller behauptet. An der schönsten Küste Süditaliens lassen sich großartige Wanderungen unternehmen. Alte Maultierpfade und Wege zwischen Orangen- und Zitronengärten führen in äußerst abwechslungsreiche Regionen: über Berghänge und Blumenwiesen, durch Olivenhaine und Laubwald, in Fels- und Gartenlandschaften. Und immer genießt man den Ausblick aufs Meer. Berühmte Orte wie Amalfi, Ravello, Sorrent und Positano liegen auf unserem Weg. Wandererlebnis für Körper und Gemüt!

 

„Malerische Cinque Terre“, Italien

Die Magie des Gehens – grenzenlos wandern! Die berühmteste und meistbesuchte Wanderregion Italiens bietet aufregend schöne Wege. Uralte Pfade hoch über dem Meer führen mit großartiger Aussicht durch Weinberge, Olivenhaine und an Steilhängen entlang, die mit Wolfsmilch, Ginster und Kakteen bewachsen sind. Die Dörfer dieses jahrhundertelang völlig abgeschiedenen Gebiets sind so gut erhalten wie nirgendwo sonst an der italienischen Küste. Seit sie zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen, sind die Cinque Terre der mittlerweile wohl bekannteste Geheimtipp Italiens.

Ein ideales Gebiet für Wanderer und ein Landschaftskunstwerk: Seit 1.000 Jahren haben die Menschen dem Wald fruchtbares Land abgetrotzt und kultivierbare Terrassen angelegt. Traumhafte Fußpfade verbinden die fünf Küstenorte miteinander. Sie führen vorbei an Zitronen- und Orangenbäumen, Weinterrassen oder duftenden Macchien, durch Kastanien- und Pinienwälder, und immer meint man, zwischen Himmel und Wasser zu schweben. Vernazza gilt als schönster und berühmtester der fünf Orte. Der größte der fünf Orte ist Monterosso. Corniglia ist der einzige Ort, der nicht direkt am Meer liegt. Nicht nur die „Via dell’Amore“ zwischen Manarola und Riomaggiore ist etwas für Romantiker!

NEU bei OLIVA Reisen: Um Ihnen ein noch besseres Wandererlebnis bieten zu können, werden Sie von zwei Wander­guides begleitet. Wählen Sie selbst, ob Sie in der moderaten oder in der anspruchsvollen Gruppe wandern möchten!

Mystisches Venedig – ein Wintertraum

Jetzt ist eine der besten Zeiten, Venedig zu entdecken. Denn im Winter offenbart die Lagunenstadt ihre wahre Schönheit: Keine Touristenmassen die sich durch die Gassen wälzen. In den Museen, Kirchen und Palästen ist es angenehm ruhig. Und der modrige Geruch, der in den heißen Monaten aus den Kanälen hochsteigt, ist einer würzigen Seeluft gewichen.

Ihren besonderen Zauber entfaltet die Stadt, wenn die ersten Sonnenstrahlen die Nebelschwaden durchbrechen und die historischen Bauten und Brücken in ein mystisches Licht tauchen. Bummeln Sie mit unserer Venedig-Kennerin Dr. Maria Kryza-Gersch durch verträumte Sestieri, genießen Sie typische venezianische Cicchetti in urigen Baccari und lernen Sie das unbekannte Venedig mit seinen unzähligen Sehenswürdigkeiten kennen!

Amalfiküste & Insel Ischia

Drei „grüne“ Schätze, in einer Reise: Ischia, Capri & Amalfi! Begleiten Sie uns in eine von der Natur verwöhnte Region Italiens. Üppiger Oleander, duftende Zitronenbäume: Der Golf von Neapel präsentiert sich dank seines milden Klimas und der fruchtbaren Vulkanerde wie ein Garten Eden. Kein Wunder, dass sich die Reichen und Schönen schon immer gerne an dieser Küste niedergelassen haben. Davon zeugt zum Beispiel die Villa Cimbrone in Ravello: Umgeben von prächtigen Gärten bietet sie ihren Besuchern einen fantastischen Ausblick auf die Amalfiküste. Zu den schönsten Privatgärten Italiens gehören natürlich auch die Mortella-Gärten auf der grünen Insel Ischia mit landschaftlicher Vielfalt und heilsamen Thermalquellen, in denen Mittelmeergewächse ebenso gedeihen wie Taschenfarne aus Australien. Eine Reise, die Freude machen wird!

NEU! Wir verbringen nun erstmal zwei Tage auf der Insel Ischia, die wohl größte und quirligste Insel im Golf von Neapel! Es erwarten Sie wunderbare subtropische Gärten und antike Schätze. Wir haben für Sie bewusst auch Zeit für individuelle Erkundungen auf dieser Insel eingeplant.

Amalfiküste & Insel Ischia

Drei „grüne“ Schätze, in einer Reise: Ischia, Capri & Amalfi! Begleiten Sie uns in eine von der Natur verwöhnte Region Italiens. Üppiger Oleander, duftende Zitronenbäume: Der Golf von Neapel präsentiert sich dank seines milden Klimas und der fruchtbaren Vulkanerde wie ein Garten Eden. Kein Wunder, dass sich die Reichen und Schönen schon immer gerne an dieser Küste niedergelassen haben. Davon zeugt zum Beispiel die Villa Cimbrone in Ravello: Umgeben von prächtigen Gärten bietet sie ihren Besuchern einen fantastischen Ausblick auf die Amalfiküste. Zu den schönsten Privatgärten Italiens gehören natürlich auch die Mortella-Gärten auf der grünen Insel Ischia mit landschaftlicher Vielfalt und heilsamen Thermalquellen, in denen Mittelmeergewächse ebenso gedeihen wie Taschenfarne aus Australien. Eine Reise, die Freude machen wird!

NEU! Wir verbringen nun erstmal zwei Tage auf der Insel Ischia, die wohl größte und quirligste Insel im Golf von Neapel! Es erwarten Sie wunderbare subtropische Gärten und antike Schätze. Wir haben für Sie bewusst auch Zeit für individuelle Erkundungen auf dieser Insel eingeplant.

ABGESAGT! Sardinien, Wandern im Nordwesten

Die Nordwestküste von Sardinien ist eine abwechslungsreiche und spannende Entdeckerregion. Leuchtender Kalkstein, abgerundeter Granit, roter Fels oder bizarre Lava – die Nordwestküste ist geologisch sehr vielfältig und bringt so manchen edlen Tropfen zur Reife. Die malerischen Orte ist eindeutig katalonisch geprägt und laden zum Erkunden ein. In dieser Woche erleben Sie die schönsten Küstenwanderungen der Region, immer mit Aussicht auf das tiefblaue Meer – natürlich dürfen auch ein paar Badepausen nicht fehlen! Die Einfahrt in den schmalen Hafen von Bonifacio bleibt unvergesslich, genauso wie die Aussicht von unserer Wanderung aus, auf die Stadt über den weißen Klippen.

ABGESAGT! Romanische Schätze in den Marken erwandern

Idylle zwischen Adria und Apennin. “Ganz Italien in einer Region”, sagt man über die Marken. Die einzige Pluralregion Italiens bietet Entdeckungsfreuden mit viel Ursprünglichkeit. Künstler wie Raffael und Leopardi gingen aus diesem inspirierenden Landstrich hervor. Die Marken bezaubern mit bäuerlicher Hügellandschaft, mittelalterlichen Dörfern und romanischen Kirchen und Abteien. Wir erkunden das Hinterland der Marken mit dem Bus und zu Fuß bei kleinen Wanderungen und schließen unsere Reise im berühmten Marienwallfahrtsort Loreto ab.
Psst! Geheimtipp, nicht weitersagen!

 

Bauerngärten & Kräuterschätze Südtirols

Die blühende Lust auf Gärten inmitten der wunderschönen Landschaft Südtirols! Wir möchten Ihnen mit dieser Reise zeigen, wie ein Südtiroler Bauerngarten zu einer wachsenden Oase des Glücks werden kann. 300 Tage Sonne und beeindruckende Kontraste zwischen alpiner und südlicher Naturlandschaft machen die Region im Norden Italiens zum idealen Ziel für eine Gartenreise. Wir entdecken schöne Privat-Bauerngärten, schlendern durch Laubengänge und Gassen der Südtiroler Städte. Von den Bäuerinnen erfahren Sie einiges über den Bio-Anbau, erhalten Tipps zur Verwendung von Kräutern, die gerne auch in Form von Aufstrichen oder Gewürzsäckchen dargereicht werden. Eine Gartenreise, die Freude machen wird und auf der viel Wissen weitergegeben wird!

Wanderparadies Liparische Inseln

Die Liparischen Inseln sind allesamt mehr oder weniger klein. Die Eindrücke, welche sie dem Reisenden bieten, sind jedoch großartig: Seien es der alte Hafen und die Flaniergassen im Städtchen Lipari, versteckte Badebuchten oder die rauen, durchaus pulstreibenden Gebirgslandschaften, die auf unseren Wandertouren erobert werden. Nicht zu vergessen ist natürlich die italienische Küche in unserem Hotel.

Der Archipel besteht aus sieben Inseln, die nördlich von Sizilien, inmitten des türkisblauen Mittelmeers liegen. Traumhaft die Wanderung auf Salina. Sattgrüne üppige Vegetation und der markante Doppelgipfel sind das Wahrzeichen der Insel. Beeindruckend die Wanderung auf Vulcano zum Gran Cratere. Wir „hüpfen“ mit der Fähre von Inseln zu Insel und lassen dabei die Seele baumeln. Die „Sieben Schwestern unter dem Wind“ sind wahrhaftig ein Wanderjuwel!

Ein Höhepunkt dieser Reise ist sicherlich die Stromboli-Wandertour auf der Insel Stromboli. Ein exklusives Wander-Ziel mit traumhaftem Panorama.

Traumwanderung Amalfiküste

Wandererlebnis für Körper und Gemüt! „Der Tag, an dem sie ins Paradies kommen, wird für die Amalfitaner ein Tag sein wie jeder andere“, hat ein einheimischer Schriftsteller behauptet. An der schönsten Küste Süditaliens lassen sich großartige Wanderungen unternehmen. Alte Maultierpfade und Wege zwischen Orangen- und Zitronengärten führen in äußerst abwechslungsreiche Regionen: über Berghänge und Blumenwiesen, durch Olivenhaine und Laubwald, in Fels- und Gartenlandschaften. Und immer genießt man den Ausblick aufs Meer. Berühmte Orte wie Amalfi, Ravello, Sorrent und Positano liegen auf unserem Weg.

 

Die Gärten Venedigs und des Veneto

Die Gärten Venedigs und des Veneto sind etwas ganz Besonderes. Italien ist reich an schönen Gärten und Kulturstätten. Unsere Gardentour beginnt. Wir besteigen ein privates Boot, das uns auf die Insel Torcello in der nördlichen Lagune bringen wird. Später checken wir im superior Hotel Belle Arti ein, das im zentralen, aber ruhigen Gebiet auf der Hauptinsel Venedigs liegt. Das Hotel befindet sich im Herzen des wahren Venedig, nahe der Rialto-Brücke, des Ca‘ d’Oro und der Piazza San Marco, und doch jenseits der Menschenmassen.

Am folgenden Tag treffen wir unsere örtliche Reiseleitung, Mitglied im WIGWAM Venice Garden. Sie wird uns die jahrtausendealte Geschichte Venedigs anhand der vielen verschiedenen faszinierenden Gärten vorstellen. Am dritten Tag durchqueren wir die Lagune in einem privaten Boot, das den Brenta-Kanal durchfahren darf.

Für die nächsten Tage residieren wir im Hotel Asolo in der charmanten Hügelstadt Asolo. Dieser magische Ort hat über die Jahrhunderte immer wieder Künstler angezogen wie z.B. Pietro Bembo. Von hier aus brechen wir auf, um eine Vielfalt an Gärten zu besuchen und genießen traditionelle Speisen in einheimischen Restaurants und als Gäste in diesem Albergo.

Garten- & Erlebnisreise an die Amalfiküste

Begleiten Sie uns zur schönsten Jahreszeit in eine von der Natur verwöhnte Region Italiens. Üppiger Oleander, duftende Zitronenbäume: Der Golf von Neapel präsentiert sich dank des milden Klimas und der fruchtbaren Vulkanerde wie ein Garten Eden. Kein Wunder, dass sich die Reichen und Schönen schon immer gerne an der Küste niedergelassen haben. Davon zeugt zum Beispiel die Villa Cimbrone: Umgeben von prächtigen Gärten bietet sie einen fantastischen Ausblick auf die Amalfiküste.

Zu den schönsten Privatgärten Italiens gehören natürlich auch die Mortella-Gärten auf der grünen Insel Ischia (mit landschaftlicher Vielfalt und heilsamen Thermalquellen), in denen Mittelmeergewächse ebenso gedeihen wie Taschenfarne aus Australien. Eine Reise, die Freude machen wird!

GOLF VON NEAPEL | SORRENT | POMPEJI | CAPRI | AMALFITANA – EIN LECKERBISSEN FÜR JEDEN ITALIEN-LIEBHABER!

Sardiniens Süden, ein Naturerlebnis

Zu Fuß entdecken wir die schönsten Küstenabschnitte auf Sardinien abseits der Touristenströme. Wir genießen die herrlichen Ausblicke auf das türkisfarbene Meer, während uns die abwechslungsreichen Wanderungen durch Wälder, Macchia und entlang wilder Küsten führen. Wir erwandern das faszinierende Bergland, werden Bekanntschaft mit den wunderbaren Flamingos machen, und nehmen Sie mit zur Cantina Santadi. Und damit sich die Wanderfüße auch mal erholen können, gibt es Strand- und Kulinarikpausen: Die gastfreundlichen Agritourismo und Hotels heißen uns willkommen und verwöhnen uns mit einheimischer Küche. Vor allem für Fischliebhaber bietet die sardische Küche zahlreiche Leckerbissen. Ein weiteres Highlight ist der Besuch der quirligen Hauptstadt Cagliari mit dem wunderbaren kulturellen Zentrum.

Wandern am Franziskusweg, Teil 2 (Assisi-Rom)

Unsere Wander- und Pilgerreise geht weiter. Franziskusweg von Assisi nach Rom, Teil 2.

Unsere Wander- & Pilgerreise durch Umbrien und Latium – auf Wegen, die schon Franz von Assisi vor über 800 Jahren begangen haben soll – geht weiter. Durch malerische Täler, einsame Berglandschaften und herrlich mittelalterliche Städte, vorbei an alten Klöstern und Burgen. Der Franziskusweg ist etwas Besonderes sowohl für Pilger als auch für Natur- und Kulturfreunde. Hier kann man die Stille der Wege genießen, die noch längst nicht so bekannt sind wie die Jakobswege. Freuen Sie sich auf dieses besondere Erlebnis Franziskusweg!

„Mit den Füßen spielen, mit dem Herzen singen.“ Oliva Reisen

Wandern am Franziskusweg, Teil 1 (Florenz-Assisi)

Franziskusweg von Florenz über La Verna, Assisi nach Rom, auf den Spuren von Franz von Assisi – noch ein Geheimtipp! Wenn Sie gerne wandern, aber auch ein wenig pilgern möchten, so wie Sie es vielleicht auch schon auf dem Jakobsweg mit uns getan haben, dann begleiten Sie uns doch auf dem Franziskusweg. Wir durchwandern wunderschöne Gegenden Italiens – malerische Täler, einsame Berglandschaften und mittelalterliche Städte, vorbei an Burgen und alten Klöstern.

Auf dem Franziskusweg kommen sowohl Pilger als auch Natur- und Kulturfreunde voll auf ihre Kosten. Lassen Sie Ihre Gedanken einfach schweifen. Genießen Sie die Stille der Wege, die längst noch nicht so bekannt sind wie der Jakobsweg. Freuen Sie sich auf ein besonderes Erlebnis: Italien dort zu erwandern, wo es besonders schön ist – auf Pfaden, die Franz von Assisi vor über 800 Jahren gegangen sein soll.

„Tue erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche!“ Franz von Assisi

„Malerische Cinque Terre“, Italien

Die Magie des Gehens – grenzenlos wandern! Die berühmteste und meistbesuchte Wanderregion Italiens bietet aufregend schöne Wege. Uralte Pfade hoch über dem Meer führen mit großartiger Aussicht durch Weinberge, Olivenhaine und an Steilhängen entlang, die mit Wolfsmilch, Ginster und Kakteen bewachsen sind. Die Dörfer dieses jahrhundertelang völlig abgeschiedenen Gebiets sind so gut erhalten wie nirgendwo sonst an der italienischen Küste. Seit sie zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen, sind die Cinque Terre der mittlerweile wohl bekannteste Geheimtipp Italiens.

Ein ideales Gebiet für Wanderer und ein Landschaftskunstwerk: Seit 1.000 Jahren haben die Menschen dem Wald fruchtbares Land abgetrotzt und kultivierbare Terrassen angelegt. Traumhafte Fußpfade verbinden die fünf Küstenorte miteinander. Sie führen vorbei an Zitronen- und Orangenbäumen, Weinterrassen oder duftenden Macchien, durch Kastanien- und Pinienwälder, und immer meint man, zwischen Himmel und Wasser zu schweben. Vernazza gilt als schönster und berühmtester der fünf Orte. Der größte der fünf Orte ist Monterosso. Corniglia ist der einzige Ort, der nicht direkt am Meer liegt. Nicht nur die „Via dell’Amore“ zwischen Manarola und Riomaggiore ist etwas für Romantiker!

NEU bei OLIVA Reisen: Um Ihnen ein noch besseres Wandererlebnis bieten zu können, werden Sie von zwei Wander­guides begleitet. Wählen Sie selbst, ob Sie in der moderaten oder in der anspruchsvollen Gruppe wandern möchten!

ARCHIVE